Blut am Essen: Gefahr?

    Hallo liebe med1-Mitglieder,


    vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen indem ihr eine kurze Risikoeinschätzung gebt.


    Und zwar ist mir gestern folgende Situation passiert: ich war mit meinem Freund in einem Restaurant in Frankfurt essen und habe dort Flammkuchen bestellt. Ich bekam den Flammkuchen auf einem Holzschneidebrett serviert. Auf dem Brett war links unten ein etwa 2-Euro-Münzen-großer roter Fleck. Ich habe einfach die Stelle wo der Fleck war gemieden und nur Flammkuchen von anderen Stellen des Bretts gegessen. Nachdem ich ein Stück gegessen hatte fiel mir jedoch auf, dass auch an anderer Stelle zwei kleiner rote Flecken waren. Ich dachte mir, komm beruhig dich, kann genauso Tomatensauce oder so etwas sein. Ich habe dann allerdings nochmal auf die Speisekarte geschaut und könnte mir nicht erklären, wie Tomatensauce dort draufkommen sollte, da es keinen einzigen Flammkuchen mit Tomatensauce gab und auch keine Pizza oder so. Jetzt habe ich wirklich große Angst, dass es Blut war und ich versehentlich etwas davon mitgegessen habe. Ich habe zwar keine Wunden im Mund gehabt soweit ich weiß aber man weiß ja nie und außerdem hatte einen kleinen Riss an der Lippe und eine Entzündung an der Zunge (da können dann ja auch schneller Erreger rein). Was wenn es Blut von einem der Köche/Servicekräfte war und diese/r HIV hatte? Ich meine ich hab natürlich wenn keine riesigen Mengen davon in den Mund bekommen, hatte jetzt keinen Blutgeschmack im Mund oder so aber der kann natürlich auch durch das Essen überdeckt worden sein. Ich habe zwar versucht nicht von den Stellen mit den Flecken zu essen aber wenn es wirklich Blut war kann natürlich auch etwas an die anderen Stellen des Flammkuchens etwas gekommen sein, weil der ja wenn er auf das Brett kommt evtl. von einer Seite über das gesamte Brett rübergeschoben wird. Ich habe jetzt natürlich nicht bei jedem Stück was ich gegessen habe vorher druntergeschaut ob da etwas dran war. Der Flammkuchen hat die Stellen ja bedeckt, d.h. es konnte auch keine Luft drankommen um eventuell vorhandene Viren abzutöten. Ich weiß wirklich nicht was ich jetzt tun soll, da ich große Angst habe. Ich habe schon überlegt in dem Restaurant noch einmal anzurufen und nachzufragen aber angenommen es gäbe wirklich einen HIV-positiven Mitarbeiter, der sich gestern geschnitten hat, so würden sie mir dies sicher nicht mitteilen. Ich bin echt verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll. Denken Sie das ein Risiko besteht? Muss ich eine PEP machen? Ich würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet!

  • 13 Antworten

    Also entweder hast du eine Phobie, dass du dir überall Blut vorstellst wo nichts ist - oder du gerätst immer an Restaurants oder Bars , die dich verarschen wollen. Ich gehe oft in Kneipen und hatte da noch nie Blut irgendwo dran oder drin und du 2 Mal in einem Monat ?


    Für Späße ist das Cafe Chez Goutier da, nicht das HIV-Forum.

    Hallo Damjana,


    nein das sollte ganz sicher kein Scherz sein. Klar, habe ich etwas übersteigerte Angst vor HIV, dessen bin ich mir auch bewusst. Aber trotz alledem denke ich, dass diese Situation auch nicht sooo unrealistisch ist. Kann in einem Restaurant doch schonmal passieren, dass der Koch sich schneidet, merkt es vielleicht nicht und es kommt was von dem Blut an den Teller. Jetzt nochmal meine (ernstgemeinte) Frage: bestünde dann Gefahr?

    @ tabbe

    ich glaube, du brauchst dir keine sorgen zu machen. falls es blut gewesen sein sollte und falls das blut auch noch mit hiv infiziert war, dann sterben die hiv viren an der luft meineswissens gleich ab. solange du kein frisches blut in die blutbahn bekommst, besteht eigentlich keine gefahr. ich verstehe deine sorgen, ich hab auch mal ein schnitzel gegessen, wo 2 rote flecken drauf waren. ich hab den kellner geholt und gefragt was das ist.


    es war preisselbeersosse die da wohl aus versehen gelandet ist und der kellner hat sich auch gleich entschuldigt.:-D


    also mach dich nicht verrückt, eine infektion ist so gut wie ausgeschlossen;-)


    gruss, hospital

    so, und damit mir die weiteren von seite 1 nichts vorwerfen können was zum Thema : also wenn ich richtig verstanden habe haste deinen Flammkuchen auf einem Brett bekommen ? War das aus Holt ? Ich kenne so "versiffte" Holzbretter, wenn die ewig in Gebrauch sind , die werden zwar abgewaschen, aber irgendwelche dunklen Flecken sieht man immer da drauf. Die gehen nicht weg.


    Warum hast du den Flammkuchen nicht gleich zurück gegeben, wenn du sowas drauf siehst, sondern isst drum rum ? Also ich habe auch so Ekel vor menschlichen Körperflüssigkeiten, deshalb hätte ich da gar nichts von gegessen und versteh das nicht.


    Zum Bluten : wenn ein Koch blutet verbindet der das. Ansonsten kann der Laden, wenn da Blut im essen ist ein schönes Problem bekommen mit dem Gesundheitsamt/Ordnungsamt.


    Sollte ( wir konstruieren jetzt mal einen Fall) : sollte Blut auf den Flammkuchen gekommen sein, dann ja wohl nur 2-5 Tropfen, aber keine Blutlache. Und dafür würde der Virus nicht ausreichen - falls der Koch HIV haben sollte.


    Außerdem wird das ja noch bei 180 Grad ( oder 220 ? keine Ahnung, habs nicht so mit kochen) erhitzt.


    Wenn du aber beim nächsten Mal essen gehen wieder Blut siehst würde ich wirklich mich mal um eine Therapie bemühen, denn du sagst ja selber :

    Zitat

    habe ich etwas übersteigerte Angst vor HIV,

    aber man kann sich doch so nicht anstecken oder bin ich da falsch informiert? wenn man blut von einer hiv-positiven person isst/trinkt passiert doch nix... und erst recht nicht in so kleinen mengen... und außeredem kriegst du in nem restaurant nix mit blut, da könntest du denen ja sofort die bude schließen lassen.

    Hallo Hallodiewaldfee,


    naja, ein theoretisches Risiko besteht ( aber theoretisch wäre auch, dass man von einem Meteorit erschlagen wird -und trotzdem geht jeder auf die Straße). Und zwar wenn es etwas mehr Blut ist mit einer enormen Menge Viren und frisch ( also nicht eingetrocknet und inaktiv - denn sterben tun Viren nicht, die haben keinen Stoffwechsel, Lost_in_hospital, ) und dieses kommt auf die Schleimhäute oder IN eine offene Wunde ( vom Zahnziehen z.b.).


    Speichel ist eigentlich ein "Killer" für HI-Viren, vor allem für das bissl, was in ein paar Tröpfchen wäre ( wenn der Koch positiv wäre und das wäre sein Blut). Aber man kann ja konstruieren : man kommt an die Stelle, wo einem vor 2 h der Weisheitszahn gezogen wurde mit genau dieser ganz frischen blutigen Soße dran und reibt es in diese Wunde ein. Dann gäbe es ein Risiko.


    Nur wer macht sowas ?

    Ok, klar an das Erhitzen habe ich auch gedacht. Aber die Dinger werden ja erhitzt und erst dann auf das Brett getan. Und die Flecken sahen schon frisch aus, also so als sollten sie nach dem Abwaschen eigentlich nicht da sein. Das Brett war auch etwas feucht als ob gerade gewaschen.


    Hab nichts gesagt weil ich mit meinem Freund da war und den schönen Abend nicht kaputtmachen wollte.

    @ Tabbe

    Deine Geschichte birgt in meinen Augen kein Risiko. Überleg doch mal: Wenn man sich in den Finger schneidet, was ist dann das Erste, was man tut? -> Pflaster holen und drüber! Kein Mensch würde mit blutender Wunde seine Arbeit machen!

    @ TE

    Ist dir je der Gedanke gekommen das in einem Restaurant Lebensmittel verarbeitet werden und dabei auch ganz, ganz gelegentlich eventuell etwas Tierisches Blut an einem der Gegenstände bleiben kann ? ..


    Personal das sich schneidet schreit in der Regel "Aua" und lässt die Ware umtauschen.. es sei den du gehst in der tiefsten Spelunke in St.Pauli essen.

    Tabbe

    Zitat

    Nachdem ich ein Stück gegessen hatte fiel mir jedoch auf, dass auch an anderer Stelle zwei kleiner rote Flecken waren. Ich dachte mir, komm beruhig dich, kann genauso Tomatensauce oder so etwas sein. Ich habe dann allerdings nochmal auf die Speisekarte geschaut und könnte mir nicht erklären, wie Tomatensauce dort draufkommen sollte, da es keinen einzigen Flammkuchen mit Tomatensauce gab und auch keine Pizza oder so. Jetzt habe ich wirklich große Angst, dass es Blut war und ich versehentlich etwas davon mitgegessen habe.

    Bist Du Konstrukteur von Beruf??

    Zitat

    Muss ich eine PEP machen?

    Sofort… Tabletten schlucken… hm…müsste hier noch ein paar Baldrain rumliegen haben.

    Zitat

    nein das sollte ganz sicher kein Scherz sein. Klar, habe ich etwas übersteigerte Angst vor HIV,

    Prima… Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung…

    Zitat

    Jetzt nochmal meine (ernstgemeinte) Frage: bestünde dann Gefahr?

    Eine ernstgemeinte Antwort… Totales Hirngespinst, das ist ein Produkt Deiner überzogenen Angst!!!

    Lost_In_Hospital

    Zitat

    also mach dich nicht verrückt, eine infektion ist so gut wie ausgeschlossen

    Eine Person die unter Angst leidet, ließt aus dem Satz nur heraus, dass es eine Möglichkeit gäbe…


    Ich halte eine Infektion wie Tabbe es konstruiert für ausgeschlossen

    das mit dem erhitzen ist doch egal. wenn die chancen einer ansteckung 1:1.000.000 sind dann sind sie nach dem erhitzen nurnoch 1:1.000.010, das juckt doch keinen...


    mach dir da mal keine sorgen. mit der einstellung dürftest du wirklich nicht mehr aus dem haus wegen der meteoritengefahr.


    ( @DamjanaM. wusste noch gar nicht dass meteoriten häuser meiden :-p )

    Zitat

    @DamjanaM. wusste noch gar nicht dass meteoriten häuser meiden :-p )

    Siehste, wenn die sogar in Häusern einschlagen ist das Risiko noch größer von einem erschlagen zu werden als vom Pizzaessen HIv zu bekommen ;-D


    Sorry Lost_in_hospital für diesen unqualifizierten Beitrag, aber ich antworte nur hallodiwaldfee auf dessen Antwort.

    Hi Tabbe


    Da kann nichts passiert sein. Aber Du scheinst ein psychisches Problem zu haben. Schon mal an ein Therapiegespräch gedacht?


    Aber mal was anderes... wenn Du komische Flecken auf einem Brettchen im Lokal entdeckst.... warum rufst Du nicht den Kellner und fragst was es ist und lehnst schlimmstenfalls das Nahrungsmittel ab? Saubere Brettchen oder Teller muss jedes Lokal bieten können.


    Gruss


    Alexandra