hiv angst

    Hallo an alle Frohe Weihnachten euch alle .so ich fange an und ich habe am21 August mein kontakt gehabt und 11 wochen später hiv test gemacht negativ.und vor 2 Tage habe ich blut gespendet und ich war heute da um mein blutspendeausweis abzuholen und der hat es mir gegeben.und ich habe ihn gefragt ob alles okey ist weil ich panik habe und er sag mir ich brauche nicht panik zu haben.was meint ihr haben es in zwei tagen kontrolliert?oder ich mache mir zu viele sorgen.Danke in voraus :-(

  • 13 Antworten

    Hallo,


    die Sorgen die du dir machst sind total übertrieben und überflüssig. Du kannst dir sicher sein, dass beim Blutspenden auch auf HIV getestet wurde.


    Schließe das Kapitel ab und genieße die Feiertage:)


    LG Geri

    Danke für deine schnelle Antwort.ich war soo glücklich als ich mein Ausweis bekommen habeaber dann kamen die Probleme mit meine Gedanken und wenn sie es noch nicht kontrollier t haben.aber ich habe fast 6 monate hinter mir und in diesen 6 monate habe ich 11 wochen getestet.

    Hallo an alle ich war im Krankenhaus um mein blutspendeausweis zu holen


    Und hab gefragt ob alles okey ist weil ich. Einbisschen panik habe und er sagte brauche nicht .und heute hab ich so eine lesion im mund . :-(

    Keine Sorge!


    Bei der Blutspende wird dein Blut mittels PCR und einem Test der 4. Generation auf HIV getestet. Da dein RK ( wenn es denn einer war) am 21.8. war, dann hätten die Test angeschlagen....und das mit Sicherheit. Deinen Blutspendeausweis bekommest du erst, wenn alles Tests negativ waren!

    Blutspenden geht man weil man anderen helfen will - und nicht um sich selber einen HIV Test zu erschleichen! Oder würdest DU im Notfall Blut kriegen wollen dass Jemand anderes aus diesem Grund abgegeben hat?


    Solltest eigentlich grade du samt deiner HIV Panik verstehen, oder?


    Oder möchtest du ne Spritze mit Blut reinkriegen die Jemand beim Arzt abgegeben hat weil er Angst hat sich infiziert haben zu können? Auch wenn es getestet wurde....

    Ich habe mir nichts vorzuwerfen ,ich habe 11 wochen Tests hinter mir seit21.08 und dann bin ich wieder Blutspenden gewesen.Mir ging's gut bis MEIN ANGST mich wieder im Griff hatte.Ich verstehe es nicht bis seit 3 wochen mehr oder weniger krank.Meine Organe tun weh.

    Zitat

    Ein normala Mensch versteht es, du gehörst voll nicht da zu.und ich möchte nicht das du meine Fragen beantwortest .

    Also sind wir alle nicht mehr normal oder was? Geh mal ne Therapie machen ... hilft dir besser bei deiner Angst.

    Mal davon abgesehen, dass ich auch Schwierigkeiten habe deine Texte zu verstehen (Beispiele spare ich mir), was für Antworten willst du denn hören?

    Hallo alle zusammen,


    ich weiß nicht ob ich hier in dem richtigen Thread schreibe ich fang einfach man an vllt. bekomme ich eine Antwort. Ich hatte vor ca. 3 Wochen ein Riskokontakt (Ich weiß nicht ob er was hat). Nun plagen mich seitdem ziemlich angsteinflößende Gedanken. Erklärt mich nicht für bescheuert aber eine Woche nach dem RK begannen meine Hände leicht zu schmerzen und gestern habe ich an Bauch und Oberkörper Leberflecken endeckt die vorher noch nicht da waren. Ich muss dazu sagen, dass ich ein eher hellhäutiger Typ bin und genrell einige Leberflecken auf der Haut trage! Keine Sorge einen Test werde ich nach 6 Wochen definitiv machen.


    Meine Frage könnte es sein, dass es was mit einer HIV-Infektion zu tun hat?


    Vielen Dank schon mal vorraus!

    Eröffne doch bitte einen eigenen Thread - in diesem wird Dein Beitrag untergehen weil die meisten Leute auf das Problem des Threaderstellers antworten werden und nicht sehen, daß Du ein anderes Problem hast....