• Bin ich infiziert?

    Hallo, das ist meine Geschichte: (Bitte ganz durchlesen!) vor etwa 5 Wochen begang ich den Fehler meines Lebens und bin zum ersten Mal in meinem Leben in ein Pordell gegangen. Dort habe ich eine Frau 28 Jahre alt kennengelernt (Prostutierte!) und verbrach die Nacht mit ihr! Ich bin in sie eingedrungen allerdings mit Kondom. Sie schmierte davor etwas…
  • 23 Antworten

    ja gut das ist mir schon klar. Aber meinst du nicht, dass ein Virus nach 7 Wochen im Körper irgendwelche Spuren hinterlassen würde die durch den P24 Antigen Test feststellbar wären? Beim einfachen Antikörpertest würde ich das verstehen, da eventuell die AK-Konzentration möglicherweise nicht ausreicht, um ein Ergebnis mit Sicherheit zu bestätigen. Aber die vom Labor meinen, dass der AK / P24 Antigen Test nach dieser Zeit, wenn nicht die Ak aber wenigstens die Virus-Nebenprodukte feststellen würde!!!

    Also nach meinem Dafürhalten ist dein negatives Ergebnis schon außerordentlich sicher, da du den Test ja komnibiert mit dem p24-Antigen-Test hast durchführen lassen und sohin die Gefahr eigentlich gebannt sein sollte. Ich habe schon des öfteren gelesen/gehört, dass dieser Test ähnlich dem PCR-Test schon kurze Zeit nach dem Risiko reaktiv sein soll.

    *ggg*

    "Achso, war an der Zunge nichts zu sehen. Also ist auf der Zunge nicht in weißen Buchstaben das Wort "HIV" erschienen."


    Sowas müsste sich die Natur echt mal einfallen lassen. Wäre ja wie in nem Gruselfilm wenn sich dort plötzlich eine Schrift bildet.

    @ ALL

    Hab mir das alles hier mal durchgelesen und musste doch ueber den ein oder anderen Beitrag etwas schmunzeln.


    Auch den Beitrag von Fueled fand ich persoenlich sehr amuesant und hab an der ein oder anderen Stelle doch etwas lauter los lachen muessen. Haette auch aus meiner flinken sarkastischen Feder sein koennen.


    Sicherlich war das Opening etwas seltsam, aber es wurde wohl eher mit Angst und Panik im Nacken getippt.


    Zum Thema.


    Die wohl wichtigste Frage wurde bis dato nicht in betracht gezogen. Handelte es bei diesem *RK* um einen Kontakt mit einer nachweisslich getesteten HIV+ Person ?


    Ich bin nicht der ausgesprochen Bordellbesucher, in facto nur 1x als 1/2 betrunkener Teenager in Hamburg mit meinem besten Kumpel), aber meines wissens nach, gehe die dort arbeitenden Dame aus eigenem und gesundheitlichem Interesse regelmaessig zum Test.


    Auch der GV mit Kondom laesst darauf schliessen, dass die Dame *normalerweise* ihren Job mit Schutzkleidung ausuebt.


    2) Blut war im spiel.. Wie und ganz besonders WO war blut, an welcher spitze?


    Von den ungluecklich ausgedrueckten Info's:

    Zitat

    Ich fasste mit dem Finger das Kondom an der Spitze an und sah ein bißchen Blut.

    Zitat

    Ich bekam Panik und hab sofort meine Hände gleich gewaschen, zog das Kondom raus und wisch meinen Penis mit Wasser und Seife.

    gehe ich mal davon aus, dass Blut aussen am Kondom war, welches noch auf/ueber dem Penis war. {zog das Kondom (r)aus.}


    Blut am Kondom, auf unverletzter Haut etc zaehlt def. nicht zu irgendeinem RK.


    3) Kondom verrutsch ? Was heisst das ? wie vohin verrutscht ?


    Kann nur annehmen, das es etwas runtergerutscht ist am Penis, da das Kondom nach dem GV erst abgestreift wurde.


    Vaginalschleim gilt zwar als infektoes aber in Kontakt mit unveletzter Haut (auch am Penisschaft) als voellig Risikolos.


    Die Haut am Penisschaft ist sehr duenn bietet aber (unverletzt) keine *Eintrittspforte* fuer eine Uebertragung.


    Alles in allem war das (Sorry) kein RK, falls es so stattgefunden hat, wie oben beschrieben.


    Wuerde einen (!!!) AK nach 12 wochen machen nur zum Gewissen beruhigen und den Rest vergessen.


    Gruss


    N

    @alle

    Hallo,


    habe gestern wieder einen HIV Duo Test gemacht und zwar nach insgesamt 10 Wochen nach RK und das Ergebnis war negativ.


    Ich habe allerdings eine andere Frage. Vielleicht kann mir jemand dabei helfen:


    Wie ist es eigentlich mit den weißen Blutkörperchen im Ablauf einer HIV Neuinfektion. Steigt der Wert eher oder sinkt er ab? Bei mir liegt der Wert bei 9,7 wobei die Grenzwerte zwischen 4 und 10 normalerweise sind soviel ich weiß! Mir kommt die 9,7 zu hoch vor, da es fast die Obergrenze ist!!! Ich weiß allerdings nicht, ob es vor dem RK niederiger war oder nicht!


    Oder sind die weißen Blutkörperchen nur die bakterielle Infektionen zuständig, wenn deren Wert steigt? Bitte helfen und Danke für die baldige Antwort.


    Miki1

    hALLO!!!!

    Ich kann dir sagen , das ein Lymphozyten Wert im normalen Bereich zwischen 20,00 - 45,00 Prozent liegt!!!! Und 9.00% ist wenig!!!! Sehr wenig! Meiner war auch 9,oo% Prozent!!!!


    Hat sich aber wieder eingependelt laut meines Internisten!!!!!


    Hab auch immer noch Nagst nach 13. Wochen nach RK! test´s !!!!!!bisher!!!!!!! ALLE NEGATIV!!!!

    ich hab auch nicht 9% gemeint!!! Was ich gemeint habe war, daß die Grenzwerte der Leukozyten bei Erwachsenen zwischen 3000/ul - 10100/ul liegen. Bei mir war das Ergebnis 9700/ul nach 10 Wochen nach RK. Die Lymphozyten sind ein Teil der weißen Blutkörperchen und haben normalerweise einen Anteil von 25 bis 40%. Also wenn ich das richtig interpretiere liegt der Wert der Lymphozyten bei mir zwischen 2425 und 3880/ul. was eigentlich im grünen Bereich liegt. ODER? Bitte euere Meinung dazu!


    Danke