Schmerzen im Ohr, Kiefer und Wangenknochen... :-(

    Hallo,


    ich habe folgendes Problem und bräuchte ein wenig hilfe.


    Würde ja auch zum Arzt gehen, aber momentan Arbeitsmäßig nicht drinnen und habe auch keine ehrlich gesagt keine Lust umsonst meine Zeit zu verschwenden... :-|


    Vielleicht kann mir hier jemand helfen.


    Also...:


    Seit Wochen habe ich über den Tag öfters verteilt (zwischen 2 und 6 mal) extreme starke stechende Ohrenschmerzen. Die sind wirklich stark.Die schmerzen sind nur ein paar Minuten da, dann verschwinden sie wieder. Wenn die Schmerzen dann nicht da sind, ist ein druck im Unter und Oberkiefer aber auch nur recht kurz. Das ist aber wirklich nicht so schlimm. Wenn ich leicht auf meinen Wangenknoch drücke schmerzt der auch, aber das tut seid Woch leider immer weh wenn ich drauf drücke.


    Ein leichter druck auf der rechten Seite(spielt sich alles auf der rechten Seite ab) habe ich fast den ganzen Tag. Mein rechtes Auge funktioniert einwandfrei, aber (schwierig zu erklären) es ist wie ein leichter Schleier über dem Auge.


    Ich finde das alles halb so wild, aber die Ohrenschmerzen sind teilweise so schlimm, dass ich situationsbedingt überlege ins KH zu fahren. Dann ist es aber plötzlich wieder verschwunden.


    Kann mir einer helfen? Hat jemand einen Rat??


    Danke schonmal im vorraus...


    Ps:Die Wesheitszähne können es nicht sein...

  • 11 Antworten

    das hatte ich auch das waren aber eher so krämpfe in dem bereich ab und zu also starke schmezen war auch nicht beim arzt hab mir da immer ne wärmflasche draufgelegt das tat mir gut und nach paar tagen war alles weg!!und ist nie wieder gekommen !!!die schmerzen hatte ich vor meiner wärmflaschentherapie auch schon 2 bis 3 wochen!weihsheitszähne waren es auch nicht habe keine mehr

    das habe ich auch ab und zu, bei mir kommt das vom Kiefergelenk, war bei mir mal gebrochen.


    Hast du knacken im Kiefer oder knirscht du nachts mit den Zähnen ??? Dann solltest du zum Zahnarzt gehen und der macht dir eine Kunststoffschiene die du nachts trägst und dann gehen die schmerzen weg. Die behandlung übernimmt normalerweise die krankenkasse.

    bin zwar kein doc, aber halte mehrere sachen für wahrscheinlich. klingt auch etwas nach streßbedingt. die nebenhöhlen würde ich ausschließen lassen. hört sich aber auch nach kiefer/gelenk fehlstellung usw an. wenn du nicht mit den zähnen knirschst, es gibt auch so ein extrem verspanntes o. krampfartiges zusammenbeißen nachts, gerade wenn man streß hat. hat deine zunge evtl. morgens abdrücke von zähnen an den rändern? die kurzzeitigen krämpfe sprechen aber auch für den gesichtsnerv (Trigeminusneuralgie).


    aber all das kann nur ein arzt abklären. ich hatte auch mal über monate solche beschwerden. hab mir sogar aus lauter verzweiflung 3 backenzähne in einer woche ziehen lassen, die es jedoch nicht waren :-o .


    rotlicht kannst du auch versuchen. ich bekam damals

    vom kieferchirurgen verschrieben. das war dann irgendwann das einzigste was half.


    wünsche dir gute besserung und nimm dir bitte die zeit für einen arztbesuch ;-)