Ohrenrauschen (ohne Tinitus), Ohrenschmerzen

    Habe seit vier Wochen folgendes Problem: In stressigen Situationen oder wenn ich stark übermüdet bin, höre bzw. spüre ich ein Rauschen im Ohr. Es ist wie schon erwähnt eher ein Gefühl als ein Geräusch, es ist, als würde der Druck im Ohr steigen. Danach schmerzen meine Ohren stark. Ausserdem höre ich beim Schlucken ein Knacken im rechten Ohr (der Druck ist beidseitig). Dazu kommt ein Starregefühl um die Augen, Verspannungen, Husten und extreme Erschöpfung. Ich war schon beim Hausarzt, wo ich Nasensprays bekommen habe und beim HNO, der nichts auffälliges gefunden hat, mir aber Magnesium mitgegeben und eine Sauerstofftherapie durchgeführt hat, da es laut ihm ein Tinitus ist. Was könnte mir sonst noch helfen bzw an was bin ich erkrankt?

  • 2 Antworten

    Hallo, sollte es wirklich Tinnitus sein, könnte dir die Terzo Gehörtherapie helfen. Dabei wird die Signalverarbeitung im Gehirn aktiviert. Das Training muss man täglich für ca. eine halbe Stunde durchführen. Weitere Infos zu der Therapie findest du hier: [...]. Gute Besserung!

    Hallo


    Terzo Gehörtherapie ist schon sehr gut. Ich würde aber auf jeden Fall eine 2. Meinung eines HNO Arztes einholen. Es gibt auch welche die sich auf Tinnitus spezialisiert haben.


    Bei mir hat das übrigens auch so angefangen, nur habe ich die Angelegenheit "verschlampert" und habe jetzt einen Dauertinnitus - mal schlimmer, mal weniger.


    Alles Gute