Hiv Angst - wie hoch ist das Risiko? nagelstudio

    Hey,

    ich habe allgemein Angst davor an HIV zu erkranken und achte sehr darauf dies zu vermeiden (nur geschützter GV etc.)

    So, nun war ich letzte Woche im Nagelstudio (mache ich öfter allerdings nun das erste Mal in einem anderen als sonst, während der Behandlung viel mir auf, dass sie nicht so hygienisch arbeiten wie es in Deutschland vorgeschrieben ist (entweder das „Werkzeug“ desinfizieren oder bei jedem Kunden unbenutzte Aufsätze verwenden). Es war ein Studio in welchem Thailänder/innen (?) arbeiten.


    Während der Behandlung verletzte mich die Frau mit dem Fräser drei mal am Finger, so dass es leicht blutete. Sowas passiert öfter mal, dachte mir nicht direkt etwas dabei bis ich sah, dass die Thailänderin selber mehrere kleine Wunden an den Händen hatte (ich glaube sie waren verkrustet kann es aber nicht 100 prozentig sagen). Sie arbeitete ohne Handschuhe also ist es ja prinzipiell möglich, dass sie mit ihren Stellen an meine frischen kleinen Wunden kam. Wie groß muss eine Wunde sein damit sie Blut von anderen Leuten aufnimmt und dies gefährlich ist?


    Mir geht es furchtbar schlecht, ich warte nur darauf, dass die zwei Wochen verstreichen und ich einen PCR Test machen kann.

  • 37 Antworten

    Ich nehme ma an das das Risiko da mehr als nur sehr gering ist. Darüber würde ich mir wiederum Harlekine Gedanken machen.

    Ehrlich die Wahrscheinlichkeit liegt bei ca. 0 %

    Sie müsste HIV haben und ohne Therapie damit der VL hoch genug ist zur Übertragung.

    Dann müsste Sie zusätzlich geblutet haben und dass auf eine offene Wunde.

    Wenn du dich am Finger schneidest dann drückt der Blutfluss nach aussen? wie sollen da die Viren reinkommen?

    HugoValente schrieb:

    Ehrlich die Wahrscheinlichkeit liegt bei ca. 0 %

    Sie müsste HIV haben und ohne Therapie damit der VL hoch genug ist zur Übertragung.

    Dann müsste Sie zusätzlich geblutet haben und dass auf eine offene Wunde.

    Wenn du dich am Finger schneidest dann drückt der Blutfluss nach aussen? wie sollen da die Viren reinkommen?

    Perfekter kann man es nicht ausdrücken.

    HugoValente schrieb:

    Ehrlich die Wahrscheinlichkeit liegt bei ca. 0 %

    Sie müsste HIV haben und ohne Therapie damit der VL hoch genug ist zur Übertragung.

    Dann müsste Sie zusätzlich geblutet haben und dass auf eine offene Wunde.

    Wenn du dich am Finger schneidest dann drückt der Blutfluss nach aussen? wie sollen da die Viren reinkommen?


    Danke für die hilfreiche Antwort. Das frage ich mich eben, ist es überhaupt möglich, dass die Viren durch ne kleine blutende Wunde in den Körper gelangen?


    Es ist halt so (ohne rassistisch klingen zu wollen :() dass ich insbesondere Angst habe weil es eine Thailänderin war die kein Wort deutsch sprach und dann eben noch Stellen an ihrer Hand hatte mit der sie mich ohne Handschuhe behandelt an den Händen wo ich Wunden hatte.

    immerwiederx schrieb:

    Woher weißt du das? Finde dazu nichts offizielles im Internet..

    Weil ich dazu erst nen Riesen Beitrag im TV gesehen habe und das logisch ist mal davon abgesehen. Da brauchst du dir keine Sorgen machen. Wenn es dich beruhigt dann machen den Test.. oder frage einen Arzt.


    Wie gesagt, es ist nicht wahrscheinlich und es besteht kein Risiko.

    Okay. Ja ich würde gern nen PCR Test machen ist ja nur leider erst nach 15 Tagen möglich und ich bin gerade erst bei Tag 6

    immerwiederx schrieb:

    Okay. Ja ich würde gern nen PCR Test machen ist ja nur leider erst nach 15 Tagen möglich und ich bin gerade erst bei Tag 6

    Dann mach das mal und überzeuge dich das du kein HIV hast.

    Zitat

    Wie groß muss eine Wunde sein damit sie Blut von anderen Leuten aufnimmt und dies gefährlich ist?



    Die Aidshilfe schreibt:


    Zitat

    HIV ist relativ schwer übertragbar. Ein Infektionsrisiko besteht nur, wenn infektiöse Körperflüssigkeiten mit Wunden oder Schleimhäuten in Berührung kommen. Zu diesen Körperflüssigkeiten gehören vor allem Blut, Sperma, Scheidenflüssigkeit und der Flüssigkeitsfilm auf der Schleimhaut des Enddarms.

    Ja das bedeutet ja, dass es möglich ist, da es ja Wunden gab. Die Frage ist halt ob die Wunden größer sein müssen oder ob sehr kleine Wunden reichen

    UnknowUser98 schrieb:

    Dann mach das mal und überzeuge dich das du kein HIV hast.

    Nein, nein, nein. Nur nicht! Es wird sicher nicht der Erste Test sein, aber irgendwann sollte es einmal einen letzten Test geben.


    (Überflüssige) Kontrolle macht unsicher! Und diese hier ist überflüssig. Genau so konditioniert man sich eine solche Angst an:

    Panik - Kontrolle - Panik wird weniger.

    Beim nächsten mal Panik macht man was? Wieder kontrollieren.

    Das Blöde ist: die Panik verlernt man so nicht, sie wird paradoxerweise sogar größer. Es gibt ja immerhin tausende Möglichkeiten und Situationen, die man noch nicht gecheckt hat. Also mehr Panik. Also muss man auch mehr kontrollieren.


    Das Gute ist: Durch die Reduktion des Sicherheitsverhaltens (Test) steigt das Risiko, an HIV zu erkranken, nicht an.

    Ich weiß das. Nur jetzt denke ich das Risiko ist wirklich da ich meine beide hatten Wunden an den Händen, sie war eine nicht deutschsprechende Frau aus Südostasien (nicht verurteilen bitte :/). Meine Wunden waren ja wirklich frisch und offen haben leicht geblutet aber nicht so dass das Blut runtertropfte sondern es sammelte sich auf der Wunde & wurde durch die Frau am Ende der Behandlung (30 Minuten nach Verletzung mit einem Pad weggemacht)


    Ohne einen Test werde ich das nicht schaffen die Frage ist überhaupt wie ich es bis zum Test aushalte