Große Sorge, HIV

    Hallo zusammen,


    mir ist leider eine unfassbare Sache passiert.


    Ich hatte Anfang November passiven Analverkehr. Vorher hatten wir noch Oralverkehr. Ich hatte eine Zeit danach Schmerzen im After und bin deswegen zum Arzt. Der Arzt hat einen Test gemacht und es kam heraus, dass ich mich mit Tripper angesteckt habe.


    Jetzt habe ich große Sorge dass ich mich auch mit HIV angesteckt habe. Er hat vor dem Sex gemeint er würde Prep nehmen. Wir haben auch ein Kondom für Analverkehr benutzt.

    Trotzdem habe ich mich mit Tripper angesteckt. Vor einer HIV-Ansteckung habe ich deswegen sehr viel Angst.


    Wie schätzt Ihr dies ein?

  • 20 Antworten

    Tripper ungleich HIV, wenn er wirklich PreP nimmt, ist das Risiko so gut wie null. Nichts desto trotz, bist du einer der sehr wenigen Fälle, denen ich einen Test wärmstens ans Herz legen würde. Sorry, aber das war doch grenzwertig. Mach dich jetzt aber bitte nicht bekloppt und fang bloß nicht an, irgendwas zu googlen!

    Hi,

    vielen Dank für die Antwort.

    Aber den Tripper im After habe ich ja auch bekommen. Das erhöht doch die Wahrscheinlichkeit auch HIV zu bekommen.

    Danke nochmal für die Antworten.

    123Fragender123 schrieb:

    Das erhöht doch die Wahrscheinlichkeit auch HIV zu bekommen.

    Falsch...

    Und zur PrEP: die "schützt" denjenigen der sie nimmt. Und nicht dich... %-|


    Dein Risiko bei dieser Sache war gleich Null. Aber wenn es eh schon Anfang November war kannst du ja trotzdem einen Test machen. Scheinbar weißt du ja deinen Status auch nicht wirklich. Und den sollte jeder kennen in der heutigen Zeit. Ist ja auch wirklich nix dabei :)^

    Klar, sicher sollte man seinen Status kennen! Und nein, Tripper ist deutlich leichter übertragbar als HIV. Und PreP schützt auch den Partner, entweder, in dem man sich nicht infiziert, oder indem durch die PreP, auch nur ein ART Medikament, die Viruslast nicht mehr gegeben ist. Näheres in meinem Faden.

    Vielen Dank für die Antworten,


    es kommt noch viel schlimmer. Ich habe gerade erfahren, dass er jetzt auch eine Lungenentzündung hat. Das tritt bei HIV ja ggf. leichter auf.


    Zusätzlich meinte der Arzt noch, ich soll auf jeden Fall einen HIV-Test machen.


    Ich hab jetzt immer mehr Angst vor HIV. Mittlerweile kann ich an nichts anderes mehr denken.

    Zitat

    Ich habe gerade erfahren, dass er jetzt auch eine Lungenentzündung hat. Das tritt bei HIV ja ggf. leichter auf.

    Du verwechselst HIV und AIDS.... Im AIDS-Stadium, also mit bereits schwer geschädigtem Immunsystem, kann einen eine Lungenentzündung leichter erwischen und auch leichter das Licht ausblasen. Mit HIV hat eine Lungenentzündung nix zu tun.

    123Fragender123 schrieb:

    Mttlerweile kann ich an nichts anderes mehr denken.

    Wenn dich das sooooooooo fertig macht, warum machst du hier auf Drama statt einfach einen (wie bereits erwähnt völlig unnötigen) HIV-Test zu machen?

    123Fragender123 schrieb:

    Ich hatte Anfang November passiven Analverkehr

    Hättest schon lange machen können ":/

    Zitat

    Ich habe gerade erfahren, dass er jetzt auch eine Lungenentzündung hat.

    Dann hätten meine Großeltern AIDS, mein Vater hat es immer noch (andere Seite der Familie nur um das Beispiel noch zu verdeutlichen), und drei meiner Kollegen auch?


    In den allermeisten Fällen ist eine Lungenentzündung "nur" eine Lungenentzündung.


    Mach einen HIV Test!

    Beim Kondom aufziehen hat er sein Penis angefasst so mit sind die Tripper Bakterien auf das Kondom gekommen und so mit an dein After.


    Dein Durchfall kann wegen dem Tripper deine Ängsten und viel mehr kommen.


    mach ein HIV-Test so mit kannst du mit diesen Thema abschließen.

    Eine PreP wird erst nach einem negativen Test verschrieben und man muss sie schon dauerhaft nehmen, das kannst du dir so ähnlich wie bei der Pille vorstellen. Die schmeißt du ja hoffentlich auch nicht nur ein, wenn du planst an dem Tag Sex zu haben.

    Was du mit kurzfristig meinst, ist die Pep, die Postexpositions Prophylaxe, die bekommt man, in einem engen Zeitfenster nach einem Risikokontakt und nimmt sie nur einige Wochen, damit das Virus sich nicht einnisten kann.

    So. Zwar Offtopic, aber ich glaube es tut Not... :=o

    PrEP nimmt eine Person als Schutz vor HIV für sich selber. Für niemanden sonst...

    Diese kann auf zwei verschiedene Arten eingenommen werden:

    1. Dauerhaft: Sprich jeden Tag zur gleichen Zeit. Quasi wie eine ART

    2. Anlassbezogen: Man beginnt 2 Tage vor "dem Anlass" mit den Tabletten und nimmt sie noch weitere 2 oder 3 Tage nach "dem Anlass" weiter. Bei der Anlassbezogenen PrEP gibt es aber noch andere Einnahmeschemas. ZB Man beginnt mit einer Doppeldosis am Tag "des Anlasses" und beendet sie nach weiteren 2 Tagen.


    Noch Fragen? ;-D

    Okay, immer wieder cool, neues zu lernen, hätte das nur am Rande mitbekommen, da es uns ja nicht betrifft, da kannte ich von unserem Doc nur die Dauerhafte Variante, die dann ja ähnlich einer ART wirkt. haivaupos , aber regelmäßige Tests sind doch trotzdem Pflicht bei der PreP, oder? Also schon auch eine gewisse Sicherheit für den Partner, oder?