Bordellbesuch und akute HIV-Symptome

    Hallo zusammen,


    habe mich bereits mit dem Leitfaden von Spiderman vertraut gemacht (Danke hierzu!!!), benötige aber trotzdem Euren Rat. Ich war vor 25 Tagen in Frankfurt in einem Bordell und hatte geschützten Verkehr mit einer Kolumbianerin, kann allerdings nicht mehr sagen, ob ich mit Körperflüssigkeiten von ihr in Kontakt gekommen bin. Etwa 8 Tage später bekam ich eine schlimme Halsentzündung (Diagnose: Pharyngitis), leicht erhöhte Temperatur und geschwollene Lymphknoten (am Hals), komisch war, daß ich keinen Schnupfen hatte.


    Mein Hausarzt verschrieb mir ein Antibiotikum und ich war eine Woche zu Hause, obwohl ich mich zwischenzeitlich schon wieder etwas besser fühlte. Vier Tage nach Einnahme des Antibiotikums bekam ich Hautausschlag, der allerdings nach ein paar Stunden wieder verschwand. Vor 3 Tagen nun bekam ich 2 rote Flecken auf der Zunge (sind zu sehen, ich spüre aber nichts), wovon 1 mittlerweile wieder verschwunden ist, der 2. hat sich etwas vergrößert. Zwischenzeitlich habe ich wieder Halsschmerzen bekommen, sind auszuhalten, aber ich bin nun doch etwas beunruhigt. Was meint Ihr, kann ich mich bei der Prostituierten angesteckt haben. Ich mach mir echt Sorgen deshalb! Bitte um Eure Ratschläge! Vielen Dank!

  • 54 Antworten

    Hi...

    Ich frage mich was da in den Köpfen der Männer vor sich geht... Du warst anscheinend "klar" genug um herauszufinden woher sie kommt (Kolumbianerin), aber du weißt nicht mehr ob es zum Austausch von Körperflüssigkeiten gekommen ist?


    *kopfkratz*


    Um dir sagen zu können wie hoch das Risiko einer Ansteckung für dich war, muss man doch wissen inwiefern Kontakt bestand?


    *nochmalamkopfkratz*

    Bordellbesuch und akute HIV-Symptome 2

    Wir hatten Verkehr und sie hat mir das Gummi abgestreift, ich bin nur einfach unsicher, weil ich einige Tage drauf, die o.a. Symptome bei mir festgestellt habe.

    Wann hat sie es abgestreift? Nach dem Sex? Es war doch heil, ne? Dann ist doch alles in Ordnung!


    Vielleicht meldet sich da grad dein schlechtes Gewissen und deine Psyche spielt dir einen Streich...


    Oder du hast ne Grippe...


    Geschützter GV, wie soll da was passiert sein?

    Das frag ich mich ja auch schon die ganze Zeit, aber ich bin mir einfach nicht mehr sicher, ob ich mit irgendwas in Kontakt gekommen bin. Und es ist doch auffällig, daß ich genau eine Woche später diese Halsentzündung bekomme, und auch sonst Symptome aufweise. Ist es denn nicht komisch, daß nicht mal ein Schnupfen dabei ist, das ist doch schon verdächtig, oder?

    Hi Symptomit!

    Da Du geschützten GV hattest, gab es kein Risiko. Wäre das Kondom gerissen, hättest Du das bestimmt gemerkt (gerade oben an der Eichel).


    Deine Symptome entsprechen eindeutig einer Grippe. Meines Erachtens musst Du keinen Schnupfen haben, um eine Grippe als Grippe zu identifizieren. Ich hatte die letzten Jahrzehnte (wie das klingt:-) ), auch mal 'ne Grippe, aber Schnupfen war nicht immer dabei. Egal.


    Und dann check mal den Beipackzettel Deines Antibiotikums. Nebenwirkungen sind hin und wieder Hautausschläge, hatte ich auch schon. Die Flecken auf der Zunge könnten auch daherrühren, aber das weiß ich nicht.


    Und dann ist es wahrscheinlich doch das schlechte Gewissen - man weiss, das es HIV gibt, verkehrt mit einer "gefährdeten" Person, hat ja alles richtig gemacht (also verhütet), und hinterher kommen die Gewissensbisse (was,wenn aber doch?Kleiner Riss hier, unbemerkter Flüssigkeitskontakt da...). Das ist die reine Panikmache...oder? :-)


    Mein Fazit: Kein Risiko + Grippe + grüblerisches Gewissen, insgesamt also ziemlich harmlos.


    Viele Grüße,


    Thommi

    Nachtrag

    Check mal diesen Link hier:


    http://www.onmeda.de/krankheiten/grippe.html


    Die Symptome einer Grippe werden da sehr genau beschrieben, nur Schnupfen ist nicht dabei:-) Schnupfen ist eher Erkältung, Grippe hingegen schon 'ne Nummer größer. Aber natürlich kann auch mal 'n Schnupfen dabei sein.


    Es sprach der Onkel Doc,der nächste Woche Dienstag sein Ergebnis abholt.


    Thommi

    Danke Euch, auch wenn ich mir ziemlich sicher bin, daß es eher ein grippaler Infekt war. Un die Halsentzündung ist doch auch ein Symptom. Ich mach mich vielleicht selbst verrückt, aber ich weiß bald nicht mehr weiter.

    Eigentlich...

    ...kriegt man aber kein Antibiotikum, wenn es sich nur um 'nen grippalen Infekt handelt. Da muss schon etwas mehr gehen - und das hat Dein Arzt wohl auch so gesehen. Mach Dich nicht verrückt!

    Und davon mal...

    ...abgesehen. Scheidensekret auf Haut richtet nichts an, die Hornhaut schützt Dich. Da hättest Du schon ne offene Wunde haben müssen. Auch verkrustete Wunden sind nicht mehr durchlässig für das Virus. Und da sie ihre Tage nicht gehabt haben wird, ist es wohl die einzig möglich infizierte Flüssigkeit gewesen, mit der Du zu 99,9% nicht in Kontakt gekommen bist. Und die Grippe geht zur Zeit um wie nix Gutes...und eine Grippe kann ja auch leicht verlaufen, und dann wird sie als grippaler Infekt empfunden. Es ist x-millionenfach wahrscheinlicher, dass Du so 'ne Grippe hattest (gerade jetzt), als dass Du Dir bei der Frau was weggeholt hast. Wenn Du das jetzt im Sommer geschrieben hättest, hät ich viell noch ne Sekunde länger drüber nachgedacht. Aber mir sind die letzten Tage selten so viele rumkeuchende Leute entgegengekommen wie jetzt.


    Vergiss es - oder, wenn Du die Panik schiebst, mach nen Test und freu Dich auf das negative Ergebnis.


    Ich hab mich ähnlich panisch gemacht, Ergebnis steht noch aus. Seitdem ich hier im Forum aber mit allen drüber gesprochen habe und mich auch sonst informiert habe, sind meine Symptome auch recht fix zurückgegangen.Die Psyche ist schon gut mit dabei,glaub mir!


    Bis denne,


    Thomas

    Danke für Deine aufmunternden Worte, das tut gut, aber ich bin mir halt einfach unsicher. Das Antibiotikum habe ich wg. der Halsentzündung bekommen, nicht wegen der Grippe. Werde wohl einen Test machen müssen.

    Guten Morgen,


    jetzt muß ich mich doch noch mal melden, mittlerweile habe ich einen gelblichen Belag auf der Zunge, das ist doch nicht normal, oder? Steiger ich mich da in etwas rein? Bitte um Hilfe!

    Ja, du steigerst dich da in was rein! Eine belegte Zunge ist bei einer Erkältung (Halsentzündung) doch völlig normal!


    Geh doch am besten nochmal zum Arzt und schildere ihm deine Symptome, vielleicht kann er dich besser beruhigen?

    Sie ist nicht nur belegt, es handelt sich um Mundsoor, ich habe gelesen, daß das mit einer Schwächung des Immunsystems zusammenhängt, das ist doch nun eindeutig, oder?

    Hi Symptomit...

    Dich hat wirklich die Panik ergriffen.


    Ganz ehrlich...Mundsoor und Dein Hautausschlag deuten auf eine Unverträglichkeit bezgl. des Antibiotikums hin, dass sind beides Nebenwirkungen, die auftreten können. Geh zum Arzt, erzähl ihm von Deinen Symptomen, er wird Dir dasselbe sagen...und es ist millionenfach wahrscheinlicher , dass diese Symptome darauf beruhen als auf der Tatsache, dass Du trotz Kondom HIV+ sein solltest.


    Kondome schützen!!! Don't panic!


    Wenn Du schon am googeln bist, check mal "Hautausschlag + Antibiotikum" oder "Mundsoor + Antibiotikum". Du wirst überrascht sein, wie häufig das vorkommt!


    Viele Grüße


    Thomas