Ständig verstopfte Nase, Nasonex und Alkohol

    Hallo,


    ich habe seit einiger Zeit (ca 2-3 Jahre) das Problem, dass meine Nase ständig verstopft ist (Grund: eine paar Allergien). Weil das doch schon ganz schön lästig ist habe ich früher des öfteren abschwellende Nasensprays genommen. Da ich aber schon oft gelesen habe, dass diese bei längerer Anwendung schädlich sind bin ich deswegen mal zu Arzt gegangen. Seither nehme ich Nasonex Nasenspray das mir auch sehr gut hilft.


    Ein Problem bleibt noch. Mit Nasonex ist alles super, außer ich trinke Alkohol. Sobald ich auch nur ein Glas Sekt, ein kleines Bier... trinke geht die Nase sofort zu und fängt an zu laufen.


    Deshalb benutze ich jedes Wochenende, bevor ich ausgehe ein "normales" Nasenspray. Die Nase bleibt damit auch wunderbar frei.


    Jetzt zu meiner ersten Frage/Phänomen:


    - Wenn ich z.b. die ganze Woche keinen Alkohol trinke und somit auch kein normales Nasenspray nehme, es am Freitag Abend dann nehme und was trinke, bleibt die Nase zwar offen, fängt aber an zu laufen als ob ich die schwerste Erkältung hätte. Die passiert komischerweise immer nur wenn ich ein paar Tage zuvor nichts hatte. Nehme ich z.B. am Samstag Abend wieder Nasenspray und trinke ein Bier ist alles wunderbar!


    Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte und was ich dagegen machen kann???


    Frage 2:


    - Normales Nasenspray sollte man ja nicht zu häufig/lange anwenden, da es die Schleimhäute austrocknet...


    Wie steht es wenn ich ein normales Nasenspray so ca. 4x pro Woche pro Nasenloch nehme? Laufe ich da auch schon in den bedenklichen Bereicht?


    Vielen Dank schonmal und Grüße


    mrdhz

  • 15 Antworten
    Zitat

    Wie steht es wenn ich ein normales Nasenspray so ca. 4x pro Woche pro Nasenloch nehme? Laufe ich da auch schon in den bedenklichen Bereicht?

    ja, da der gebrauch nicht nur süchtig macht, sondern auch die schleimhäute zerstört.


    der hintergrund ist übrigens der histamingehalt und die histaminfreisetzende wirkung des alkohols


    vitamin c wirkt übrigens histaminbindend. versuchs mal damit.

    Ich habe mittlerweile auch den Verdacht, eventuell eine Histaminintoleranz zu haben.


    Wie kann man das herausbekommen?


    Habe sehr unregelmäßig Beschwerden. Manchmal bei Rotwein, an anderen Abenden vertrage ich aber den gleichen Wein sehr gut. In letzter Zeit hatte ich oft morgens nach dem Frühstück 2 Stunden Niesanfälle und laufende Nase. Esse nur Toast mit Nutella, ein Glas Fruchtsaft und grünen Tee. Allerdings passiert es auch nicht jeden Morgen.


    Nasenspray nehme ich nur bei Erkältung. Würde ich auch nicht über längere Zeiträume regelmäßig anwenden, nee...

    Zitat
    Zitat

    Wie steht es wenn ich ein normales Nasenspray so ca. 4x pro Woche pro Nasenloch nehme? Laufe ich da auch schon in den bedenklichen Bereicht?

    ja, da der gebrauch nicht nur süchtig macht, sondern auch die schleimhäute zerstört.

    Selbst wenn ich das so "selten" nehme? Schädigen die 3-4x Nasenspray am Wochenende die Schleimhaut so sehr, dass sie sich nichtmal wärend der ganzen Woche davon erholen kann?

    Zitat

    der hintergrund ist übrigens der histamingehalt und die histaminfreisetzende wirkung des alkohols

    Warum ist das am ersten Tag an dem ich was trinke so schlimm und an evtl. darauffolgenden Tagen so gut wie garnicht vorhanden?

    Zitat

    vitamin c wirkt übrigens histaminbindend. versuchs mal damit.

    Das werde ich mal versuchen, dankeschön!

    Zitat

    der hintergrund ist übrigens der histamingehalt und die histaminfreisetzende wirkung des alkohols

    Wenn es daran liegt dann müsste das doch auch bei anderen Sachen auftreten die viel Histamingehalt haben, oder?


    Hering aus der Dose mit Tomatensauce ist doch eins der histaminhaltigsten Produkten die es nur so gibt... Aber wenn ich sowas esse hab ich absolut keine Probleme.

    Zitat

    Warum ist das am ersten Tag an dem ich was trinke so schlimm und an evtl. darauffolgenden Tagen so gut wie garnicht vorhanden?

    Nasonex 50 µg/Sprühstoß Nasenspray, Suspension


    Wirkstoff: * Mometasonfuroat - Nase


    Hersteller: Essex Pharma GmbH


    Rezeptpflichtig


    Wie wirkt der Inhaltsstoff?


    Mometason wird bei allergischem Schnupfen und bei allergisch bedingten Entzündungen der Nasenschleimhaut angewendet.

    Zitat

    Wenn es daran liegt dann müsste das doch auch bei anderen Sachen auftreten die viel Histamingehalt haben, oder?

    möglicherweise ist es ja auch eine allergie gegen irgendwelche inhaltsstoffe in alkoholischen getränken oder gegen alkohol ansich.


    passiert das bei allen sachen oder nur bei bier und sekt?


    Die Allergie ist eine Überempfindlichkeitsreaktion des Abwehrsystems auf harmlose Substanzen wie Blütenpollen, Tierhaare und vieles mehr. Bei dem Versuch, die vermeintlichen Feinde zu besiegen, werden große Mengen entzündungsauslösender Botenstoffe produziert - darunter das Gewebshormon Histamin und Signalstoffe aus der Gruppe der Leukotriene und Zytokine. Diese Botenstoffe lösen eine Entzündung aus und sind schließlich für die Symptome verantwortlich: Niesreiz, Fließnase mit Schnupfen, angeschwollene Nasenschleimhäute und Juckreiz.


    Mometason ist ein Kortison-Abkömmling und wirkt stark entzündungshemmend: Er verhindert Bildung und Freisetzung entzündungsauslösender Stoffe aus der Gruppe der Leukotriene und Zytokine. Der Arzneistoff bekämpft die Entzündung der Nasenschleimhaut direkt vor Ort und wandert nur in sehr geringem Maße weiter in den Körper - unerwünschte Nebenwirkungen anderer Kortisonpräparate können so weitgehend vermieden werden.


    Mometason lindert wirksam die Beschwerden bei allergischem Schnupfen. Es unterdrückt Entzündungsreaktionen und wirkt einer Schädigung der Nasenschleimhaut durch anhaltende allergische Reaktionen entgegen. Die Wirkung setzt nicht sofort ein, sondern innerhalb von 48 Stunden - Momethason sollte daher regelmäßig angewendet werden. Der Arzneistoff ist auch zur Langzeitanwendung über mehrere Monate geeignet. Pollenallergiker sollten mit der Behandlung bereits vor Beginn der Heuschnupfenzeit beginnen.


    das ist wohl die antwort.:)z

    Zitat

    Warum ist das am ersten Tag an dem ich was trinke so schlimm und an evtl. darauffolgenden Tagen so gut wie garnicht vorhanden?

    Nasonex 50 µg/Sprühstoß Nasenspray, Suspension


    Wirkstoff: * Mometasonfuroat - Nase


    Hersteller: Essex Pharma GmbH


    Rezeptpflichtig


    Wie wirkt der Inhaltsstoff?


    Mometason wird bei allergischem Schnupfen und bei allergisch bedingten Entzündungen der Nasenschleimhaut angewendet.


    Die Allergie ist eine Überempfindlichkeitsreaktion des Abwehrsystems auf harmlose Substanzen wie Blütenpollen, Tierhaare und vieles mehr. Bei dem Versuch, die vermeintlichen Feinde zu besiegen, werden große Mengen entzündungsauslösender Botenstoffe produziert - darunter das Gewebshormon Histamin und Signalstoffe aus der Gruppe der Leukotriene und Zytokine. Diese Botenstoffe lösen eine Entzündung aus und sind schließlich für die Symptome verantwortlich: Niesreiz, Fließnase mit Schnupfen, angeschwollene Nasenschleimhäute und Juckreiz.


    Mometason ist ein Kortison-Abkömmling und wirkt stark entzündungshemmend: Er verhindert Bildung und Freisetzung entzündungsauslösender Stoffe aus der Gruppe der Leukotriene und Zytokine. Der Arzneistoff bekämpft die Entzündung der Nasenschleimhaut direkt vor Ort und wandert nur in sehr geringem Maße weiter in den Körper - unerwünschte Nebenwirkungen anderer Kortisonpräparate können so weitgehend vermieden werden.


    Mometason lindert wirksam die Beschwerden bei allergischem Schnupfen. Es unterdrückt Entzündungsreaktionen und wirkt einer Schädigung der Nasenschleimhaut durch anhaltende allergische Reaktionen entgegen. Die Wirkung setzt nicht sofort ein, sondern innerhalb von 48 Stunden - Momethason sollte daher regelmäßig angewendet werden. Der Arzneistoff ist auch zur Langzeitanwendung über mehrere Monate geeignet. Pollenallergiker sollten mit der Behandlung bereits vor Beginn der Heuschnupfenzeit beginnen.

    Zitat

    Wenn es daran liegt dann müsste das doch auch bei anderen Sachen auftreten die viel Histamingehalt haben, oder?

    möglicherweise ist es ja auch eine allergie gegen irgendwelche inhaltsstoffe in alkoholischen getränken oder gegen alkohol ansich.


    passiert das bei allen sachen oder nur bei bier und sekt?


    das ist wohl die antwort. :)z

    Erstmal vielen Dank für die ausführliche Antwort!

    Zitat

    Die Wirkung setzt nicht sofort ein, sondern innerhalb von 48 Stunden - Momethason sollte daher regelmäßig angewendet werden. Der Arzneistoff ist auch zur Langzeitanwendung über mehrere Monate geeignet. Pollenallergiker sollten mit der Behandlung bereits vor Beginn der Heuschnupfenzeit beginnen

    Das mache ich, ich nehme es ständig.

    Zitat

    passiert das bei allen sachen oder nur bei bier und sekt?

    Passiert bei allen alkoholischen Getränken, also Wein... genauso.


    Und wie gesagt, nur am "ersten Tag der Woche". Am zweiten ohne die geringsten Anzeichen. (Beides mal unter Verwendung von "normalen" Nasenspray).

    Zitat

    Passiert bei allen alkoholischen Getränken, also Wein... genauso.

    ich dachte eigentlich mehr an spirituosen, also getränke, die anders hergestellt wurde, als bier oder weingetränke. etwas destiliertes.

    Zitat

    Und wie gesagt, nur am "ersten Tag der Woche". Am zweiten ohne die geringsten Anzeichen. (Beides mal unter Verwendung von "normalen" Nasenspray).

    sollte es was mit der histaminbildung zu tun haben, sei es durch allergien oder durch HI, würde ich mal vermuten, dass der körper die produktion des Histamin abbauenden Enzyms Diaminoxidase am 2. tag bereits hochgefahren hat, so dass du am zweiten tag vom ersten profitierst.

    bin im nachhinein etwas verwirrt. was ist denn nun ein normales nasenspray für dich.


    nasonex??


    denn dann ist es doch so wie vorher gepostet:

    Zitat

    Die Wirkung setzt nicht sofort ein, sondern innerhalb von 48 Stunden ein

    dann ist es doch klar, am 2. tag hat der wirkstoff seine volle wirkung entfaltet. vielleicht versuchst du es mal am vortag und am ersten es zu nehmen. dann müsste es doch eigentlich klappen.

    Nein, Nasonex nehme ich ständig, täglich. Ein "normales Nasenspray" ist ein abschwellendes (in meinem Fall mit dem WIrkstoff Xylometazolin). Dies nehme ich jedes Mal bevor ich Alkohol trinke (normalerweise einmal Freitag und einmal Samstag Abend).

    Zitat
    Zitat

    Passiert bei allen alkoholischen Getränken, also Wein... genauso.

    ich dachte eigentlich mehr an spirituosen, also getränke, die anders hergestellt wurde, als bier oder weingetränke. etwas destiliertes.

    Kann ich jetzt garnicht so einfach aus dem Stehgreif beantworten. Muss ich einmal ausprobieren.

    Zitat
    Zitat
    Zitat

    Passiert bei allen alkoholischen Getränken, also Wein... genauso.

    ich dachte eigentlich mehr an spirituosen, also getränke, die anders hergestellt wurde, als bier oder weingetränke. etwas destiliertes.

    Kann ich jetzt garnicht so einfach aus dem Stehgreif beantworten. Muss ich einmal ausprobieren.

    Hab ich jetzt mal ausprobiert. Passiert auch bei destillierten Sachen. Alles wo Alkohol drin ist.