Plötzliches quietschen im Ohr beim Naseputzen

    Hallo ihr lieben,

    Ich habe mir gerade eben versucht meine Nase zu putzen, da ich gemerkt habe "ok die ist voll", jedoch sind das nur die Nebenhöhlen gewesen und wirklich was raus kam auch nicht. Nur, beim ersten Mal Nase putzen, kam auf einmal in meinem Ohr so ein richtig lautes quietschen und jetzt tut bisschen mein Ohr weh. Ich bin nicht erkältet oder ähnliches. Ich frage mich Gerade nur was es war, da ich vor kurzem beim Ohren Arzt war und alles ok ist. Mein Ohr fühlt sich auch so an als ob ich dadurch gedämmt hören würde. Vielleicht hat jemand mal ähnliche Erfahrungen gemacht

  • 4 Antworten

    Völlig harmlos, da ist die Eustach'sche Röhre verklebt und ein Luftbläschen quält sich da durch die schleimige Schwellung.


    Wie kommst du auf die unlogisch Annahme, eine volle Nase mit Sekret zu haben dass dies damit nichts zu tun hat?


    Die Eustach'sche Röhre dient der Belüftung und das Quietschen ist völlig harmlos. Abschwellende Maßnahmen würde meine HNO Ärztin empfehlen, ACC akut verschreiben, Nasenspülungen mit Meersalz machen....


    Ich hatte das schon einige Male in meinem Leben, wenn es gerade beim Telefonieren quietschte, hat man sich am anderen Ende der Leitung halb kaputt gelacht.


    Kann schließlich auch nicht jeder... Quietschen meine ich.

    Da ist beim Nase Putzen Luft durch die Eustachi-Röhre gedrückt worden. Wenn ein Überdruck im Ohr entsteht, tut das schon mal etwas weh.

    So ähnlich wie sich ein Druckunterschied zwischen Außen- und Innenohr baufbaut,wenn man in den Bergen schnell größere Höhenunterschiede zurücklegt.

    Bei mir klappt ein Druckausgleich, indem ich schlucke.

  • Hyperion

    Hat das Thema geschlossen