Hey Dolphin!


    Ich bin jetzt total krank, ich friere, bin weiß wie ne Wand und habe sooo Schmerzen:'-( Ich halt das kaum aus, mein Kopf drehen vermeid ich schon, weil am HAls auch außen alles runter schmerzt, die Lymphknoten machen sich ziemlich bemerkbar...Und mein Ohr-auauau. Heute Morgen hab ich Schmerztabletten engeworfen und bin gegangen, es ging heute Morgen eig. auch recht gut. Ist voll super dort! Und ich bin bei den Zwergen, also bei den ganz kleinen:-) Ist so schön und alle voll nett usw. Bin echt happy. Aber als ich zu haus war bin ich gleich ins Bett gefallen, dort war ich abgelenkt und hatte viel zu tun, aber jetzt zu Haus ist die Anspannung gefallen und jetzt bin ich so richtig krank, es geht gar nichts mehr. Und dass man so Halsschmerzen haben kann, die sind echt sehr extrem heut...Ich verstehs nicht:'-( Erinnert mich wegen dem Stechen und schmerzenden Druck im Ohr an die Mandel-OP, so an die 2. bis 3.Woche. Echt heftig...Genug gejammert. Ich wart jetzt mal ab wies morgen ist, aber bringt ja nichts nochmal zum Arzt zu gehen...Mich ärgerts halt nur, dass er es dann so schlimm wieder nicht gesehen hat...


    Hört sich doch gut an mit deinem Heilungsverlauf! Hast ja aber noch Schmerzen gell? Du Arme...@:) Aber wenigstens heilt Schleimhaut gut und irgendwann-ich hoffe für dich ganz schnell-wirst auch ne Besserung spüren!!! Vllt.wirds ja dann auch mit deinem Hals besser!!! Weile s heißt ja: ohne gesunde Nase, selten einen gesunden Hals!


    LG!

    Hey Putzel,


    ja das Nase und Hals zusammen hängen weiß ich. Heute gab es dann noch einmal die definitive Gewissheit..... nicht nur chronische Halsschmerzen jetzt auch chronische NNH Entzündung. Das hat ja die Gewebeprobe ergeben. Ich hoffe aber, dass ich ganz bald meine Ruhe haben werde.


    Also die Schleimhäute sind noch fix geschwollen und am Dienstag war mein HNO auch deswegen nicht begeistert. Er versteht nicht, warum die nicht abschwellen. Naja wenn er es nicht versteht, wie soll ich es dann


    Schmerzen sind noch da und bluten tue ich auch noch. Teils kommt es durch die Nase aber zum großen Teil läuft es zusammen mit dem Schleim den Rachen runter. Hals ist auch rot, aber das ist er ja immer. Vielleicht sollte ich den HNO doch noch einmal ansprechen. Mineralwasser tut auch weh. :(v


    Freut mich, dass es Dir bei den Kleinen so gut gefallen hat. Und bald wird es Dir hoffentlich auch besser gehen. Nimmst Du eigentlich so Aufbaupreparate für das Immunsystem?


    Weiß ja nicht, ob das hilft, denn im Kiga sind ja andauernd Kinder krank. Nicht das Du immer flach liegst. :)*:)*


    Gruß *:)

    Hey!


    Ohje, du tust mir echt Leid! Der Schleim im Hals reicht ja eig. aberd ann auch noch Blut....:|N Wirds dir davon auch übel? Also mir wird immer schnell übel wegen dem Schleim, aber da handelt es sicher um ne ganz andere Menge bei dir...Ja, ich nehm hochdosiert Selen, hat mein Hausarzt gemeint und mir aufgeschrieben. Die Wirkung sehen wir ja%-| Aber weiß ja net wies ohne wär. Ja, da hast recht. War ja während meines FSJs schon ganz schlimm, aber jetzt die kleineren, bin mal gespannt...Die hat man halt au oft auf dem Arm, die wollen oft schmusen, total süß:-)


    Ich finds halt generell ganz arg schlimm, dass viele das nicht verstehen, wenn man eig.chronsich krank ist. Die kommen immer mit so Sprüchen"ach wechsel doch den Arzt". Aber ich denk die könnens einfach net nachfühlen. Wie auch...Meine Freundinnen sind eig.durchweg immer gesund, die haben teilweise net mal ne richtige Erkältung im Winter...


    Gut, dein Hals kann so natürlich au gar net besser werden, atmest auch noch nur durch den Mund oder? Ist ja echt alles doof...

    Hey,


    also der Schleim klebt im Rachen. Ich bekomme ihn zum Teil gar nicht weg. :-(


    Merkst halt immer nur, dass es läuft und läuft und läuft :-/


    Aber das ist im Moment noch normal. Das Blut klebt dann daran. Teilweise fühlt es sich eher an, als ob ich ersticken würde, weil nur das Klebezeug merkst.


    Ja, atme noch sehr viel durch den Mund. Wache ja Nachts auch auf, weil mein Mund trocken ist und mein Hals weh tut. {:( Nur ist es ja so... meine Nase wird nicht mehr gesund, weil es ja chronisch ist und so kann es mit meinem Hals ja auch nicht besser werden. :°(


    Bin mal gespannt, wie es jetzt weiter geht. Hoffe mal, dass ich die KH eine ganze Zeit nicht mehr von innen sehe. Wurde in den letzten 10 Monaten ja 3 x an der Nase operiert. :-|


    Das mit den Freunden kenne ich. Die können es gar nicht glauben. Oder es heißt dann... so schlimm kann es ja nicht sein... was wechselts nicht den Arzt, wenn der Dir nicht mehr helfen kann. Aber wenn der nicht mehr weiter weiß, dann weiß es ein anderer auch nicht... Von denen ist keiner chronisch krank und kann es nach vollziehen. ]:D]:D Man hört immer nur unqualifizierte Ratschläge!! Zum Teil sind die auch noch nie operiert worden und wissen was man durchmacht! ]:D]:D

    Ja 3 OPs innerhalb der kurzen Zeit sind echt nicht schön:)*


    Ich habe immernoch heftige Halsschmerzen, zwar bissl schwächer als gestern, aber immernoch zu stark...Und heute Nacht hat sich meine Stauballergie wieder stark bemerkbar gemacht, meine Nase war komplett dicht und bin mit Kopfschmerzen aufgewacht. Ich weiß aber gar nicht was ich wegen der Allergie noch machen soll...

    Hi Putzel,


    ich habe Gott sei Dank keine Stauballergie. Kann man da keine Therapie machen? Ich habe nur Gräser, Roggen und Duftstoffallergie. Aber es ist Gott sei Dank nicht so extrem, dass ich was machen muss. :)^


    Mein einer Seitenstrang ist auch wieder angeschwollen und rot. Werde den Arzt am Montag drauf ansprechen, dann soll er mir doch noch mal was geben. So geht es ja nicht weiter und von alleine bekomme ich die Sachen nicht weg.


    Hoffentlich geht es Dir bald besser. Wann hast Du jetzt den Termin bei dem anderen HNO?


    Gruß *:)

    Ja, die verdammten Seitenstränge. Ist bei dir auch einer immer mehr betroffen? Mein linker ist dauerhaft dick, durch den sieht der Gaumenbogen auf der Seite auch anders aus. Den anderen Seitenstrang sieht man auch immer, aber der linke ist halt so richtig dick. Ja, das ist das. Ich bin eig.auch gegen Antibiotika, aber wenns net anders besser wird, dann nimmts man in der Verzweiflung doch wieder gerne...


    Hm den Termin...Also ja, den habe ich heute abgesagt! War hin und her gerissen. Ich dachte dann ok, jetzt nehm ich eh Antibiotika und mein Hausarzt klemmt sich ja ziemlich dahinter. Ich dachte ich vertrau jetzt erstmal ihm und wenns so weitergeht, dann kann ich ja immernoch zu dem anderen HNO. Ich weiß halt wa sder andere HNO macht...Der verpasst mir einen OP-Termin. Als ich wegen Mandeln da war, meinte er doch auch gleich die Nasenscheidewand...Ich habe aber gesagt(weil ich Angst hatte und mir die Mandel-OP erstmal reichte), dass ich keine Probleme mit der Nase hätte:=o Ich weiß ist nie gut, wenn man nicht alles sagt...Aber ich beschönige beim Arzt meistens alles...Gut und da ich jetzt in nächster Zeit überhaupt keine Zeit für eine OP habe, würde es wahrsch.eh net viel bringen...Obwohl ich das schon so sehe, dass ich es glaub sofort amchen lassen würde, wenn dann die Zeit da ist und er der Meinung ist, dass man das machen sollte. Obs was dann wirklich bringt ist ja fraglich, aber einen Versuch ists ja wert. Ich möchte nicht chronsiche Schmerzen haben, damit kann ich mich net abfinden...Aber manchmal sitz ich schon da und denke, ok, dann hab ich das jetzt eben für immer. Meine Mandeln sind halt auch eig.zu spät rausgekommen, da war der linke Seitenstrang ja auch schon andauernd sehr dick und entzündlich...


    Wie gesagt, wenns so weitergeht, geh ich schon zu dem anderen Doc. Und wenn wirklich nicts an den NNH ist, dann gibts ja noch die Alternative mit den Seitensträngen...


    Scho wieder so viel gelabert...;-)


    Wirds bei dir mit der Nase endlich mal bissl besser? Gehst an frische Luft? ch war heute den ganzen Tag nicht draußen..Friere schon den ganzen Tag so, obwohl mein Zimmer warm ist. Meine Zehen sind eiskalt und leicht bläulich. Bin voll die Frostbeule%-|


    Wünsch dir noch einen schööönen Abend!!!

    Achso wegen der Allergie...Mein HNO hat nichts vonwegen der Desensibilisierung gesagt...Ich glaub ich hab mal was gelesen, dass die bei Stauballergie auch gar nicht so erfolgreich ist, da man ja dann die Allergene weitgehend meiden sollte, aber das geht bei Staub so schlecht. Mein Zimmer kann noch so staubfrei sein, aber das Problem hat man ja fast überall anders auch...Ich denk da nur an die Uni-Bib^^

    Ja, bei mir ist auch meistens einer dicker als der andere. Und ich glaube, dass das immer noch die gleiche Entzündung von September ist. Mittlerweile haben wir ja schon fast November.


    Meine Stimmte ist auch wieder voll belegt. :-(


    Mir haben sie ja schon vor 10 Jahren gesagt, dass das bei mir chronisch ist und man nichts machen kann. Ich werde mein Leben lang damit zu tun haben - einige Jahre sehr viele Entzündungen (die letzte war im August!!!), aber auch Zeiten wo ich fast keine Probleme habe. Habe mich mit der Situation abgefunden. Zum Teil spüre ich die Schmerzen schon gar nicht mehr! Ist alles abgehärtet und habe immer einen roten Rachen.


    Hattest Du viele Mandelentzündungen bevor sie rausgekommen sind?


    Ich hatte ca. 10 Stück in einem Jahr und hätten wir den HNO nicht angesprochen, hätte er sie dann auch nicht rausgenommen.

    Also, ich hatte schon seit Jahren mind.alle 2 Monate krasse Halsschmerzen, ich kannte es nicht anders und bin fast nei damit zum Arzt. Hab aber sher viel in der Schule deswegen gefehlt. Während dem FSJ hab ich ja imemr ne AU gebraucht und musste zum Arzt. Da stellte sich dann heraus, dass die Halsschmerzen, die ich sonst imer hatte, auch Mandelentzündungen gewesen sind, ich dachte so satrke Halsschmerzen sind eben normal, wenn man erkältet ist:=o Ich kannte es halt nicht anders...Dann hatte ich halt von Dez07 bis Mai08 eine Mandelentzündung. Jeden Monat Antibiotika, aber die Entzündung ging nicht mehr weg. Wurde immer minimal besser und flammte dann sofort wieder auf, teilweise noch während der AB-Einnahme...2 od.3Mal kam in den Zeitraum(als esmal mit den Mandeln bissl besser war) auch"ist eine Seitenstrangangina". In meinem letzten Schuljahr vor dem Abi war ich auch andauernd krank, sogar währen Abi...Dann waren wir im Sommer 3 Wochen im Süden, dort erholte ich mich super. Im September letztes Jahr gings mir noch gut und ab Oktober war es extrem. Allerdings kam das Fieber erst an Weihnachten dazu...Ich denk da kommt ganz viel zusammen. Mandel zu spät raus, Entzündungen ignoriert(ich dachte das muss so, mein HNO hatte mich auch gefragt wo ich eig.bisher in Behandlung gewesen bin...),...Es ist für mich schlecht vorstellbar, dass man das immer so haben soll....Ich hab ja nie ne Pause gehab bisher...Und im Kiga intensivieren sich die Schmerzen nach spätestens 2 Stunden, da ist man eben die ganze Zeit am Reden. Das habe ich letzten Donnerstag gemerkt, so wars auch während des FSJs...

    Hallo Putzel,


    mittlerweile sind bei mir beide Seitenstränge rot. Super!!! {:({:(


    Muss er sich jetzt am Montag mal angucken und ich hoffe, er bekommt es jetzt mal in den Griff. Wäre dann die 3. Entzündung seit August!!!


    Während ich die Mandelentzündungen hatte, hatte ich nie Probleme damit. Das kam alles erst nachdem die Mistfiecher raus waren. Dann ging es erst richtig los. Monatelang AB genommen. Kaum war es halbwegs weg, fing die nächste Infektion an. Als ich ein Jahr in USA war, hatte ich nicht so die Probleme. 2 Entzündungen in einem Jahr. War echt klasse! Da war ich aber auch im Süden und da ist ja ein ganz anderes Klima als hier in Norddeutschland. Gehe wegen den Halsentzündungen auch nur noch zum Arzt, wenn gar nichts mehr geht und ich vor Schmerzen wimmere. Ansonsten lutsche ich viel Salbeibonbons oder anderes und versuche es zu unterdrücken und nicht dran zu denken. Klappte die letzten Jahre ganz gut.;-)


    Teilweise merke ich es auch nicht mehr, wenn sie entzündet sind, dachte immer, dass der Schmerz kommt, weil ich zuviel durch die Nase atme. Hatte dann immer wie bekloppt getrunken. Teilweise 5 Liter am Tag. Trinke extrem viel seit meiner Nasen OP im Dezember.


    Werde dem Arzt aber sagen, dass ich immer Halsschmerzen habe und ob er weiß wo das her kommt bzw. ob man da irgendwas dran machen kann. Habe allerdings keine große Hoffnung, was das angeht. Schleppe das ja schon 12 Jahre mit mir rum. In den letzten Jahren waren es ja immer andere Ärzte, die mich behandelt haben. Bei ihm bin ich ja erst seit 1 Jahr und teilweise auch mit Unterbrechung, weil er nicht immer da ist. Es ist eine riesen große Praxis und oftmals sind halt Ärzte aus den KH dort. Ist halt doof, wenn Du Dauerpatient bist, aber was soll ich machen??


    Wünsche Dir noch ein schönes WE


    Gruß *:)

    Hey!


    Och mensch...Du Arme! Bist ja mit dert Nase im Moment echt schon genug geplagt! Ich denke oft, dass ich zu viel durch den Mund atme und deswegen das mit dem Hals, also gerade anders rum. Aber wenn ich dann-wie ganz oft-Nasenspray nehme um durch die NasemehrLuft zu bekommen, wirds auch nicht besser, weil mir dann auch noch der Nasenspray drübr läuft...Kannst mir ja dann berichten was er gemeint hat! Mein Hals ist bissl besser:-) Aber hab mich auch so geschont und kaum mehr gesprochen usw...Das hat morgen wieder ein Ende. Wirds bei dir, sobald du mehr redest auch immer gleich schlimmer? Ich rede so gerne...Ich wünsch dir trotzallem einen schönen Sonntag und gute Besserung!!!

    Guten morgen Putzel,


    meine Stimme ist total belegt und wenn ich viel rede, wird es halt noch schlimmer. Ich denke mal, dass entweder der Kehlkopf wieder gereitzt ist oder halt entzündet. Komischerweise habe ich eine Seitenstrangangina nie ohne Probleme mit dem Kehlkopf. Ich habe beides immer nur zusammen. Ist es bei Dir auch so?


    Habe heute Nacht voll Schüttelfrost bekommen und mußte die Heizung anmachen. Später habe ich nur noch geschwitzt. Fieber habe ich aber glaube ich nicht.


    Wenn Du nur über den Munde atmest, solltest Du Dir vielleicht mal überlegen, die Nase zu operieren. Danach hättest Du das Problem bestimmt nicht mehr in dem Ausmaß. Haben Sie bei Dir schon einmal den Nasendurchfluß gemessen?


    Gruß *:)

    Meine Stimme ist auch seit Monaten schon nicht mehr normal. Auch belegt und oft passiert es, dass es während dem Reden auf einmal "gluckert", dann huste oder räuspere ich ganz viel Schleim hoch. Mein Kehlkopf ist auch oft entzündet, auch meist ein Nebenbefund, wenn ich wegen den Seitensträngen beim Arzt bin, komischerwiese war ich aber schon lang nicht mehr so richtig heißer....Wenn ich daran denk wie das schon war. Hatte vor paar Jahren ne a-typische Lungenentzündung. Da wurde ich von dem Husten so heißer, bis die Stimme für ein paar Tage komplett weg war, es kam null raus, das möchte ich nie wieder haben...Ist so schlimm,wenn man sich nicht richtig bemerkbar machen kann! Ja, die Nase. Die Durchflussmenge wurde nicht gemessen. Mein HNO hier hat noch nichtmal richtig endoskopiert. Aber der andere HNO, der hat ja dann auch gemeint, die Nasenscheidewand wäre krumm, aber wenns noch keine so Probleme macht, könnte man es "noch lassen". Ich denke die kommt früher oder später echt...Hab jetzt aber erstmal eh länger keine Zeit dafür. Aber wenns so bleibt, lass ich die richten...Ist immer so en Kreislauf. Jetzt wird Hals besser und Husten fängt wieder an, hab auch schon wieder eitrigen Auswurf-also vom Husten. Aber weiß net ob das vom Hals unten hoch kommt oder von den Bronchien. Bei sowas frag ch mich dann wie das denn jetzt während einer AB-Einnahme kommen kann??? Das mit dem sch...Husten kehrt seit Juli ja leider auch andauernd wieder und davor hatte ich damit keine Probleme...Vor 3 Wochen hatte ichs z.B.auch ganz stark, hatte jetzt 2 Wochen Pause mit dem Husten...


    Ohje du arme, auch noch Schüttelfrost....:)* Drück dich!

    Hallo, habe mir Eure Threads aufmerksam durchgelesen - bin allerdings überrascht, dass seit fast 4 Wochen nichts Neues mehr berichtet wurde. Das von Euch geschilderte Problem ist auch meins! Habe seit Anfang des Jahres ständig Erkältungen (Seitenstränge dick und rot und rote Pusteln an der Rachenhinterwand). Was mich vor allem nervt ist der ständige Schleim, der mir den Rachen hinunterläuft. Denke, das daher auch mein Husten rührt(auch seit Jan, mal mehr, mal weniger). Der Schleim ist zäh und klar, was wohl auf eine viruelle Erkrankung hindeutet. Mein HNO meinte, dass - wenn sich erst mal Keime in den Nebenhöhlen angesiedelt haben - diese so gut wie gar nicht zu behandeln seien. Nehme im Moment Umkaloabo-Tropfen (sollen gegen Viren und Bakterien helfen) und Sinupret forte (hab auch schon Antibiotika genommen - überhaupt nicht geholfen). Außerdem gurgel ich mich Myrrhe-Tinktur, alles nur, um überhaupt das Gefühl zu haben, etwas zu unternehmen. Bin auch ganz verzweifelt wenn ich dran denke, dass ich jetzt damit Leben muss. Vielleicht gibt's ja noch jemanden, der das gleiche Problem hatte und dem geholfen wurde. (krumme Nasenscheidewand und vergrößerte Nasenmuscheln wurden auch bei mir diagnostiziert und eine OP empfohlen). Werde ich auf gar keinen Fall machen!!


    Gruß Angie

    Hallo,


    war beim Arzt und habe mal wieder eine Seitenstrangangina. {:( Soll jetzt erst einmal bis Mittwoch zu Hause bleiben und Donnerstag sehen wir weiter. Habe so ein Halsspray bekommen. Locabiosol... der Bringer ist es aber nicht gerade. Hatte das Spray ja schon Anfang Oktober. Das ist so ein pflanzl. AB. Wenn es Do nicht besser ist, werde ich ihm sagen, dass er mir was anderes geben soll. Will endlich wieder schmerzfrei sein und hoffe, dass meine Nasenprobleme auch bald behoben sind.


    Gruß *:)

    Hey!


    Ohje...Bist ja in bester Gesellschaft;-) Locabiosol habe ch auch schon oft probiert...Es endet alles immer gleich. Ich bin total fertig, weiß aber nicht wieso. Wahrsch.setzt mir das AB so zu. Hals tut natülich noch weh und ich bin heute und gestern auch schon mit Kopfschmerzen aufgewacht. Bin so froh, wenn Donnerstag Mittag ist und ich die Woche geschafft habe. Heute wäre ja eig.der Termin bei dem anderen HNO gewesen, so wies mir heut geht, bereue ich es dass ichs abgesgat habe, aber was solls...Ich wünsch dir gute Besserung!!! Grüßle*:)

    Hallo Putzel,


    Locabiosol verschreibt der Arzt gerne. Hatte ich ja auch schon Anfang Oktober. Nur man sieht ja wo es zu geführt hat. Ist jetzt noch schlimmer als vor 4 Wochen. Habe auch nicht das Gefühl, dass es sehr viel bringt. ]:D]:D


    Ich an Deiner Stelle würde, wenn das AB nicht hilft, einen Termin bei dem anderen HNO machen und dann soll er es sich angucken. Würdest Du die OP machen? Meinst das es was bringt oder würde es sich dann nur wieder verlagern?


    Wünsche Dir auch gute Besserung!:)*:)*:)*


    Gruß *:)

    Ja, mir bringt das Locabiosol auch echt gar nichts...Und den komischen Geschmack/Duft mag ich auch gar net:-D Ja, hast Recht, werde das wahrsch.auch machen...OP...also die Seitenstränge eher nicht, ich denk davor wäre die Nase dran. Ich denk, die ist sicher auch mit ursächlich für die Rachenprobleme. Mein Mandel-OP-HNO, meinte ja auch schon die Nase. Vllt.regelt sich ja acuh irgendwann alles so-naja ein Wunschgedanke, glaub da langsam nicht mehr dran...Wenn ich mal durch die Nase atme, also wenn mal genug Luft durch kommt, dann hört man das auch immer, klingt sehr angestrengt, man hörts halt, dass da was behindert ist. Und ist immer verschleimt...Mein Hausarzt hat mit mir ja auch über den Vorschlag von der anderen HNO-Klinik(also nicht Mandel-OP-HNO) geredet. Er meinte das mit den Seitensträngen lasern, das echt nur, wenn gar nichts mehr geht, denn es wäre ganz ganz arg schmerzhaft, nicht vergleichbar mit ner Mandel-OP. Oh und ich hatte da 3 Wochen lang Schmerzen wie nochmal was...Möchte so Schmerzen nie wieder haben!!! Da ging gar nichts trotz max.Dosis an Schmerzmitteln. Nene, das hat mich jetzt schon ganz arg abgeschreckt:-o Da wäre die Nase die kleinere OP und vorallem net glei von vorneherein 2od.3 OPs...Wenn der der HNO meint, das könnte Besserung bewirken, dann würde ich die Nase echt gleich operieren lassen...


    Danke! Noch einen schönen Abend!!!


    Grüßle!