Seit ein paar Tagen blutige Naseninhalte aber kein Nasenbluten

    Hallo,


    seit ein paar Tagen nun schon ist mir aufgefallen, dass meine Nase öfters zu ist, aber nicht durch einen Schnupfen bzw. Schleim verstopft, sondern dass sich auffällig häufig in letzter Zeit Naseninhalte (Popel) bilden. Wenn ich die dann (meistens mit dem Finger, ganz klassisch eben) entferne, sind manche in letzter Zeit öfters rot, andere teilweise sogar schon richtig schwarz (getrocknetes Blut).


    Da ich ohnehin sehr ängstlich bezüglich Gesundheit geworden bin seit Corona, mach ich mir da nun Sorgen, was das sein soll. Wie gesagt: es ist mir völlig neu, denn früher war die Nase zwar auch mal hin und wieder zu, aber längst nicht so häufig und dann auch nicht blutig. Eigentlich nur sehr selten mal blutig.


    Es ist aber wie gesagt kein Nasenbluten, das mir aus der Nase läuft, es muss irgendwie in der Nase stattfinden.


    Hatte im Dezember erst umfassende medizinische Untersuchungen (darunter mehrere ausführliche und große Blutbilder wegen einer anderen Sache), von daher kann ich zumindest sagen, dass durch die ganzen Blutbilder bisher nichts auffällig war in Richtung Infektionen oder sonstige Erkrankungen.


    Aber das mit dem blutigen Naseninhalt macht mir jetzt doch langsam Sorgen, vor allem, weil es jetzt schon seit ein paar Tagen anhält.

  • 4 Antworten

    Ich hab das auch, bin aber auch schwanger und spritze Heparin. Bei mir kommt das nur in dem Zusammenhang vor.

    Nimmst du Medikamente ein?

    Ich würde mir an deiner Stelle keine großen Sorgen machen. Durch die kalte und trockene Winterluft und durch beheizte Räume trocknet die Nasenschleimhaut aus. Sie ist gereizt und es kommt zu kleinen Blutungen.

    Probiere es mal mit Nasenduschen und anschließend Nasensalbe.

    Die Heizungsluft ist trocken, du popelst und entfernst quasi die Schutzschichten in der Nase.


    Harmloser geht es nicht. Da steckt keine Krankheit hinter, das muss man sich nicht verrückt machen. Hilfreich ist es, die Luftfeuchtigkeit in Räumen zu erhöhen, ein Meerwassernasenspray wäre auch gut.


    Gerade in der Nase liegen Äderchen gleich unter der Haut und können mal bluten. Stinknormal.

    Hatte das auch, der Grund ist aber, bei mit jedenfalls, etwas ganz simples gewesen. Ich habe nämlich gelesen dass es daran liegen kann dass man mit Heizung schläft. Dadurch trocknet nämlich die Nasenschleimhaut. Versuche es damit die Heizung nachts niedriger zu drehen oder sogar komplett abzuschalten. Bei mir hat es funktioniert.