Angst...

    Hallo,


    ich brauche Ihre Hilfe.


    Ich habe vor einiger zeit jemanden kennen gelernt. Wir hatten gestern sex ohne kondom ( und ohne in mir kommen ) und jetzt schiebe ich die totale angst, dass ich hiv haben könnte. Er hat mir DANACH erzählt, dass er auch schon sex mit prostituierteN hatte, angeblich immer safe gewesen. Nur mit 2 frauen hatte er bisher ohne kondom ( seine beiden ex freundinnen vor 5 und 1 1/2 jahren ). Sperma habe ich ein wenig in den mund bekommen und direkt ausgespuckt. Ich habe ANGST ( ich dachte sex ohne ejakulation geht ). Was soll ich tun :°(


    Liebe Grüße.

  • 15 Antworten

    Erstmal beruhigen! Das ist das allerwichtigste! Ausnahmsweise liegt hier ein sehr geringes Risiko vor, aber wirklich verschwindend gering. Sprich als erstes nochmal in Ruhe mit ihm, dann vergiss die Sache, bis du in sechs Wochen zum Arzt gehst und dich, zur Beruhigung testen lässt. Generell sollten beide das eigentlich machen lassen, bevor man das erste Mal ungeschützten Sex hat ;-) Und denke daran, wenn dich das so leicht übertragen würde, hätten wir in Deutschland deutlich mehr positive!

    Zitat

    Was soll ich tun :°(

    Ungeschützter Vaginal oder Analverkehr birgt ein hohes HIV Riskio. Es ist aber auch so das nicht jeder ungeschützte Verkehr auch sofort eine HIv Infektion mit sich bringen muss. Das Risiko ist aber deutlich höher.


    Um auf Nummer sicher zu gehen und um eine Infektion wirklich auszuschließen, wende dich bitte an deinen Hausarzt oder Facharzt für HIV ( Infektiologie)


    Es gibt verschiedene HIV Tests und welcher für dich in Frage kommt, kläre bitte mit dem Arzt ab.

  • Anzeige
    Zitat

    Ungeschützter Vaginal oder Analverkehr birgt ein hohes HIV Riskio.

    Tschuldigung, ohne jetzt eine Grundsatzdiskussion lost retten zu wollen, aber das ist so schlicht und einfach Unsinn. :|N


    Natürlich stellt ungeschützter GV ein gewisses Risiko dar, aber keinesfalls ein so hohes. Außer man erachtet einen Faktor weit <1 bereits als hoch...

    @ TE:

    Geh' in 6 Wochen zum Test und dann ist es aber auch schon gut. Keinerlei Grund für Panik und Verunsicherung :-)

    Zitat

    Tschuldigung, ohne jetzt eine Grundsatzdiskussion lost retten zu wollen, aber das ist so schlicht und einfach Unsinn. :|N

    Wäre es Unsinn häte ich es nicht geschrieben. Ist aber so.

  • Anzeige

    Die Meinung gehen da auseinander das stimmt, aber für dich ist wichtig das du mit deinem Arzt sprichst und das ein HIV Test gemacht wird.


    Ob das Risiko nun erhöht oder weniger hoch oder gering ist, muss man nicht unbedingt besprechen. Für dich ist es jetzt wichtiger das du einen HIV Test machst um Gewissheit zu haben ob es zu einer eine HIV Infektion gekommen ist oder nicht.


    Du kannst dich Morgen an deinen Hausarzt wenden und mit ihm alles weitere besprechen.

    Ich habe mal eine allgemeinere Frage, die ich mir schon des öfteren gestellt habe.


    Auf offiziellen AIDS-Seiten steht ja, dass Sperma ein hohes Risiko birgt, wie kann man sich dann ohne Ejakulation beim Vaginalverkehr anstecken?


    UND sie sagen auch, dass Scheidensekret eher weniger Viren enthält, sogar nicht als Hauptquelle gilt (nur Sperma und Blut) wenn eine Frau positiv ist, wieso stecken sich dann viele Männer beim Vaginalverkehr an?


    Vielleicht weiß jemand da ja Antworten, es interessiert mich.

    Zitat

    Auf offiziellen AIDS-Seiten steht ja, dass Sperma ein hohes Risiko birgt, wie kann man sich dann ohne Ejakulation beim Vaginalverkehr anstecken?

    Das Centrum für sexuelle Gesundheit schreibt:

    Zitat

    Eine HIV-Übertragung ist auch möglich, ohne dass Körperflüssigkeiten aufgenommen werden, und zwar durch Schleimhaut-Schleimhaut-Kontakt (z. B.über den Flüssigkeitsfilm zwischen Vaginal- oder Rektalschleimhaut und Schleimhaut der inneren Vorhaut): In der Schleimhaut befinden sich CD4-Zellen, die zu den Zielzellen von HIV gehören, und sog. Langerhans-Zellen, die HIV auch direkt aufnehmen und z. B. an CD4-Zellen weitergeben können. Beide Zellarten können sowohl in die Schleimhaut einwandern (und dort HIV aufnehmen) als auch wieder aus der Schleimhaut herauswandern und über den Weg Lymphbahnen - Lymphknoten - Blutsystem eine systemische Infektion hervorrufen.

    Die Aidshilfeschreibt

    Zitat

    Andere Geschlechtskrankheiten erhöhen das HIV-Risiko: Durch entzündete Schleimhäute kann HIV leichter in den Körper eindringen oder hinausgelangen. Bei HIV-Infizierten enthalten entzündete Schleimhäute besonders viele HIV-Viren.

    Zu deiner anderen Frage:

    Zitat

    UND sie sagen auch, dass Scheidensekret eher weniger Viren enthält, sogar nicht als Hauptquelle gilt (nur Sperma und Blut) wenn eine Frau positiv ist, wieso stecken sich dann viele Männer beim Vaginalverkehr an?

    Auch hier schreibt die Aidshilfe:

    Zitat

    Da Vaginal- und Darmschleimhaut viele HIV-Viren enthalten können, gibt es beim Vaginal- und Analverkehr auch ein Risiko für den "aktiven" (eindringenden) Partner.

  • Anzeige
    Zitat

    Ob das Risiko nun erhöht oder weniger hoch oder gering ist, muss man nicht unbedingt besprechen. Für dich ist es jetzt wichtiger das du einen HIV Test machst um Gewissheit zu haben

    100%ige Zustimmung :)^

    Zitat

    wieso stecken sich dann viele Männer beim Vaginalverkehr an?

    Was sind viele? Zwei? Hundert? Drei Millionen?


    Und es ist mir schon wichtig noch anzumerken, dass alles was Hyperion da zitiert uns schreibt, lediglich für unbehandelte Menschen mit HIV gilt. Nur falls das unklar sein sollte... 8-)

    Genau das, was @wirklich positiv sagt. Und bitte, werft nicht alles in einen Topf, ja, es gibt Fälle, in denen HIV ohne Sperma 0bertragen würde, aber da frag ich mich dann auch, hat da einer die Taschenlampe gehalten? Und ja, es gibt Männer, die sich bei normalem Geschlechtsverkehr bei einer Frau angesteckt haben, meiner ist einer davon! Aber gef0hlt ist das recht selten. Und ich kenne einige HIV positive. Und ja, auch ohne Sperma gibt es ein Ansteckungsrisiko, dass aber so gering ist, dass wir es in Kauf genommen haben bevor es Medikamente gab, die das Virus unter die Nachweisgrenze drücken. Das ist ausdrücklich kein Rat, ganz im Gegenteil, das muss jeder selbst wissen und dann auch dazu stehen. Was ich damit aber eigentlich erreichen möchte, ist erstmal Druck und Panik aus der Starposterin heraus zu nehmen. Klar kann man Pech haben, aber die Wahrscheinlichkeit ist wirklich gering. Ließ dir einfach mal den Faden von @ Kleine Zicke oder auch meinen mal durch, dann kannst du das vielleicht besser einschätzen. Halt die Ohren steif und mach dich bitte nicht verrückt.


    Und ohne das jetzt werten zu wollen, ich denke Menschen wie @wirklich positiv oder auch die Zicke und ich sehen vieles nicht so sklavisch wie nicht betroffene und wir sind, auch aus Eigeninteresse oft deutlich aktueller informiert als Leute, die da nicht jeden Tag mit zu tun haben.


    Der beste Rat ist und bleibt, Rede mit deinem Arzt, rede mit deinem Partner, vielleicht ist er ja auch bereit, einen Test zu machen, wenn bei dir die Zeit noch nicht rum ist! Und ansonsten, Kopf hoch, alles wird gut!

    @ Vampy77

    Danke für diese lieben Worte, finde ich sehr schön, dass man hier Rat findet und verstanden wird :-) :)^


    Alles liebe für dich und natürlich auch für die anderen @:)

  • Anzeige

    Das ist schön :)z


    Alles doch nur halb so wild. Aber vielleicht hast du ja ein bissl was gelernt für die Zukunft. Die Nerven kannst du dir sparen :)^

  • Anzeige