Eure Meinung ist gefragt

    Moin liebe Leser,

    versteht mich nicht falsch, aber im Grunde möchte ich garnicht darauf eingehen wie mein möglicher Risikokontakt aussah. Es geht mir eher darum, dass ich im Zeitraum von ca. 2-6 Wochen nach dem möglichen RK unterschiedliche Symptome an mir festgestellt habe, die unter anderem auch bei einer frischen HIV-Infektion auftreten.


    Dazu zählen unter anderem das Anschwellen der Lymphknoten in unterschiedlichen Körperregionen, Hautausschlag, allgemeine Abgeschlagenheit, Probleme im Mundbereich (Pilz, Speicheldrüsenentzündung), Muskelschmerzen, Hitzewellen etc.


    Daraufhin bin ich nach 4 Wochen und 5 Tagen zu meinem Hausarzt gegangen, bei dem ich einen Antigen-Antikörper-Labortest gemacht habe und ein allgemeines Blutbild. Dieser ist negativ ausgefallen und beim Blutbild waren auch keine besonderen Auffälligkeiten. Um nochmal das Gewissen zu beruhigen bezüglich der gepredigten Frist von 6 Wochen, habe ich dann nach 6 Wochen und 3 Tagen einen Antigen-Antikörper-Schnelltest beim Gesundheitsamt gemacht. Dieser fiel ebenfalls negativ aus.


    Allerdings kann ich mit dem Thema immer noch nicht ganz abschließen. Zwar wurde mir einerseits von jedem Ansprechpartner gesagt, dass überhaupt kein Risiko bestand, aber andererseits fallen diese Symptome ja auch nicht aus dem heiteren Himmel und eine solche Reihe von schon sehr spezifischen Symptomen hatte ich ebenfalls noch nie.


    Meine 1. Frage lautet: gilt die 6 Wochen Frist auch für einen Schnelltest auf Antikörper-Antigen, bei dem das Blut aus dem Finger entnommen wird und das Ergebnis nach 15 Minuten vorliegt oder muss das Blut tatsächlich in ein Labor eingeschickt werden? Schließlich wurden neben den Antikörpern auch auf Antigene untersucht. Der Mann beim Gesundheitsamt bejahte dies.


    Meine 2. Frage lautet: Hättet ihr eine Idee, was die Ursache dieses Krankheitsbildes ist? Natürlich könnt ihr keine Ferndiagnose stellen. Aber kommen euch spontan andere Krankheiten in den Sinn (z.B. spezielle Viren oder STI) ?


    Zu betonen ist, aber dennoch sollte die Lage objektiv betrachtet werden, dass ich mich nach dem vermeintlichen Risikokontakt (jeder verneint das es tatsächlich einer war) auch ziemlich in das Thema reingesteigert habe, förmlich nach den ganzen Symptomen gesucht habe und in eine Depression gefallen bin. Allerdings ist das, was sich momentan in meinem Körper abspielt nicht normal und es bereitet mir sehr viel Kopfzerbrechen.


    Ich bedanke mich im Voraus für jede Antwort.

  • 28 Antworten

    Moin Nitro01,


    zu den Tests muss ich Dir sagen, dass der erste Test frühestens nach 6 Wochen sicher ausgeschlossen werden kann. Für den Schnelltest müssen eigentlich mindestens 12 Wochen vergangen sein. Um HIV sicher auszuschließen, solltest Du nun, da mehr als 6 Wochen rum sind, den HIV-Labortest wiederholen. Die ersten Syptome bei HIV treten 2 - 4 Wochen nach der Infektion auf, gehen dann in der Regel aber nach 1 - 2 Wochen auch wieder weg. Meistens werden sie dann als Grippe fehlgedeutet.


    Dass Du Dich da in was reinsteigerst, ist das eine und ist der Sache sicher nicht zuträglich. Ich kann das aber verstehen. Beim Geschlechtsverkehr können auch andere Krankheiten übertragen werden. Für die typischen Geschlechtskrankheiten (Tripper, Chlamydien, ...) passt das eher nicht. Denkbar wäre eine Übertragung von Hepatits.


    Ich kann Dir nur raten, den HIV-Labortest (nicht den Schnelltest) noch einmal machen zu lassen und Dich in der Zwischenzeit so gut wie möglich abzulenken und natürlich bis zu Klarheit keinen weiteren Sex zu haben. Versuch ein bisschen rauszugehen, geh ins Kino oder mach was mit Freunden.


    LG

    Delfin

    Da du so ein Geheimnis draus machst und nur Fakten willst, kurz und bündig...

    Beide Tests (offiziell) zu früh. Das merkst du selbst, wenn du denen vertrauen würdest wärst du nicht hier. Deine Symptome macht dein Kopf. Fertig... :=o

  • Anzeige

    Zunächst einmal danke für eure Antworten. Nur seid ihr auf einen zentralen Punkt nicht wirklich eingegangen.


    Und zwar bezüglich des Antigen-Antikörper-Schnelltests. Die Frist von 12 Wochen bei den Antikörper-Schnelltests ist ja darauf zurückzuführen, dass eben nur auf Antikörper getestet wird. Der Mann vom Gesundheitsamt sagte mir allerdings, dass bei diesem Schnelltest zusätzlich auf Antigen getestet wird, sodass für ihn ebenfalls die Frist von 6 Wochen gilt. Nur bin ich halt skeptisch, da ich vorher noch nie von diesem Test gehört habe und ich habe mir wirklich viele Foreneinträge durchgelesen. Hinzu kommt, dass ich dem Mann vom Gesundheitsamt meine Lage geschildert habe und er hätte ja bestimmt keinen unpassenden Test gemacht, oder ????

    Er sagte mir zudem, dass mein 1. Labortest schon ziemlich sicher war.


    Bezüglich des Pilzes im Mund hätte ich noch eine Frage. Und zwar, tritt Pilz im Mund überhaupt im Rahmen einer frischen HIV-Infektion auf ? Was man so liest geht ziemlich weit auseinander, aber so weit ich es verstanden habe, kommt es zu diesen Pilzerkrankungen erst in späteren Stadien. Zu erwähnen ist, dass ich diesen Pilz bereits in der 3. Woche nach dem vermeintlichen RK hatte.

    Ich kann Dir nur weiterhin raten, den HIV-Labortest (nicht den Schnelltest) noch einmal machen zu lassen. Ich denke nicht, dass da was ist, aber dan hast Du die Sache wirklich aus dem Kopf. In der Phase, in der Du Dich gerade befindest, scheinst Du ansonsten schwer wieder innerlich ruhig zu werden.


    Das mit dem Pilz hat keine Aussagekraft. Dieser kann hier und da auftreten und muss nicht in einem Zusammenhang stehen, aber nach drei Wochen HIV ist das Immunsystem noch nicht so geschwächt, dass man jetzt gleich gar nichts mehr abwehren kann. Ich würde den Test machen lassen und mich parallel dazu um den Pilz kümmern.

    Ich bezweifle in der Tat ganz stark, dass du tatsächlich einen Pilz hast...

    Wurde dieser denn diagnostiziert? Welcher Pilz ist es? Oder hast du das selbst ergoogelt und diagnostiziert?

    Zu deinen Fragen wegen der Wartezeiten bei HIV-Tests, was in Wahrheit ja nix anderes ist um das sogenannte "diagnostische Fenster" zu schließen: das funktioniert anders als du dir das denkst. Ein HIV-Test ist grundsätzlich ein Ausschlusstest, kein Nachweistest. Das heißt nach 6 Wochen (Labortest) bzw 12 Wochen (Schnelltest) können diese eine Infektion mit höchster Wahrscheinlichkeit (99,9irgendwas %) ausschließen. Das heißt nicht, dass er eine Infektion nicht schon viel früher nachweisen kann...

    Also nochmal, ein positives Ergebnis kann früher feststehen, ein negatives sicher nach 6/12 Wochen 8-)


    So ist das nun mal, ob dir das gefällt oder nicht spielt keine Rolle 8-(

  • Anzeige

    Deutsche AIDS-Hilfe kommuniziert „neuen Test“


    Schon vor 5 Jahren hatten die Franzosen eine Dauer des Diagnostischen Fensters von 6 Wochen kommuniziet, die Briten sogar noch kürzer: 4 Wochen. Tatsächlich wissen wir aus Erfahrung von Personen mit frischer Infektion bei bekanntem Infektionszeitpunkt, dass die meisten dieser Fälle 10 Tage bis 3 Wochen nach Infektion HIV-positiv wurden. Die Deutsche AIDS-Hilfe (DAH) hat nun dieses Wissen so kommuniziert als wenn ein neues Testverfahren eingeführt worden wäre. Das ist nun aber definitiv nicht so!


    Aus der sicht der Deutschen Ärzte und AIDS Hilfen Würde ich sagen du machst einfach nochmal ein TEST um auf der sichern seite zu sein

    Qulle

    franki C schrieb:

    Dauer des Diagnostischen Fensters von 6 Wochen kommuniziet, die Briten sogar noch kürzer: 4 Wochen


    Das stimmt. Dennoch gelten hierzulande (Deutschland/Österreich) die Empfehlungen und Richtlinien des RKI.

    Das Problem ist, wenn man jemandem der ohnehin kein Risiko hatte sagt, dass ein Test nach 4 oder 5 Wochen auch schon recht sicher ist, dieser das nicht glauben wird. Hier und anderswo werden Tests auch noch nach 3, 7, 12 Monaten angezweifelt;-D %-|

    8-)

    haivaupos schrieb:
    franki C schrieb:

    Dauer des Diagnostischen Fensters von 6 Wochen kommuniziet, die Briten sogar noch kürzer: 4 Wochen


    Das stimmt. Dennoch gelten hierzulande (Deutschland/Österreich) die Empfehlungen und Richtlinien des RKI.

    Das Problem ist, wenn man jemandem der ohnehin kein Risiko hatte sagt, dass ein Test nach 4 oder 5 Wochen auch schon recht sicher ist, dieser das nicht glauben wird. Hier und anderswo werden Tests auch noch nach 3, 7, 12 Monaten angezweifelt;-D %-|

    8-)

    Ja leider bin ich genauso eine Person auch :=o;-D
    Man muss einfach versuchen abzuschalten HIV überträgt sich ja gar nicht so leicht und mit Kondom ist ja auch alles sicher.

  • Anzeige

    Delfin1977

    Ich habe es eigentlich auch vor den Labortest nun nochmal durchzuführen, da der RK nun 7 Wochen hinter mir liegt. Allerdings gehen mir die Anlaufstellen aus. Wenn ich jetzt nochmal bei meinem Hausarzt oder beim Gesundheitsamt auftauche, werde ich doch für verrückt erklärt oder meint ihr ich kann da ohne Probleme nochmal auftauchen?


    haivaupos

    Jetzt wirst du bestimmt den Beitrag verlassen, weil dir das zu viel wird. Nein, diagnostiziert von einem Arzt wurde der Pilz noch nicht, eher von mir. Nächste Woche habe ich allerdings vor dies beim HNO-Arzt zu tun.

    haivaupos schrieb:

    Das stimmt. Dennoch gelten hierzulande (Deutschland/Österreich) die Empfehlungen und Richtlinien des RKI.

    Das Problem ist, wenn man jemandem der ohnehin kein Risiko hatte sagt, dass ein Test nach 4 oder 5 Wochen auch schon recht sicher ist, dieser das nicht glauben wird. Hier und anderswo werden Tests auch noch nach 3, 7, 12 Monaten angezweifelt;-D %-|

    8-)

    Verstehe ich richtig, dass du der Ansicht bist, dass ein Labortest schon nach 4-5 Wochen recht sicher ist ?


    Danke für eure Hilfe!!!

    Nitro01 schrieb:

    Hausarzt oder beim Gesundheitsamt auftauche

    kannst zu beiden gehen ich würde zum Arzt gehen und nochmal auf meine Kosten ein test machen.

    Nitro01 schrieb:

    Jetzt wirst du bestimmt den Beitrag verlassen, weil dir das zu viel wird. Nein, diagnostiziert von einem Arzt wurde der Pilz noch nicht, eher von mir. Nächste Woche habe ich allerdings vor dies beim HNO-Arzt zu tun.

    Mach doch mal ein Foto ? und ich glaube nicht das du ein Pilz hast du hättest Schmerzen im Mund

    Nitro01 schrieb:

    Verstehe ich richtig, dass du der Ansicht bist, dass ein Labortest schon nach 4-5 Wochen recht sicher ist ?

    ja das ist seine aussage recht sicher ist er auch aber mach einfach nochmal ein test beim Arzt

  • Anzeige

    HIV ist nicht das gleiche wie AIDS.

    HIV ist eine Immunschwäche, die zu AIDS führen kann, das kann sehr lange dauern sogar über Jahre.

    Es gibt viele die HIV krank sind, damit kann man jahrelang leben, es ist kein Todesurteil

    Gesunde Ernährung usw. sind wichtig, dann kann man mit HIV auch alt werden ohne AIDS zu bekommen.

    Betäubungsmittelsüchtige gehen schneller bei einer HIV Infektion schneller vor die Hunde weil sie schon geschwächt sind und bekommen schneller Aids was zum Tod führt.


    Unwissenheit über die beiden Erkrankungen führen zu falschen denken.


    Krebs kann viel schlimmer sein..

    franki C

    Habe bereits mit meinem Hausarzt vorher besprochen, dass wir einen Test zu diesem Zeitpunkt (4 Wochen und 5 Tagen) machen und nach 3 Monaten nochmal einen. Wenn ich jetzt nach 7 Wochen nochmal da hingehe, wäre mir das ziemlich unangenehm. Nur diese Zeit jetzt wieder überbrücken wird die Hölle sein, weswegen ich überlege nochmal beim Gesundheitsamt einen zu machen, aber halt dieses Mal einen Labortest. Das wollte ich auch schon beim 1. Mal machen, aber der Mann vom Gesundheitsamt hatte mir zu diesem Antigen-Antikörper-Schnelltest geraten, da dieser laut ihm auch nach 6 Wochen sicher ist.




    Bezüglich des vermeintlichen Pilzes. Ich habe neben den weißen und leicht braunen Stellen keinerlei Beschwerden, weder Schmerzen noch Geschmacksveränderungen. Ein Bild würde ich hier reinstellen, wenn ich wüsste wie das geht. Die Schmerzen im Mund kommen eher durch die Entzündung der Speicheldrüsen.


    Selbstverständlich kann ein Pilz im Mund auch ohne HIV/AIDS entstehen. In Kombination mit den anderen Symptomen aber sehr seltsam.


    P.S. In einem anderen Forum wurde mein Beitrag bereits gesperrt, da die Leser genervt waren. Ich hoffe ihr helft mir weiterhin. Ich bin unglaublich dankbar dafür.

    Wann ich einen Test für relativ sicher halte spielt aber keine Rolle. Ich persönlich bin auch nicht ausgetickt und hab mich wochenlang selber kaputt gemacht nach meinem RK. Ich habe einfach abgewartet und bin nach 12 Wochen zum testen gegangen. Und ich hatte tatsächlich einen. Wenn man die Beschreibung deiner Geschichte "drüben" berücksichtigt, hattest du keinen Risikokontakt von dem du immer sprichst. Du hattest Sex. Geschützten. Nicht mehr und nicht weniger...

    Von daher wäre ein Test am nächsten Tag bereits sicher gewesen ;-D


    Aber ich denke du bist erwachsen und zurechnungsfähig und weißt schon was du tust, oder? :-X;-)

  • Anzeige