ich sollte ja nur einen kittel tragen(also nix da mit unterhose)...tja,ich habe meine anbehalten und gesagt das ich nichts anhabe ]:D ..ich meine 1.was wollen sie da unten?! :|N und 2.das kann man ja schelcht kontrolieren ;-D

    Klar, geht alles...aber...muss es sein ;-) Man fühlt sich eh schon total unwohl und dann kommt sowas noch dazu...jaja, die Schamhaftigkeit der Leute, was? :=o Viele finden das sicher nich sehr schlimm, aber für andre sind das die essentiellen Fragen des Lebens (mal ganz überspitzt ausgedrückt |-o )


    Ich hätts sicher auch überlebt und nich protestiert...aber meine Unterhose gab mir ein gewisses Gefühl der Sicherheit ;-D

    Ja ich gaube schon das es bei mir sein musste, das eine war eine Bauch OP da stört die UNterwäsche und muss eh weg und das andere war ne Knie OP, da kenne ich es nicht anders als das man ein Netzhöschen trägt. Kann man mit der Einlage ja auch nichts sehen, also ist es okay genauso wie die eigene Wäsche

    Hm, das is ein Argument, wenn in dem Bereich operiert wird, könnts echt störend sein hab nix gesagt :-X


    aber ich finds eben voll okay, dass bei Mandel-Ops was anbehalten werden darf


    Und wenn ich ne Netzhose gekriegt hätte,wär ich damit genauso zufrieden gewesen wie mit meiner eigenen :)z

    Zitat

    2.das kann man ja schelcht kontrolieren ;-D

    Wenn du in Narkose bist: Hemdchen hoch und weg mit dem Ding ;-)


    Bei meiner Mandel-OP durfte ich meine Unterhose anbehalten, bei meiner Gyn-OP musste ich sie leider ganz ausziehen ;-D Dafür hatte ich ne schicke Mütze sowie Gummi-Überzieher für die Füße.

    Das kann man sehr wohl kontrollieren. Bevor ich Patienten in den OP bringe kontrolliere ich sowas nach. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser ]:D


    Und man sieht ja auch hier warum das besser ist. Ich bin nämlich dann diejenige die einen auf den Sack bekommt wenn die Patienten nicht rasiert sind, falsch angezogen sind, Schmuck umhaben etc ...