Schleim im Hals -> Mundgeruch

    Hallo Leute,


    es ist mir wirklich peinlich, darüber zu reden, aber da ich einfach keine Lösung für das Problem finde, wende ich mich an euch. Ich habe schon seit ungefähr zwei oder drei Jahren das Problem, dass ich immer Schleim im Hals habe und ihn einfach nicht loswerde. Ich habe in diesen drei Jahren schon einiges ausprobiert, aber nichts davon hat wirklich geholfen. Kurz ein paar Infos zu mir: Ich bin 25 Jahre alt, rauche nicht und trinke keinen Alkohol. Ich habe mich damals ziemlich ungesund ernährt, aber war nicht wirklich übergewichtig. Seit ungefähr sechs Monaten ernähre ich mich gesund. Ich putze mir meine Zähne morgens und abends und manchmal, sofern es die Zeit zulässt, auch ein drittes Mal auf der Arbeit. Meistens direkt nach dem Mittagessen.


    Als ich damals danach gegoogelt habe, wurde auf etlichen Seiten behauptet, es läge in 90% der Fälle an einer unzureichenden Mundpflege. Ich habe damals keine Zahnseide oder ähnliches benutzt und habe mir meine Zähne auch nicht professionell reinigen lassen. Vor ungefähr zwei Jahren habe ich mir einen Flosser (Munddusche) zugelegt, um die Zahnzwischenräume ebenfalls reinigen zu können. Eine professionelle Zahnreinigung lasse ich zweimal jährlich machen. Daran scheint es aber nicht gelegen zu haben, denn das Problem bestand weiterhin.


    Daraufhin habe ich gelesen, dass es auch an Allergien liegen kann. Ich habe beim Hausarzt einen Allergietest machen lassen und dort kam heraus, dass ich eine ziemlich heftige Pollenallergie habe. Anscheinend sogar gegen mehrere Pollenarten. Meine Hausärztin riet mir von einer Desensibilisierung ab, weil es nicht nur eine Pollenart war und ich im Laufe der Behandlung sogar noch mehr Probleme bekommen könnte.


    Also weiter recherchiert. Ich habe von einigen Leuten gelesen, dass sie ihre Allergien mit einer Nasenspülung sehr gut in den Griff bekommen haben. Das habe ich dann auch ausprobiert für ungefähr einen Monat. Aber auch da konnte ich keinen Unterschied zu vorher feststellen. Klar, nach der Nasenspülung ist die Nase schön frei, aber am nächsten Morgen oder manchmal sogar noch am selben Abend war der Hals wieder voller Schleim.


    Jetzt gehen mir wirklich die Ideen aus. Dieser verdammte Schleim im Hals und der daraus resultierende Mundgeruch schränkt mein Leben extrem ein. In meinem Job muss ich mich täglich mit Menschen unterhalten. Deswegen habe ich fast den ganzen Tag Kaugummi gekaut oder halt so Minzbonbons, um den Mundgeruch zu überdecken. Auch Mundspülungen helfen da leider nicht wirklich... Seit Corona befinden wir uns im Homeoffice, das heißt, ich habe keinen direkten Kontakt mehr zu Kunden, aber ich möchte trotzdem etwas dagegen unternehmen und eine dauerhafte Lösung dafür finden. Habt ihr eine Idee, woran das liegen könnte? Sowohl meine Hausärztin als auch eine HNO-Ärztin, die mir empfehlen wurde, konnten mir nicht weiterhelfen...


    Als ich noch klein war, wurden mir die Mandeln entfernt. Keine Ahnung, ob es etwas damit zu tun haben könnte. Das Problem mit dem Schleim im Hals/Mundgeruch habe ich aber erst seit 2-3 Jahren.


    Gibt es vielleicht Experten, die sich genau auf solche Fälle spezialisiert haben?

  • 7 Antworten

    Du hast ja geschrieben, dass du dich gesund ernährst, aber jeder hält ja was anderes für gesund. Ich kann dir nur sagen, wie ich das Problem mit der Verschleimung (in Hals und Nebenhöhlen) lösen konnte: rein pflanzliche Ernährung, sprich keine Milchprodukte und Fleisch mehr, kein Weizen (generell wenig stärkehaltige Lebensmittel), kein Industriezucker bzw. generell wenig Süßungsmittel, wenn auch in Form von Datteln etc. Es gibt Listen im Internet mit Lebensmitteln, die verschleimen und welchen, die es nicht tun. Und dann auch konsequent durchziehen. Aber muss jeder selbst wissen, viel Glück :)

    Freimaurer schrieb:

    Läuft der Schleim von den Nebenhöhlen hinten den Rachen runter?

    Glaube schon, ja. Mir fällt es besonders auf, wenn ich mich hinlege. Ist schwer zu beschreiben...

    Den Blödsinn mit Schleim ('Verschleimung') durch Milchprodukte gleich vergessen, das ist nicht wie Körper funktionieren.


    Könnte eine Stinknase (Ozeana) mithineinspielen?

    Fiorentina2017 schrieb:

    Den Blödsinn mit Schleim ('Verschleimung') durch Milchprodukte gleich vergessen, das ist nicht wie Körper funktionieren.

    💩

    Layla101 schrieb:
    Fiorentina2017 schrieb:

    Den Blödsinn mit Schleim ('Verschleimung') durch Milchprodukte gleich vergessen, das ist nicht wie Körper funktionieren.

    💩

    Anstatt mit emojis, kannst du dich vl. mit Inhalt hervortun. Ich biete folgende wissenschaftliche Studien und einen zusammenfassenden Artikel


    https://www.researchgate.net/p…n_or_Occurrence_of_Asthma

    https://adc.bmj.com/content/104/1/91

    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/2154152/

    https://taz.de/Verschleimung-nur-ein-Geruecht/!5166795/


    Vl. schaffst du im neuen Jahr einen einzigen wissenschaftlichen Beleg von Verschleimung bis Säuren-Basen-Haushalt zu bringen. Your choice. (Wobei ich vermute dass dein Anspruch nie war dahingegend Kriterien zu finden)