@ Honigtau....

    oh mein Gott....so wurd's mir auch beschrieben....ne, mir war die Vollnarkose schon recht...


    Eine Frau aus Rußland hat mir mal erzählt (sie ist so um die 60), daß ihr als Kind in Rußland die Mandeln einfach ohne Betäubung entfernt worden sind.... :-o Da mag ich gar nicht erst drüber nachdenken ":/

    Kriegst du dagegen Antibiotika? Da hilft nur gurgeln und abwarten. Und bitte: geh nicht zu spät zum Arzt!


    Bakterien müssen aus dem Körper raus!


    Hast du was zum gurgeln? Salbeitee (von der Apotheke) geht, oder Tantum Verde (verschreibungspflichtig) betäubt auch oder Salviathymol (homöopathisch).


    Es gibt auch betäubende Lutschbonbons!

    Zitat

    außerdem wird das auch heutzutage kein Arzt mehr ohne Narkose machen.

    Doch, wie gesagt ist das mindestens in manchen Krankenhäusern bei Erwachsenen die Regel (und ich war in einem sehr modernen KH). Ich konnte es nur mit der Begründung abwenden, daß ich zu stark würgen müßte!


    Aber, Lichtkristall, zurück zum Thema:


    Man kann sich IMMER auf eigene Gefahr entlassen, da du nicht gegen deinen Willen festgehalten werden darfst. Nur ist es wirklich nicht ratsam, schlimmstenfalls könntest du zu Hause verbluten.


    Du darfst auch zwei Wochen lang dich nicht bücken und nicht schwer heben, kannst dich also auf keinen Fall allein um dein Baby kümmern!

    Ich denke kaum, dass das ein Arzt machen will. Das schafft keine Schmerzlinderung, ob das nur eine Mandel ist die fehlt oder beide. Es ist unsinnig ehrlich gesagt.


    Du meintest doch, dass du bei Stress Halsschmerzen bekommst. War bei mir auch so. Im letzen Stadium (Juni) hab ich zwei Mandelentzündungen in einer Woche gehabt.


    Und am 21.7. hab ich sie rausbekommen. Jetzt spür ich nur noch beim Gähnen was, aber sonst: alles paletti.


    Lass es machen, es wird nur schlimmer! @:)

    Ich kann nur von mir selber sprechen.... Ich habe es auch immer wieder verschoben... Einen Grund gibt es immer! Aber als ich dann mit Herzrhythmusstörung ins Krankenhaus gekommen bin, weil ich auf der Strasse zusammenbrach, war mir klar was zu tun war!


    Ich möchte keine Werbung machen, aber seitdem ich mich von meinen Mandeln getrennt habe (3 Jahre) War ich nur noch beim Zahnarzt!


    Das letzte Jahr mit Mandeln, war ich 53 Tage krankgeschrieben, nicht belastbar und total labil!


    Vor der Narkose hatte ich natürlich auch etwas respekt, das ist völlig normal! Doch es waren wirklich alle sehr sehr nett im Krankenhaus, und ich musste weder SPucken noch sonst was. Ich bin aufgewacht und war total gut drauf!


    Ich kann Dir wirklich nur dazu raten! Ich würde es auch wieder machen!


    VG und alles gute!