Angst vor Offenbarung

    Hallo liebes Med1 Forum,


    Ich bin m, hetero, und HIV Positiv. Habe seit meiner Diagnose vergangenes Jahr keine Beziehung mehr gehabt. Doch jetzt hab ich eine ganz wunderbare junge Frau kennengelernt. Die berühmten Schmetterlinge sind im Bauch. Hatten schon einige Dates, nur erzählt hab ich ihr von meiner Infektion bisher nicht. Nun steht ein Filmabend zusammen an, und wie sich jeder denken kann – wird wohl das eine das andere ergeben. Und ich verzweifle ob ich es ihr vor dem ersten Mal erzählen soll, oder noch warte bis sich mehr entwickelt. Wirklich eine doofe Situation. Vielleicht hat der ein oder andere hier ja einen Ratschlag. Einerseits würde ich es ihr gern erzählen vorab, nur hab ich Angst vor der Reaktion.


    LG

  • 61 Antworten

    Natürlich musst Du es Ihr sagen. Es gibt sicherlich Möglichkeiten sie zu schützen, ich hoffe das ist Dir bewußt. Aber sie muss auch wissen worauf sie sich einlässt.

    Auf alle Fälle vorher sagen!! Wenn sie es erst hinterher erfährt, nimmt das sicher kein gutes Ende. Immer mit offenen Karten spielen... viel Erfolg!

    Es sei noch zu erwähnen dass ich unterhalb der Nachweisgrenze bin, und natürlich safe Sex praktiziere. Auch bei vergangenen ONS'. Es geht mir nicht um den Akt an sich, sondern darum, dass das erste mal seit Diagnose Gefühle im Spiel sind, und ich mir mehr als nur Sex erhoffe...


    Nur was ist wenn es dann heißt: du bist positiv? Nein danke!?!


    Wir verstehen und super, ich achte auch sehr auf meine Gesundheit, mache viel Sport, arbeite Vollzeit, und bin -wenn man es pauschalisieren wollte - der 'Sunnyboy' von nebenan. Man würde mir ja nicht ansehen HIV Positiv zu sein :-)


    Nur der Serostatus ist mein Manko, und aufgrund dessen dann vielleicht Ablehnung zu erfahren macht mir schon Angst.

    Zitat

    Nur was ist wenn es dann heißt: du bist positiv? Nein danke!?

    Vielleicht heißt es auch – du bist positiv? Lass uns drüber reden und eventuell ist es in Ordnung?


    So wäre es eventuell bei mir. Nur würde er es mir DANACH sagen, könnte es der tollste Typ der Welt sein – und ich wäre weg. Das wäre ein großer Vertrauensbruch.

    Die Frage wäre für mich, sage ich es ihr, bevor sie gefestigte Gefühle für mich hat, oder erst, wenn ich mir sicher sein kann, dass sie zumindest nicht sofort kopflos den Absprung macht?


    Dass du es ihr auf alle Fälle spätestens vor dem ersten Sex sagen solltest, steht für mich fest.

    Definitiv sagen. Alles andere wäre ein ziemlich mieser Vertrauensbruch und ruiniert garantiert die Beziehung, wenn auch erst zu einem späteren Zeitpunkt.


    Ja, es kann passieren, dass Du sie verlierst. Oder auch nicht. Oder vorübergehend. Oder dass die Romantik unter einer sachlichen Aufklärung leidet. Aber wenn Gefühle im Spiel sind und Du Dir eine Beziehung erhoffst, geht es nicht ohne Offenheit.

    Ach ja, meine Reaktion:


    Ich wäre sicherlich erstmal verunsichert. Würde mir Aufklärung erhoffen und mich wohl auch selber schlau machen. Den ersten Sex wohl noch vertagen. Offene Gespräche mit Dir führen. Aber pauschal weg wäre ich nicht.

    Also wenn ich einen Mann kennenlernen würde, in dem ich mich vielleicht verlieben könnte, würde es mich nicht stören dass er HIV-positiv ist. Wenn er es mir aber erst nach dem ersten Sex (oder noch viel später) sagen würde, wäre ich auch weg. Vertrauensbruch vom gröbsten. Sags ihr. Wenn sie damit kein Problem hat, gut. Wenn sie eins hat, ist sie eh nicht die Richtige.

    Nimm dir einfach mal die Zeit dich mit ihr zusammen zu setzen...und sprich mit ihr über deine Gefühle und guck ob es ihr ähnlich geht,wenn ja dann erzähl es ihr und schau wie sie reagiert.


    Klär sie auf über risiken und wo "Bei Safer Sex" kein RISIKO besteht.


    Wenn sie wirklich Gefühle für dich hat dann wird sie dich nicht als Partner ablehnen und damit umgehen können.


    Es ist immer besser das man vorher weiß voran man ist.


    Wenn sie damit nicht umgehen kann ist sie nicht die richtige,aber du kannst von dir immer behaupten das du von vorherein Ehrlich warst.


    Wünsche dir viel Erfolg und Kraft fürs Gespräch :)*

    Ja es kann sein, dass sie einen Abflug macht. Es ist aber sicher, dass sie einen Abflug macht wenn Du es ihr später sagst.


    Ich würde die erste Variante wählen.

    Zitat

    Ja es kann sein, dass sie einen Abflug macht. Es ist aber sicher, dass sie einen Abflug macht wenn Du es ihr später sagst.

    :)^ :)^ :)^


    Auf jeden Fall vorher sagen...!!!!

    Auf jeden Fall vorher sagen, sobald man sich so nahe fühlt, dass sich was ergeben könnte! Alles andere ist ein No-Go! Klar wirst du ein Gummi nehmen und alles richtig machen. Klar kannst du danach beim Geständnis beteuern, dass du sie nie gefährdet hast. Aber kann sie das glauben?


    Bevor sich etwas Ernsthaftes entwickelt, muss sie Bescheid wissen. Deine Infektion ist zur Zeit noch nicht heilbar, du wirst bis dahin von Medikamenten abhängig sein, und vor allem werdet ihr nie ungeschützten Verkehr haben können. So hart es klingt: wenn sie sich ein Beziehungsleben so nicht vorstellen kann, wäre das zu akzeptieren. Auch deswegen: stell diese Frage früh und nicht spät.


    Ich wünsche dir viel Glück, vielleicht mag sie dich als Mensch so sehr, dass sie die Einschränkungen akzeptieren könnte und an deiner Seite steht. Du darfst dich aber nicht darauf verlassen. Und je später die Entscheidung kommt, umso mehr kann es weh tun.

    Auf jeden Fall vorher sagen. So schwer es Dir auch fällt.


    Wenn ich mich so richtig verlieben würde und "Er" würde es mir deutlich später sagen,


    käme es für mich einem Vertrauensbruch gleich.


    :


    Weiss ich es früh genug und der jenige bedeutet mir wirklich was, kann ich mich damit auseinandersetzen.


    :


    Für würde es nicht gleich das Ende bedeuten, wenn mir der Mann mehr als sympathisch ist


    und er einen für mich besonderen Ckarakter hat.


    :


    Ich wünsche Dir viel Glück :)* !!!