• 4 Wochen nach Sex krank

    Hi, im Juni hatte ich geschützten Geschlechtsverkehr mit meiner damaligen "Freundin" (20, ich 22). Ich bin leider auch sehr schnell gekommen, sodass ich das Kondom vorsichtig herauszog, zusammenknotete und entsorgte. Unmittelbar danach zog ich jedoch ein neues Kondom auf, da meine Freundin noch nicht gekommen ist. Nachdem ich das erste Kondom jedoch…
  • 41 Antworten
    Zz__15!# schrieb:

    Wenn man sich mit HIV infiziert, berichten viele 2-4 Wochen nach dem Risikokontakt über Abgeschlagenheit und Fieber. Leider passt der zeitliche Rahmen auch bei mir.

    Lies das bitte auch richtig... diese "vielen" berichten das, nachdem sie wussten dass sie HIV-positiv sind und nachdem darüber nachdachten, dass dass vielleicht Symptome der Primärinfektion gewesen sein könnten. Die Mehrzahl aller HIV-.Infektion verläuft absolut symptomlos.

    Fakt ist - es gibt kein einziges spezifisches HIV-Symptom.

    Und dazu kommt bei Dir - es gab kein HIV-Risiko.

    GastFrau schrieb:

    nachdem sie wussten dass sie HIV-positiv sind und nachdem darüber nachdachten, dass dass vielleicht Symptome der Primärinfektion gewesen sein könnten.

    Eben, das ist auch wichtig: es könnten Symptome der Primärinfektion gewesen sein. Aber vielleicht hätten sie dies auch ohne HIV gehabt.

    Deshalb mein "schwammig".

    GastFrau schrieb:

    Die Mehrzahl aller HIV-.Infektion verläuft absolut symptomlos.

    Quelle für diese Aussage?


    Es gibt keine spezifischen Symptome, das ist richtig (die gibt es übrigens bei nahezu keiner Krankheit, nur wird es bei HIV seltsamerweise immer überbetont). Akute HIV-Infektionen können aber mit bestimmten Symptomen einhergehen, und glaubt man den diversen (seriösen) Quellen von Aidshilfe über BZgA bis RKI, dann tritt das zwar nicht in jedem Fall auf, ist aber auch kein Ausnahmefall, wie gerne dargestellt.

  • Anzeige

    Es ist unmöglich, dass du so HIV bekommst ...

    Vielleicht solltest du eher eine Therapie machen - das sieht mir eher nach einer Angststörung aus... (Nicht böse gemeint)

    Richtig, das hatte ich in meinem Beitrag noch vergessen: die Wahrscheinlichkeit im geschilderten Fall geht gegen 0, da setzt du wohl eher im Kopf nachträglich was zusammen.


    Aber gut, ein Blick in deine anderen Fäden zeigt ja auch recht deutlich, dass hier ein Angstproblem vorliegt. Seltsam nur, dass dir das dann erst 6 Monate später einfällt.

    Zz__15!# schrieb:

    Einfach nur Pech oder warum passt es zeitlich zusammen?

    Welcher Zusammenhang? War vielleicht nicht vorletztes Jahr noch was? Das ist ja jetzt auch ein halbes Jahr her. Wieso fragst du jetztz erst?


    Und wieso ist deine Freundin positiv?

  • Anzeige
    Zz__15!# schrieb:

    Ich merke, dass gerade sehr viele meine Angst nicht verstehen.

    Weil sie unbegründet ist. Ich würde auch (d)eine Angst nicht verstehen, dass dir hierzulande eine Kokosnuss auf den Kopf fällt... ;-)

    Verhueter schrieb:

    Und wieso ist deine Freundin positiv?

    Ich erweitere die Frage auf:

    Und vor allem, warum ist sie unbehandelt? :_D


    Und selbst das würde in deinem Fall keine Rolle spielen. Du hattest kein Risiko. Keines. Null. :p>

    Verhueter schrieb:

    Und wieso ist deine Freundin positiv?

    Wo steht, dass sie positiv ist? Habe ich das überlesen?

  • Anzeige
    Bellaisadonna schrieb:
    Verhueter schrieb:

    Und wieso ist deine Freundin positiv?

    Wo steht, dass sie positiv ist? Habe ich das überlesen?

    Der TE scheint davon auszugehen. Vielleicht weiß er da mehr.8-(

    GreenVelvet schrieb:
    Bellaisadonna schrieb:
    Verhueter schrieb:

    Und wieso ist deine Freundin positiv?

    Wo steht, dass sie positiv ist? Habe ich das überlesen?

    Der TE scheint davon auszugehen. Vielleicht weiß er da mehr.8-(

    Solange keiner mir beweisen kann, dass er zu 99% nicht positiv ist, behandle ich den Menschen so, als wäre er positiv.

  • Anzeige
    Zz__15!# schrieb:

    Solange keiner mir beweisen kann, dass er zu 99% nicht positiv ist, behandle ich den Menschen so, als wäre er positiv.

    Das ist nicht normal.

    Zz__15!# schrieb:

    Solange keiner mir beweisen kann, dass er zu 99% nicht positiv ist, behandle ich den Menschen so, als wäre er positiv.


    Verhueter schrieb:

    Das ist nicht normal.

    Naja, in gewisser Weise im Grunde schon.

    Sonst würde man sich nicht grundsätzlich (mit Kondom) vor Geschlechtskrankheiten schützen (müssen), oder? Geht ja nicht nur um HIV.

  • Anzeige