Ansteckung durch wiederverwendetes Kondom?

    Hallo liebe Mitglieder,


    ich habe eine Frage bzgl. einer möglichen Infektion und würde mich freuen wenn Ihr mir da mit eiren Antworten helfen könntet.


    Folgender Sachverhalt:


    ich, m, hatte mit einem Mann Analverkehr.

    Natürlich immer mit Kondom bei mir.

    Er ist in mich eingedrungen und danach das Kondom wieder abgenommen und nach ca. 5-10 Min. später das Selbe Kondom übergezogen (er war darin nicht gekommen) weil wir keines mehr hatten.


    Jetzt mache ich mir seit Tagen ein Kopfzerbrechen.

    Dass das total unsinnig und idiotisch war, ist mir klar und ich würde das nicht wieder tun nur währned deM Akt schaltet das Gehirn wohl allmählich langsam zurück.


    Mein Horrorszenario: in dem Kondom könnte vllt. etwas Lusttropfen gewesen sein.

    Beim erneuten überziehen kann auch die Innenseite des Kondoms zur Außenseide geworden sein, dort wo eben der Lusttropfen sich befinden würde, wenn da etwas gewesen sein sollte. Bevor er ihn eingeführt hat, hat er es nochmals mit Speichel angefeuchtet.


    Meine „These“:

    im Lusttropfen sollen wenn überhaupt ja sehr wenige Viren vorhanden sein und diese sollen zu einer Infektion ja nicht ausreichen. Gilt das aber auch beim Analverkehr?

    Wenn ja; Lusttropfen befand sich mehrere Minuten im Kondom sodass durch die Luft nochmal die Viren inaktiviert werden.

    Bevor er es eingeführt hat wurden diese nochmals mit Speichel „verdünnt“.


    Somit dürfte eine Infektion eher unwahrscheinlich sein.


    Oder wie sieht ihr das?

  • 3 Antworten
  • Anzeige

    Wie bekommt man ein benutztes Kondom wieder drauf? Das muss doch total locker dann sitzen wenn man es ohne Abrollen draufziehen kann. ":/