Ohrenschmerzen

    Hallo, es geht um Folgendes;

    gestern abend bekam ich ziemliche Kopfschmerzen, u. dann auch Ohrenschmerzen. Danach stellte sich ein Grippegefühl ein, u. ich fühl mich nun angeschlagen, u. manchmal angespannt.

    Kenne das von früher, wo ich dann oft Antibiotika brauchte, z.B. wegen Sinusitis.

    Wollte heute auch nicht gleich zum Arzt, u. jetzt ist erstmal Wochenende. Naja.

    Die Ohrenschmerzen sind jetzt nicht durchgehend; ist da aber zu vermuten, dass es eine behandlungspflichtige Mittelohrenzündung ist?

    Oder muss man nicht gleich damit rechnen? Hören tue ich normal.

  • 3 Antworten
    Sommerferien83 schrieb:

    Die Ohrenschmerzen sind jetzt nicht durchgehend; ist da aber zu vermuten, dass es eine behandlungspflichtige Mittelohrenzündung ist?

    Oder muss man nicht gleich damit rechnen? Hören tue ich normal.

    Diese Frage kann und darf dir hier niemand beantworten (hier ist ein Laienforum und Ferndiagnosen sind auch verboten)

    ich würd‘s mal mit otalgan versuchen, wenn es nicht besser wird, ab zum arzt.


    das darf nicht lange unbehandelt bleiben

    Am besten ein Ibu einwerfen und ab zum Arzt ;-)