Hiv-Ansteckung durch fingern während Menstruation

    Hallo, so zu meiner Geschichte.


    ich hab gestern eine Prostituierte gefingert, ca 1 min, beim rausziehen der finger habe ich Blut an meinen Fingern entdeckt. Das heisst die Frau hatte ihre Tage, am Mittelfinger habe ich eine kleine Wunde, ca 3 Tage alt. Natürlich hab ich anschließend sofort meine Hände mit Seife gereinigt. Meine Frage, wie hoch ist denn das Risiko in meinem Fall mich angesteckt zu haben? Habe echt riesige Panik!!! Für jede Antwort Vielen Dank schon mal im voraus

  • 5 Antworten

    3 tage alte wunde - was heißt das offene wunde, wars n tiefer einschnitt, ne klaffende blutenden wunde, . . .


    dann hättest du mit sicherheit nicht die fau gefingert.


    um dich mit hiv über blut von jemand anzustecken mßt du schon ne fene blutende wunde haben . . .und dann muß da auch noch das blut von der anderen person rankommen.


    ich nehme mal an es war ne pipifax hautgeschichte - kleiner riß der am abheilen war oder so ähnlich. kein risiko

    Ja klar also bluten tut sie nach 3 Tagen natürlich nicht mehr, es ist eher so eine kleine, runde wunde von 2x2 mm, die schon am abheilen ist.


    Vielen Dank für deine Antwort, beruhigt mich sehr!!!

    Würde als Eintrittspforte für das Virus, z.b. so kleine Verletzungen am Nagelbett (vom Nägelkauen) die zwar nicht bluten aber oft nässen und leicht mit getrocknetem Blut überzogen sind ausreichen.


    Ja ich weiss ich mach mich verrückt, wäre über eine Antwort trotzdem sehr dankbar

    So

    wird HIV nicht übertragen. Wie IGA schon erwähnt hat, müssen zwei Faktoren für eine erfolgreiche Virusübertragung gegeben sein:


    1. Das Virus muss im wahrsten Sinne des Wortes "unter die Haut" gelangen, also in den Körper. Nicht darauf oder daneben oder darunter. Das heißt, das Virus benötigt eine geeignete Eintrittspforte, z. B. eine (möglichst) dünne Schleimhaut, etc. Hierzu zählen nicht verschorfte oder verkrustete Verletzungen. Kleine Wunden am Finger etc.


    2. Das Virus muss in ausreichender Menge zur Verfügung stehen. Die Viruslast in Speichel, Kot und Urin ist nicht übertragungsrelevant. Vaginalflüssigkeit ist Viruslastig, jedoch bei weitem nicht in dem Maße wie Blut oder Sperma.


    Des Weiteren weißt Du nicht, ob es sich tatsächlich um Menstruationsblut gehandelt hat - Du vermutest es nur. Davon abgesehen benötigt das Virus (siehe Punkt 1) eine geeignete Eintrittspforte, wozu eine Nagelbettentzündung sicherlich nicht zählt.


    Schönen Tag noch,


    LG

    Re: Helmi 72

    Ok vielen Dank für deine Antwort. Also Blut hatte ich definitiv auf meinen Fingern, da bin ich mir sicher, aber da es eine grosse blutende Wunde sein müsste muss ich mir ja keine Sorgen machen.


    Aber ich schätze mal mein schlechtes Gewissen spielt da auch eine grosse Rolle.


    Vielen Dank