"Strandkur"/Strandaufenthalt wirksamer als Nasenspülung?

    Meine Nase ist schon seit Jahrzehnten ganzjährig verstopft.


    Je höher die Temperatur, desto geringer ist allerdings die Verschleimung.


    Laut HNO-Arzt ist Nase anatomisch in Ordnung. Kur per KK wird abgelehnt.


    Nasenspülung mit isotonischer Kochsalzlösung verringert die Verschleimung für ca. eine Stunde.


    Meine Frage ist nun: Hatte jemand mit einem ähnlichen Symptom die Gelegenheit gehabt,


    beide Therapien (Nasenspülung, Strandurlaub) durchzuführen und deren Wirksamkeit zu vergleichen?


    Hintergrund meiner Frage ist, dass es für mich wegen Finanzen/Familie schwierig ist, eine Strandkur alias Strandurlaub "einfach mal so auszuprobieren". Danke für Eure Antworten!

  • 8 Antworten

    Ich habe auch immer wieder Probleme mit meiner Nase und man merkt schon, dass Meerluft und vor allem Salzwasser sehr viel bringt...


    Aber einen dauerhaften Effekt, kann zumindest ich, damit nicht erzielen.

    Ich habe auch immer wieder probleme und bei mir hilft ein besuch am Meer wunder. Allerdings muss ich sagen, an der Ostsee wird es viel schlimmer, ab besten ging es mir bisher am Atlantik, Mittelmeer war gut und Pazifik war auch super.

    Gibt es bei dir in der Nähe vielleicht eine Salzgrotte? Bei uns in Stadtmitte ist so ein Laden. Ob der Aufenthalt dort hilft weiß ich aber nicht.


    Meine Schwester hatte als Kind sehr viel mit Bronchitis zu tun. Einmal Ferienlager an der Nordsee und die hatte das nie wieder.

    Und? Sind denn auch die Nasennebenhöhlen in Ordnung? CT ist mal gemacht worden?


    Wird viel Milch getrunken? Die TCM Medizin verbietet das bei Verschleimung. Und das wäre ja auch noch einmal eine Anlaufstelle...

    Danke allerseits für die vielen Tipps und Anregungen! :)=


    Mich würde mal der VERGLEICH zur Wirksamkeit zwischen Nasenspülen zuhause und tagelangen Aufenthalten an der Seeluft interessieren. Setzt wohl voraus, dass jemand beides gleichzeitig oder kurz hintereinander angewandt hat.

    @ BenitaB. :

    CT ist vor einem Jahr gemacht worden vom Nasenbereich. Sei laut Befund alles in Ordnung. Milch trink ich nur als Kaffeezusatz, ca. 100ml Milch am Tag.

    @ Tatjana6472:

    Spüle immer morgens 1x und gelegentlich abends 1x vor dem Schlafengehen. Hat einfach auch praktische Gründe, weil ich die Spülflasche halt nicht mit zur Arbeit nehme.

    Oben hätte ich besser das "gleichzeitig oder kurz hintereinander" weglassen sollen! Auf jeden Fall interessiert mich, ob jemand BEIDE Methoden angewandt hat und Aussagen dazu machen kann, welche sie/er für wirksamer hält. Eventuell sogar mit einer kleinen Begründun ":/ g.