hiv – angst – symptome...

    Hallo Forum,


    ich weiß hier gibt es viele Beiträge rund um das Thema HIV, Symptome und Co. Bereits seid mehr als 2 Wochen bekomme ich die Hände nicht mehr vom Internet weg. So will ich jetzt doch mal was Schreiben.


    Vor genau 3 Wochen hatte ich mehrere RK´s mit Prostituierten. Es waren 4 an der Zahl. Bitte fragt nicht, aus welchem Grund ich das getan habe. Ich war ziemlich betrunken. Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass der Verkehr geschützt war. Doch durch den Einfluss des Alkohols kann ich es nicht garantieren.


    Die ersten 3 Tage ging es mir gut und machte mir keine Gedanken. Aber dann bin ich irgendwie auf das Thema HIV gestoßen. So began der Therror. Ich habe hunderte von Internetseiten durchstöbert über Symptome, Infektionswahrscheilichkeiten usw. Daraufhin folgende Symptome...


    Nach bereits 4 Tagen:


    - Schwindel


    - Wahrnehmungsstörungen


    - Übelkeit


    - Appetitlosigkeit


    daraufhin weitere Internetrecherche, abends dann Schlaflosigkeit starkes Herzklopfen


    Nach 5 Tagen:


    - gleiche Symptome + Durchfall


    Nach etwa einer Woche habe ich bei einer Beratung angerufen, die mich etwas beruhigen konnte. Symptome wurden weniger.


    Anschließend bin ich zu meinem Hausarzt gegangen (ca. 9 Tage nach RK). Habe ihm die Situation geschildert. Er nahm mir sofort Blut ab. Zwei Tage später bin ich wieder zu Ihm hin. Er meinte, dass alle Werte super sind. HIV – logischerweise nach 9 Tagen negativ. Aber auch alle anderen Werte sind perfekt. (Leberwerte, weiße Blutkörperchen usw.) So meinte er, dass vermutlich alles i.O. ist, ich jedoch in 6 Wochen und in 3 Monaten nochmal kommen muss.


    Das komische ->Als ich meine Werte erfahren habe, ging es mir gut... Alle Symptome waren verschwunden -> fast. Jetzt nach 3 Wochen habe ich immernoch Durchfall. Mir gehts gut, kein Fieber, keine geschwollenen Lymphknoten (weiß nichtmal wo die sind), ich habe Hunger usw. Nur der Durchfall macht mir zu schaffen. Kann dies ein Anzeichen auf HIV sein? Durchfall seid 2-3 Wochen?


    Gruß


    neuhier82

  • 11 Antworten

    Bist du sicher, dass es RK waren? Bei den meisten TEs in diesem Unterforum war dies nichtmal der Fall.

    Zitat

    - gleiche Symptome + Durchfall

    Tippe mal auf Infekt oder noch eher, dass du dich zu sehr reingesteigert hast, dass Schwindel ja HIV sein könnte.

    Zitat

    daraufhin weitere Internetrecherche, abends dann Schlaflosigkeit starkes Herzklopfen

    s.o.

    ??? Du wirst doch wissen was du getrieben hat und ob (z.b. lt. Leitfaden, den du ja sicher gelesen hast) ein Risiko besteht.

    Ja ich habe den Leitfaden gelesen.


    Ich kann sicher sagen, dass kurzzeitig Oralverkehr stattgefunden hat. Jedoch ist mir hier das geringe Übertragungsrisiko durch die Scheidenflüssigkeit bekannt. Beim eigentlichen Verkehr bin ich mir zu 90% sicher, dass alles safe war. Da fehlen leider noch 10%. Mir ist bewusst, dass ich in ca. 2 Monaten bescheid weiß. Ich wollte nur über dieses Forum Meinungen hören, da ich ziemlich verzweifelt bin und mir nichts anderes durch den Kopf geht.

    Zitat

    Ich habe hunderte von Internetseiten durchstöbert über Symptome, Infektionswahrscheilichkeiten usw. Daraufhin folgende Symptome..

    Naja, daraufhin würde wohl jeder Symptome bekommen ;-). Wenn ich mal meine Kopfschmerzen oder Atemprobleme bei Google eingebe, lande ich auch sofort auf Seiten, nach denen ich Hirntumore oder Lungenkrebs im Endstadium haben müsste. Diese Symptomsucherei bei Google bringt überhaupt nichts. Viele Symptome sind so allgemein, dass sie auf 10000000 verschiedene Krankheiten wie die Faust aufs Auge passen. Das einzige, was man damit erreicht, ist, sich nur weiter in unnötige Ängste reinzusteigern, auf die man vor lauter Panik auch körperlich reagiert. Daher wohl dein Durchfall. (Könnte natürlich auch ein MAgen-Darm-Infekt sein, aber die Magen/DArm Region ist DAS Angstzentrum des Körpers schlechthin).


    Zu der Sache mit der Verhütung – warum sollten die Prostituierten ungeschützt mit dir Sex gehabt haben? :=o Den Damen liegt ihre Gesundheit schließlich am Herzen. Ich glaube kaum, dass sie bewusst riskieren, sich bei jemandem anstecken zu wollen, die wissen schließlich auch nicht, ob DU krank bist oder nicht. Die Frauen dort sind weder Seuchenschleudern noch Abfallprodukte, die darauf aus sind, arme, unschuldige Kerle zu infizieren ;-).

    Zitat

    Nach etwa einer Woche habe ich bei einer Beratung angerufen, die mich etwas beruhigen konnte. Symptome wurden weniger.

    Für mich klingt das nach Kopf. Wenn ich im Fernseher nur einen Zahnarzt sehe, tun mir alle Zähne weh (wirklich!).

    Stimme allen Punkten zu. Ich werde nächste Woche nochmal einen Test machen lassen (4 Wochen nach RK). Ich weiß, dass man 12 Wochen warten muss, jedoch erhoffe ich mir dadurch ein wenig Erleichterung.


    Eines habe ich aus der ganzen Sache gelernt. Sowas werde ich nie wieder tun.


    Ein bisschen Erleichterung gibt mir, dass meine Blutwerte nach ca. 10 Tagen in Ordnung waren. Desweiteren sollten laut verschiedenen Angaben die Symptome erst nach ca. 2 Wochen auftreten und in der Regel ein bis zwei Wochen andauern. So erhoffe ich mir, dass es nichts mit HIV zu tun hat sondern einfach nur meine Psyche ist.


    Freue mich über weitere Beiträge und Meinungen.

    Alla..


    1. Professionelle frauen achten sehr wohl drauf, dass da ne Tuete drueber is


    2. Deine Symptome-> Nicht HIV Primaerinfektionstypisch. Fieber ist da so gut wie immer dabei


    3. Willkommen im Club derer, deren Hirn kurzeitig in die Hose rutschte, ein schlechtes Gewissen bekamen und sich dann einen Megastress machten. Deine Symptome sind durchaus Stresstypisch.


    Zum Thema "Einfach nur deine Psyche" Mich hat meine Psyche damals 12 Wochen meines Lebens gekostet. Mein Hirn hat mir alle möglichen Symptome bescheert (inklusive Pickel auf der Brust. Dass meine Lymphknoten schmerzten war kein wunder, hab sie ja alle 3 Minuten mit meinen Fingern malträtiert.


    Noch ne Beruhigungsgeschichte: Professionelle Frauen empfinden seltenst Lust. Scheidensekret wird da in aller Regel eher nicht produziert, daher auch beim OV eher kein Risiko.


    Halt die Ohren steif, in 9 Wochen is alles vorbei ;-)

    Ja in diesem Club bin ich jetzt.


    Jetzt kommt noch ein roter Hautauschlag am linken Oberarm dazu. Zum Glück weiß ich nicht wo diese Lymphknoten genau sind. Aber ich denke mir würde es auffallen wenn da was wäre. Die Beraterin gab mir nur den Tipp, den Hals in Ruhe zu lassen, da diese gerne mal anschwellen wenn man den ganzen Tag dran rumspielt ;-)


    Das mit dem Scheidensekret sagte mir eine Beraterin auch. Ich muss weiter abwarten. Vielleicht ist es wirklich die Psyche. Mir geht ständig durch den Kopf, dass ich mir mein ganzes Leben versaut habe und das mit gerade mal 28 Jahren.