An alle, die Infos zur akuten HIV-Infektion suchen:

    Symptome:


    Ich habe gehört, dass es körperliche Beschwerden gibt, die auf eine kürzlich erfolgte Infektion mit HIV hinweisen. Was sind das für Beschwerden?


    Tatsächlich können körperliche Beschwerden, die zwischen zwei und sechs Wochen nach einer Risikosituation auftreten, den Verdacht stützen, dass eine HIV-Infektion erfolgt ist.


    Die häufigsten Beschwerden sind ähnlich wie bei einer Erkältung oder einer leichten Grippe: Fieber, Drüsen- und Lymphknoten-Schwellungen, Entzündungen im Rachenbereich, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, Durchfall, Übelkeit usw. Sie treten bei etwa bei achtzig bis neunzig Prozent der Menschen auf, die sich neu mit HIV infiziert haben, und klingen im Verlauf der Infektion spontan wieder ab.

  • 20 Antworten
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige

    @mkhi:

    also du kannst ja wohl nicht ernsthaft zu den Bildern schreiben, dass sie Symptome einer akuten HIV-Infektion darstellen?!?!


    Wenns so wäre, dann würden wahrscheinlich mehr als 20-70% Prozent der Neuinfezierten was merken, oder??


    Die Bilder zeigen eher AIDS im Endstadium als "HIV akut".


    mfg, Alex26

    Hi Andi ,


    also bei einem Bild kann es im Verlauf einer HIV Infektion (KEINE AKUTE) zu Pilzbefall kommen dieses Bild hab ich nur so hingstellt damit viele wissen wie so ein Anfall im Mund aussieht.(steht auch HIV Verlauf)


    Was die Lympknotenbefall,Gelenkschmerzen,Hautauschlag,Muskelschmerzen,Rachenentzündung mit Schmerzen ,Schluckschmerzen etc.. diese kommen wirklich bei den allermeisten NEU Angesteckten vor.


    Die Schweizer und Österreich. AIdshilfen und Institute sind da um einiges weiter informiert als eure Aids Seiten (zb. http://Aidshilfe.de) diese Informationen die bei euch vorkommen sind verlaltet und teilweise stehe Informationen die schon vor 6 Jahre vorkamen.

  • Anzeige

    mkhi

    ich finde insbesondere die Bilder zum Erscheingungsbild einer Lymphknotenschwellung hilfreich. Was dachte ich frueher und manchmal auch bis vor kurzem noch was nicht alles eine Lymphknoteschwellung waere, und nach den Bildern habe ich nie im meinem ach so langem Leben eine gehabt.


    Gruss

    Hi Germanicus

    auf jedenfall sollte es so aussehen, vielleicht kann unser Spezi FallenAngel etwas hinzufügen?


    gruss


    mkhi

    nicht immer...

    Also ich habe jemanden an Aids verloren und bis auf Kaposi-Sarkome, trockene Haut, eine Blasenentzündung und kurz vor dem Tod eine Toxoplasmose gab es überhaupt nichts, wirklich nichts von diesen ganzen Beschwerden, die hier aufgeführt werden. Dazu muss ich sagen, dass dieser Jemand, nachweislich mindestens 17 Jahre (vermutlich bestand die Infektion länger) ohne jegliche Medikamente (bis auf einmal gegen die Blasenentzündung), gelebt hat. Nach 18 Jahren schließlich und einem Jahr medikamentöser Kombinationsbehandlung ist er gestorben.

  • Anzeige