Gläser, Tassen, Türklinken...

    Ich lese jetzt hier schon eine ganze Weile, teils amüsiert, Teil entsetzt mit. Leute, bitte, informiert euch, bevor ihr euch in absolute Panik steigert!


    Ich dürfte ja keine Sekunde mehr ruhig schlafen und müsste eigentlich aus dem Fenster springen, ich lebe nämlich seit vielen Jahren mit jemandem zusammen, der HIV+ ist, wir sind ein ganz normales Paar, wir küssen, kuscheln und kabbeln uns, ich probiere von seiner Gabel, im morgendlichen Tran haben wir auch schon mal die Zahnbürsten vertauscht. Und nein, wenn er sich in den Finger geschnitten hat, hole ich nicht erst die Latexhandschuhe raus, bevor ich ihm ein Pflaster drum klebe, echt nicht. In nichts, aber auch gar nichts, unterscheiden wir uns von jedem anderen Paar und stellt euch mal vor, ich und unsere beiden wunderbaren Kinder sind negativ, ehrlich! Und die Ktankheit war vor mir da, und nu?


    Leute, wirklich, wenn ihr Wild durch die Gegend vögelt, nehmt Kondome, wenn ihr nicht mehr in Lage seid, die zu benutzen, dann seid ihr auch nicht mehr in der Lage, zu poppen. Wenn ihr ein schlechtes Gewissen habt, überlegt euch was schief gelaufen ist, aber hört auf, allen Menschen zu unterstellen, dass sie euch absichtlich anstecken wollen, alle Menschen mit HIV, die ich bisher kennen gelernt habe, würden niemals jemanden anstecken wollen, ehrlich! Und denkt mal daran, wie sich Menschen, die unmittelbar oder aus zweiter Hand betroffen sind, sich fühlen, wenn diese Gläser und Tassendiskussionen immer wieder auftauchen?

  • 2 Antworten

    Mich ärgert dieses Niveau des Aids-Angst Hintergrundrauschens hier im Forum auch.


    Aber was du hier machst, du sagst dem Invaliden: "Nimm dein Bett und geh". Ich fürchte das wird bei dir nicht funktionieren.


    Jemand der deinen Beitrag verstehen und in verstehen und annehmen kann, der hätte das hier:

    Zitat

    Leute, bitte, informiert euch, bevor ihr euch in absolute Panik steigert!

    schon längst selber gemacht. Wer das eine nicht kann, ist auch unfähig zum anderen.


    Du kannst einem brüllenden Säugling auch genauso sagen: "Geh bitte in der nächsten halben Stunde etwas erwachsener mit deinen inneren Spannungen um. Ich habe gerade eben ein übermächtiges Bedürfnis nach Ruhe und akkustischer Unversehrtheit".


    Erraten: Ob du sagst sagst, oder es lässt, das entwickelt im gesamten Universum keinerlei signifikante Effekte.

    Damit hast du vermutlich recht, aber eigentlich ging es auch ein bisschen ums Dampfablassen, da mir das gerade auch im Reallife häufiger begegnet. Und eine ganz, ganz winzige Hoffnung, dass es vielleicht, ganz vielleicht einer liest, bevor er den nächsten Faden aufmacht, der sich darum dreht, dass er ein fremdes Glas benutzt hat, stirbt bekanntlich zuletzt, oder :-D


    Du wirst aber auch noch feststellen, dass ich trotzdem beim nächsten Angstkandidaten, auch sehr nett und einfühlsam sein kann.

  • Anzeige