Ohr Pulsschlag (Möglicher tomor) mit 15 HILFEE :(

    Hallo, Höre manchmal so nicht immer aber mein Pulsschlag im ohr für 10-20sek..


    und das beunruhigt mich langsam habe gegoogelt da steht das kann ein Möglicher Tomor sein..


    Habe auch manchmal schwindel gefühl, Dann sehe ich kurz schwarz vor augen und meine ohren sind für paar sek so zu..


    Aber kein plan ob das vom Blutdruck kommt oder so, Und kopfschmerzen hatte ich auch gestern aber habe Tabletten genommen war wieder weg..


    habe auch selten so ziehen/druck am ohr..


    Habe auch sehr viel stress moment mit mir selbst..


    Was denkt ihr was das ist :(


    Jetzt ist ja silvester bald habe mich so gefreut und jetzt mache ich mir unnormal sorgen was denkt ihr :((

  • 7 Antworten

    Also ich habe das auch gelegentlich und bin völlig gesund. Ich weiss, dass ich


    keinen Hirntumor habe, da ich aus anderen Gründen ein MRT vom Kopf hinter mir habe.


    Wenn es häufiger auftritt oder länger andauert kann die Ursache eine Anämie sein.


    Blutuntersuchung beim Hausarzt !!! Wenn dies nicht zutrifft muss ein MRT gemacht werden, da es sich


    auch um eine AV-Fistel handeln könnte.


    Pulssynchroner Tinnitus ist kein charakteristisches Symptom für einen Hirntumor.


    Deine Beschwerden sind ganz typisch für Stress.


    Freue Dich weiter auf Silvester. Ein Hirntumor hast Du garantiert nicht.

    Wenn du dir mit 15 über solche Dinge so sehr Gedanken machst dann solltest du diese Angst mit seinem Arzt besprechen und behandeln eh du in eine handfeste hypochondrische angststörung rutscht.

    er ist eben sensibel und macht sich über körperliche Symptome Gedanken, finde ich nicht schlimm, er kann es ja abklären lassen und wenn man so was Komische hat, kriegt man eben Angst, erst recht mit 15! Deswegen ist oder wird er noch lange kein Hypochonder (so wie ich bspw.)


    Gruß,


    Kuller

    Na, es ist doch schon etwas übertrieben, wenn ich wegen meinem Puls denke, mit mir stimmt etwas nicht.


    Kannst ja froh sein, dass du nicht alle erdenklichen Krankheiten hast. Symptome googlen ohne genaue Hintergrundinformation und Hintergrundwissen kann in soetwas ausarten, dass man denkt, man hat etwas, was gar nicht sein kann.


    Immer ruhig Blut, ansonsten direkt zum Onkel Doc, und nicht zu Google.

    ja das mit dem Googeln nach Krankheiten ist schlimm; man neigt dann dazu, alles irgendwie zu kombinieren, ohne Wissen um die fachlichen Zusammenhänge sich seine schlimme Krankheit zu kreiren..........und glaubt dabei mit dem eigenen Körpergefühl das fehlende medizinische Wissen zu ersetzten.