Bestand ein Risiko?

    Abend,


    vor einer Woche war ich bei einem Kollegen zu Hause, von dem ich weiß, dass er vor kurzem eineHIV-Infektion diagnostiziert bekommen hat und sich noch in keiner Therapie befindet (die Virusmenge in seinem Körper wird deshalb wahrscheinlich verdammt hoch sein).

    Dummerweise hat sich er sich an dem Abend heftig in die Hand geschnitten und direkt danach den Türgriff angefasst, sodass dieser deutlich mit Blut verschmiert war. Kurz danach, höchstens 5 Minuten später, noch bevor er den Türgriff sauber gemacht hatte, habe ich diesen Türgriff dummerweise benutzt und bin nach Hause gefahren.


    Ungefähr 15 - 20 Minuten später habe ich mich mit der Hand, mit der ich den mit Blut verschmierten Türgriff zuvor angefasst hatte, am Kinn wegen eines kleinen Ausschlags so stark gekratzt, dass eine kleine Wunde am Kinn enstanden ist (höchstens 0,5 Zentimeter groß).


    Ich weiß, dass Wunden sehr tief sein müssen, damit infektiöses Blut in den Körper gelangen kann. Da die Haut am Kinn aber sehr dünn ist (mein Kinn zum Beispiel fühlt sich sehr knochig und hart an), habe ich momentan Angst, dass da tatsächlich was passiert sein könnte.


    Was glaubt ihr? Wäre diese "Wunde", trotz der dünnen Haut am Kinn, noch zu wenig tief, sodass infektiöses Blut in den Körper gelangen könnte? Ist die Zeit von 20 - 25 Minuten einfach viel zu lang, sodass die Hi-Viren an der Luft überleben könnten?

  • 5 Antworten
  • Anzeige

    Danke für die Antworten. Aber dürfte ich noch fragen, warum ihr euch so sicher seid? Zu kleine Wunde am Kinn (die Haut ist aber wie gesagt sehr dünn am Kinn) oder waren die 15 - 20 einfach zu lang?

    Weil HIV entgegen allen Vorurteilen eine recht schwierig zu uebertragende Krankheit ist.

    Das heisst du brauchst eine gewisse Menge an FRISCHEM Blut und eine entsprechend große Eintrittsoeffnung.


    Deine Wunde am Kinn muesste schon recht tief gegangen sein und deine Hand muesste sichtbar mit FRISCHEM Blut verschmiert gewesen sein. (Eine oberflaechige Schuerfwunde die bisschen naesst reicht nicht dazu)


    Ausserdem kratzt du ja mit den Fingernaegeln, die Tuerklinke jedoch machst du mit der Hand auf. Also wo sollte da eine ausreichende Menge Blut vorhanden gewesen sein?


    Deine Eintrittsoeffnunf muesste schon etwas tiefer gehen und muesste sehr geblutet haben.


    Keine der Faktoren wurden hier erfuellt weils an ALLEM hapert.


    Blutmenge

    Eintrittswunde


    Du kannst auch gerne deine Anfrage der deutschen Aidshilfe Salzburg stellen.

    Die haben einen Chat, wo dir ein Fachmann eine Risikoeinschaetzung gibt (Dr. Lust)

    einfach googeln

  • Anzeige