Trockener Mund und rote Augen nach dem Aufwachen !?

    Hi Folks,


    ich habe genau das gleiche Problem wie es schon ein anderes Mitglied hier beschrieben hat, jedoch leider keine Lösung bis jetzt.


    Ich habe seit meinem Umzug nachts und morgens nach dem Aufwachen einen trockenen Mund, Rachen sowie Augen(rot) im Schlafzimmer, alle Schleimhäute trocknen mir komplett aus und ich weiß absolut nicht an was es liegt.Teilweise ist der Puls erhöht, ca. 80/Min. was bei mir nicht normal ist. Der war sonst bei 55/Min.


    Ich wohne seit ca. Jahr in einer DG Wohnng und muss das jede Nacht mitmachen, habe das Zimmer auch schon neu streichen lassen mit Bio Silikatfarbe, hat aber nicht viel gebracht.


    Der Boden ist Laminat, aber ich glaube nicht das es daran liegt.


    Die Luftfeuchtigkeit und Temperatur ist im Normalbereich, ca. 50 % und 21° C.


    Komischerweise ist das alles wieder im Normbereich wenn ich in einem Hotel übernachte.

    Die Bettdecke und das Kissen habe ich auch schon ausgetauscht, der Matratzenbezug folgt noch.


    Mehrere Arztbesuche sind auch schon hinter mir (HNO, Allergologe, Dermatologe und Pneumologe) Die konnten mir jedoch alle nicht wirklich helfen. Bis auf erhöhte Allergiewerte im Blut, aber die Ursache konnten die nicht herausfinden.???


    Woran könnte das liegen und was könnte man hier noch tun?


    Über eine Info wäre ich sehr dankbar!

    :)^


    THX

  • 27 Antworten

    Ja, ich habe mehrere Allegietests machen lassen, 2 am Arm - heisst glaube ich Pricktest und einen am Rücken der über 3 Tage lief. Da kam aber nicht viel bei raus, außer Hausstaub und ein paar Pollen was ich aber schon seit meiner Kindheit habe.


    Schimmel würde man doch irgendwie riechen (riecht modrig) Vom Geruch her ist alles normal und die Luftfeuchtigkeit alles Top.


    Bei den Allergietests wurde auch Schimmel getestet, aber darauf reagiere ich nicht.


    Das ist wirklich extrem hier, diese Nacht bin ich auch wieder aufgewacht und alles war übelst trocken, das schlägt mir jetzt schon auf den Magen.":/


    Hat jemand noch ein paar Tipps für mich? Hilft da viell. ein Luftbefeuchter? Muss ich jetzt schon wieder das Zimmer streichen, mit einer anderen Farbe viell.? Oder gar neu tapezieren?


    THX

    Hausstaub passt doch, hast du Allergikerbezüge?


    Wenn man Schimmel riecht ist er schon weit verbreitet. Ich merke wenn mein Mülleimer anfängt zu leben weit bevor ich etwas rieche.


    Und Hausstaub und ein paar Pollen können mit der Zeit stärker werden. Wann waren denn die Allergietests?

    Ich würde dir dazu raten nachts zumindest ein Fenster ganz auf oder zumindest auf Kipp zu stellen. Wenn du deine Heizung an hast und das Fenster geschlossen ist dann hast du trockene Luft im Raum. Wenn du einen Luftbefeuchter an die Heizung hängst und die an hast könnte das bei geschlossenen Fenster auch helfen.

    Was anderes trinkst du den Tag über genügend, das kann auch über Nacht zu einem trockenen Mund verursachen. Aber trockene Augen eher unwahrscheinlich.

    Kauf dir mal einen Luftfeuchter und hänge sie an die Heizung, oder gib ein bisschen Wasser in eine Schüssel (z.B. Tupperware-Geschirr) und leg sie auf die Heizung, oder was ich mir zugelegt habe ist ein Lufbefeuchter von der Marke "Dyson" für Allergiker und Asthmatiker was mir sehr geholfen hat.

    Lg

    Hätte auch auf Schimmel getippt. Und ich finde 21 Grad zu warm. Je nach Kältetoleranz - ändert sich etwas, wenn Du es mit 16-18 Grad versuchst (ggf. wärmere Decke benutzen)? Und wohnst Du in der Nähe von etwas, das Emissionen verursacht - größere Straßen, Flughafen, Industrie, Ställe etc.?

  • Elisada

    Hat den Titel des Themas von „Trockener Mund und Augen im Schlafzimmer“ zu „Trockener Mund und rote Augen nach dem Aufwachen !?“ geändert.
    JessSlytherin schrieb:

    Hausstaub passt doch, hast du Allergikerbezüge?


    Wenn man Schimmel riecht ist er schon weit verbreitet. Ich merke wenn mein Mülleimer anfängt zu leben weit bevor ich etwas rieche.


    Und Hausstaub und ein paar Pollen können mit der Zeit stärker werden. Wann waren denn die Allergietests?

    Nein, Hausstaub ist es nicht. Davon bekommt man nicht so einen trockenen Mund. Und wie gesagt die Augen trocknen auch aus und sind total rot, aber nicht nur im Schlafzimmer sondern auch wenn ich eine Weile in der Wohnung bin. Nur ist da der Mund nicht so augetrocknet.":/

    Joschi68 schrieb:

    Ich würde dir dazu raten nachts zumindest ein Fenster ganz auf oder zumindest auf Kipp zu stellen. Wenn du deine Heizung an hast und das Fenster geschlossen ist dann hast du trockene Luft im Raum. Wenn du einen Luftbefeuchter an die Heizung hängst und die an hast könnte das bei geschlossenen Fenster auch helfen.

    Was anderes trinkst du den Tag über genügend, das kann auch über Nacht zu einem trockenen Mund verursachen. Aber trockene Augen eher unwahrscheinlich.

    Das Fenster ist eigentlich immer auf "Kipp". Letzte Nacht war es bei der Kälte mal zu und es war ganz schlimm. Bin alle 2-3 Stunden aufgewacht und Mund und Augen wieder komplett ausgetrocknet. Sogar soweit das mein Magen nach dem trinken stark gegluggert hat, scheint auch jetzt den Magen anzugreifen. Ich bin so langsam echt verzweifelt...:-/

    12345b schrieb:

    Kauf dir mal einen Luftfeuchter und hänge sie an die Heizung, oder gib ein bisschen Wasser in eine Schüssel (z.B. Tupperware-Geschirr) und leg sie auf die Heizung, oder was ich mir zugelegt habe ist ein Lufbefeuchter von der Marke "Dyson" für Allergiker und Asthmatiker was mir sehr geholfen hat.

    Lg

    Ich hatte schon ein großes nasses Handtuch an der Heizung, allerdings im Sommer gegen die Hitze. Hat aber nicht so viel gebracht. Viell. sollte ich mir einen elektischen mal zulegen. Aber da gibt es ja wieder diese Probleme mit den Bakterien.:[]

    echtjetzt schrieb:

    Hätte auch auf Schimmel getippt. Und ich finde 21 Grad zu warm. Je nach Kältetoleranz - ändert sich etwas, wenn Du es mit 16-18 Grad versuchst (ggf. wärmere Decke benutzen)? Und wohnst Du in der Nähe von etwas, das Emissionen verursacht - größere Straßen, Flughafen, Industrie, Ställe etc.?

    Die 21 Grad sind meist eher weniger, daran liegt es auch nicht. Das mit den Emissionen ist gar nicht so weit hergeholt. Eine stark befahrene Autobahn ist ca. 1 KM entfernt. Was auch sehr merkwürdig ist, mein Nachbar der vorher in der Wohnung gewohnt hat und im Haus umgezogen ist, hat mir erzählt er hätte auch immer eine Flasche Wasser am Bett stehen gehabt. Der ist nun 1 Etage tiefer gezogen und hat komischerweise keine Probleme mehr.":/

    Interessantes Thema. Ich habe gerade etwas gegoogelt und bin auf den Begriff "Wohngifte" und Beratungstellen für Umwelthygiene gestossen. Vielleicht hilft es dir weiter in diesem Bereich zu nachzuforschen. Es könnte ja sein, dass die Ursache nicht Schimmel, sondern irgend ein anderer Schadstoff in deiner Wohnung ist. Vielleicht schläfst du auch mal in einem anderen Raum um zu prüfen, ob es auf das Schlafzimmer beschränkt ist und versuchst so die Quelle einzugrenzen.

    Hast du (blühende) Zimmerpflanzen in der Wohnung?

    Hast du mal statt im Schlafzimmer im Wohnzimmer übernachtet? Wenn du nämlich in anderen Räumen dasselbe Problem hast, kann man darauf schließen, dass es ein generelles Wohnungsproblem ist und nicht nur auf ein Zimmer beschränkt ist.

    miri80 schrieb:

    Interessantes Thema. Ich habe gerade etwas gegoogelt und bin auf den Begriff "Wohngifte" und Beratungstellen für Umwelthygiene gestossen. Vielleicht hilft es dir weiter in diesem Bereich zu nachzuforschen. Es könnte ja sein, dass die Ursache nicht Schimmel, sondern irgend ein anderer Schadstoff in deiner Wohnung ist. Vielleicht schläfst du auch mal in einem anderen Raum um zu prüfen, ob es auf das Schlafzimmer beschränkt ist und versuchst so die Quelle einzugrenzen.

    Ja, wie erwähnt hatte ich in der vorherigen Wohnung auch schon Probleme mit der Luft, da war es noch viel Schlimmer mit Asthma etc. Und jetzt ist es schon wieder, nur nicht so schlimm. Dort hatte ich alle möglichen Tests gemacht, aber es kam nichts bei heraus. Aber mein Instinkt sagt mir, das ich irgendwas in den neumodigen Farben nicht vertrage. Die riecht auch so leicht säuerlich wenn man darüber streicht mit der Hand. Diesen Geschmack habe ich auch ähnlich im Hals wenn ich aufwache.


    Ich habe auch schon mal im Wohnzimmer mit einer anderen Matratze geschlafen, aber da war es auch so gewesen. Wie gesagt habe ich auch rote Augen wenn ich länger in der Wohnung bin.


    Einen Umweltbiologen oder Baubiologen zu angagieren würde mich ca. 1.000,- kosten und dann ist man evtl. auch nicht schlauer danach.


    Könnte das viell. auch diese Formaldyt sein? Habe mal was davon gehört, aber das ist ja eher in Holz oder Möbel.