Angst vor HIV, könnte ich mich angesteckt haben?

    Hallo Leute,


    Ich (26) habe mich bis jetzt nur passiv in den Foren geschaut und mich entschieden etwas von meiner Geschichte zu erzählen, da ich panische Angst hab, dass ich mich eventuell infiziert haben könnte.


    Es fing alles mit einem Bordellbesuch in Amsterdam an, die Frau war 30 Jahre alt und erfahren in Ihrem Beruf. Von allen Prostuirten an den Fenstern wollten die meisten 100,-€ haben, die Prostituirte zu dem ich ging wollte nur 50,-€. Vorab zuerst mal: JA wir haben verhütet ( mit Kondom), nach dem Sex ca. 1-2 Stunden fing ich an ein komisches Gefühl in der Hahnröhre zu haben. Ich habe dann direkt gedacht die hat mich mit Chlamydien infiziert, da ich das schon mal hatte und es sich sehr gleich anfühlte wie damals. Dann bin ich direkt zum Krankenhaus gegangen ( in der selben Nacht), die haben mir Azithromycin verschrieben, welche ich auch nahm.


    Danach kamen die ganzen Gedanken, hat Sie mich mit irgendwas angesteckt? (Ich hatte gelesen wenn man Chlamydien & Co hat dann ist das Risiko sich anzustecken desto größer). Ich hatte panische Angst mich angesteckt zu haben. Nach 1 Woche hat ich immer noch ein komisches Gefühl am Penis, nach etlichen Urologenbesuche und Abstriche wurde nichts festgestellt, alle sagten es kam vom Rücken. Nach 2-3 Wochen bekam ich Gelenkschmerzen am Bein, mein Rücken schmerzte aber auch, deswegen denke ich eher, dass es wirklich vom Rücken kam.


    Meine Symptome waren zu dem Zeitpunkt:


    -Gelenkschmerzen am Bein/Arm


    -Rückenschmerzen bzw. einen "Knoten" im Rücken.


    -Schwindel ( Wahrscheinlich von den Antibiotiker)


    -Kopfschmerzen (eher so wie kleine Stiche die ab und zu mal kamen)


    Nach 1-2 Wochen:


    Die Gelenkschmerzen gingen mit den Rückenschmerzen Weg, ich nahm keine Antibiotiker mehr aber hatte manchmal (Morgens nach dem aufwachen) Schwindelgefühle, trübe Sicht etc.


    Ich hatte zu diesem Zeitpunkt sehr panische Angst und kontrollierte meinen Körper nach Veränderungen.


    Zudem kamen eine Woche danach (4-6 Woche):


    -Schmerzen im Rachen, (verengung des Rachenraumes)


    -Hautauschlag im Gesicht (Pickel, Mitesser, rote Flecken im Gesicht und rote Punkte) und an einigen Körperstellen (einige Stellen am Körper wurden leicht Rot und juckten, danach gingen Sie aber direkt (nach einem Tag ca.) wieder weg)


    -eine Wunde stelle im Mund (sehr kleine Wunde)


    -Bauchschmerzen bzw. Blähbauch und weicher gelblicher Stuhlgang (würde aber nicht sagen, dass es Durchfall war)


    Jetzt (7. Woche)


    -komische rote Pünktchen im Zahnfleisch, anfangs schmerzen danach kamen an den Stellen diese roten Pünktchen:


    -wiederkehrende Pickelchen bzw. rote Pünktchen.


    Ich weiß, dass es wenn man mit Kondom verhütet mehr als 99% Schutz gegen Geschlechtskrankheiten hat, ich habe bis jetzt überlegt ob ich wirklich einen Gummi drauf hatte, vielleicht kam ja die Flüssigkeit in die Hahnröhre als ich den Gummi abnahm, ich habe auch nicht gesehen woher das Kondom kam, könnte ja evtl. auch ein Benutztes sein oder es war Abgelaufen oder es hatte Risse (von dem ich mir eigentlich sicher bin, dass es nicht gerissen war) !


    Ich habe zu mir Gesagt, es gibt zu viele Faktoren, die Aussagen, dass ich mich nicht angesteckt haben kann.


    Ich habe nach 3 Wochen einen HIV-Test gemacht um zu sehen, ob ich bis zu diesem Zeitpunkt negativ war, der Test war eindeutig negativ.


    Jetzt stelle ich mir die Frage ob, weil ich direkt nach der Nacht Antibiotiker genommen habe sich die Symptomszeit (1-6 Wochen) ,die ich im Internet gelesen habe, sich verschoben haben kann, weil die Antibiotiker gegen den HIV Virus auch angekämpft und gehemmt haben.


    Würde sich dadurch die RK Zeit verschieben, wenn ich z.B. nach 3 Monaten einen Test mache und ich 3 Woche Antibiotiker genommen habe, dann würde die Zeit ja 3 Monate und 3 Wochen betragen an dem sich das Virus frei verbreiten konnte oder nicht?


    Zudem weiß ich garnicht ob es eventuell eine Transe (Höheres Risiko) gewesen sein konnte, nach der Stimme zu urteilen war das eine Frau, ich habe auch nicht wirklich gesehen ob wir Vaginalen Sex oder Analen hatten (Unterwäsche im Weg + komische Position ich lag im sitzen).


    Ich habe aufjedenfall mega Angst und meine Leistung auf der Arbeit leidet deswegen darunter, ich bin nicht mehr bei der Sache kann an nichts anderes denken.


    Ich meine vor dem Bordell besuch hatte ich nie solche Symptome, habe immer eine reine Haut gehabt und nur ganz selten Geschwüre im Mund außerdem hatte ich noch nie solche schmerzen im Rücken und ziehende scherzen an den Gelenken.


    Das kann doch nicht sein, dass sich diese ganzen Symptome sich nach dem Bordellbesuch zeigen?


    Jedenfalls könnte ich jetzt einen Anti-Gen machen, habe ich bis jetzt nicht gemacht da ich den nach 3 Monate machen wollte, außerdem habe ich angst zur Aidshilfe zu gehen, da ich der Meinung bin das Risiko, dass man sich da durch eine nicht saubere Spritze infiziert ist sehr hoch ?!


    Entschuldigt bitte meine Rechtsschreibung, ich habe einfach nur panische Angst, hattet Ihr schon mal sowas ?


    Ich habe gehört die Symptome würden alle zusammen auftauchen, war ja bei mir nicht der Fall..


    Anbei ein paar Bilder die ich gemacht habe, immer als ein neues Symptom auftauchte..


    Ich hoffe Ihr lest den Text und könnt mich etwas beruhigen, dass würde mir zur Zeit sehr helfen...

  • 15 Antworten

    Hier die Bilder:


    http://www.directupload.net/file/d/5057/ixaplx8g_jpg.htm (2. Woche)


    http://www.directupload.net/file/d/5057/a7q3fa6r_jpg.htm (2-3 Woche)


    http://www.directupload.net/file/d/5057/van6p28t_jpg.htm (4. Woche)


    http://www.directupload.net/file/d/5057/jfolfzer_jpg.htm (4-5 Woche)


    http://www.directupload.net/file/d/5057/ajbmel4u_jpg.htm (2-7 Woche immer noch bestehend)


    http://www.directupload.net/file/d/5057/8h9hrvpf_jpg.htm (7. Woche)


    http://www.directupload.net/file/d/5057/tot349l5_jpg.htm (7. Woche)

    Erm. Symptome ein paar Stunden nach Sex - egal welche Krankheit - ist unmöglich.


    Du hattest gar kein Risikokontakt und Antibiotika haben natürlich 0 Einfluss auf Viren. Sie bekämpfen nur Bakterien.

  • Anzeige

    Panik für eine sterile Spritze? Geht's noch? Wieso sollte die Aidshilfe eine gebrauchten nehmen?


    Ich glaube du hast einer Angststörung.

    Lars


    Du machst dich verrückt und steigerst dich rein.


    Lies nochmal deine Worte genau:

    Zitat

    JA wir haben verhütet ( mit Kondom)

    Zitat

    Ich habe nach 3 Wochen einen HIV-Test gemacht um zu sehen, ob ich bis zu diesem Zeitpunkt negativ war, der Test war eindeutig negativ.

    Zitat

    Ich hatte zu diesem Zeitpunkt sehr panische Angst und kontrollierte meinen Körper nach Veränderungen.

    Je mehr du kontrollierst, desto mehr wirst du finden was ungewöhnlich ist. Darum kann ich dir nur sagen, hör damit auf!


    Du machst dich selbst verrückt und suchst etwas was gar nicht da ist.


    Wie du ja schon in deinen eigenen Zeilen siehst hattest du Sex mit Kondom und dein Test war negativ. Also alles ok.


    Weitere Testungen brauchst du nicht und komm wieder runter. Alles gut.

  • Anzeige

    #Hyperion ja der Test war negativ aber habe den ja auch nach 3 Wochen gemacht, das ist ja nicht Aussagend... ich glaube auch ich mache mich verrückt, nur es treten Sachen auf, die ich bis jetzt noch nie zuvor hatte ..

    Sex mit Kondom: sicher.


    Die ewiglange "Symptomsuche" - irrelevant.


    Bei einem HIV Test Angst vor der Nadel zu haben: psychologisches Problem.


    Da war kein Risiko, da kommt kein Risiko raus wenn man noch so lange schreibt. Und das Medikament heißt Antibiotikum, Plural Antibiotika.

    Die meisten deiner Beschwerden findest du auf dem Beipackzettel des Azithromycin wieder:


    https://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Azithromycin/nebenwirkungen-medikament-10.html

    Zitat

    Dann bin ich direkt zum Krankenhaus gegangen ( in der selben Nacht), die haben mir Azithromycin verschrieben, welche ich auch nahm.

    Man Lars, wie kann man nur so panisch sein. :|N


    Du pfeifst dir Medikamente rein ohne zu wissen, ob die überhaupt nötig sind.

  • Anzeige
    Zitat

    ich glaube auch ich mache mich verrückt

    Ja und wie

    Zitat

    , nur es treten Sachen auf, die ich bis jetzt noch nie zuvor hatte ..

    Klar, weil du danach suchst.


    Bsp:


    Kennst du Herpes? ]:D


    Alleind as Lesen löst schon bei einigen eine Herpsinfektion aus


    Läuse?


    Juckt es schon auf dem Kopf ]:D


    Die Beispiele sollen dir zeigen wie Psyche Krankheiten auslösen kann. So ist es auch bei dir. Du suchst, suchst und suchst. Wer sucht der findet auch und den Rest macht deine Psyche.


    Chill mal wieder, alles ist ok, geh raus in die Sonne und genieße sie. :)^

    Danke Hanca, darüber hatte ich noch garnicht nachgedacht, naja die hat mir der Arzt verschrieben.. das berühigt mich etwas wieder .. denke auch das ich zu sehr darüber nachdenke und mich deswegen verrückt mache.. das war einfach alles nur ein Fehler , bereue es überhaupt getan zu haben...

  • Anzeige
    Zitat

    naja die hat mir der Arzt verschrieben..

    Du solltest unbedingt Verantwortung für dich selbst übernehmen.


    So lange du keinen Nachweis über eine Chlamydieninfektion hattest, hättest du die Dinger nicht nehmen sollen.


    Das Medikament zerballert doch auch die nützliche Darmflora.

    Zitat

    Jetzt (7. Woche)

    Dann mach' halt einfach noch einen.


    Auch wenn ich in deiner Geschichte kein unübliches Risiko erkennen kann...

    Zitat

    Ich weiß, dass es wenn man mit Kondom verhütet mehr als 99% Schutz gegen Geschlechtskrankheiten hat

    Wo hast du denn das her? Das stimmt so bei weitem nicht :|N


    Die 99% treffen wohl eher auf den Schutz gegen eine unerwünschte Schwangerschaft zu...


    Also zusammengefasst: Risiko vernachlässigbar. Wenn es deinem Seelenheil dient, mach' noch einen Test :)^

  • Anzeige