• HIV durch Fingern - Verletzung Nagelhaut

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe vor zwei Woche eine Prostituierte gefingert. Es hat kein Sex statt gefunden, sie hat mich mit der Hand befriedigt. Nach dem alles vorbei war hatte ich mir meinen Finger angesehen - dieser hat nicht offensichtlich geblutet - war aber eingerissen und gerötet - siehe Anhang. Danach habe ich mir die Hände gewaschen…
  • 45 Antworten

    Das kann dir nur sie beantworten...


    Und falls du sie fragen solltest, bitte sie doch ihre Behauptungen zu belegen :-/ :=o

    Hast du denn deine offene Wunde beschrieben? Denn zum Beispiel eine große, nicht mehr stark blutende Fleischwunde kann ein Risiko darstellen, wenn da dann eine große Menge frisches Blut mit hoher Viruslast drauf kommt.


    Wäre deine kaputte Nagelhaut ein Risiko, dann hätten vermutlich alle Menschen HIV.

    Du infizierst dich nicht beim fingern einer Frau. Dir müsste der halbe Finger oder so fehlen. Das sie Prostituierte ist, ist zwar ein nettes Detail, spielt aber dabei keinerlei Rolle...


    Also komm runter, vergiss' es :)z

    @ Apophis123

    Du hast eine sehr Frauenverachtende Haltung!


    Du unterstellst, dass jede Prostituierte per se an AIDS erkrankt sei!


    Denk mal über diesen Punkt nach und dann unterlasse es in Zukunft diese Art von Sexual-Dienstleistung in Anspruch zu nehmen.


    Und jammere jetzt nicht, dass ich ungerecht sei!


    Du bist nicht höchstens an einer Erkältung und Deiner Angst erkrankt!


    Evi

    Weil ich nun immer husten mit Auswurf und Schnupfen habe - irgendwie auch ein flaues Gefühl im


    Magen und Nachtschweiß - habe ich am 16.04. (Vermeintlicher RK am 30.03.) Blut abnehmen lassen für einen PCR Test. Der für hiv 1 war negativ, für hiv 2 steht nich aus (finde ich komisch).


    Wie sicher ist ein Test nach dieser Zeit?

    Zitat

    wenig Appetit und verliere daher auch an Gewicht.

    Freu dich. Andere zahlen einen Haufen Geld für eine Diät... ;-)

    Zitat

    Wie sicher ist ein Test nach dieser Zeit?

    Warum hast du nicht dort gefragt wo du zum Blut abnehmen warst? Hier glaubst du ja ohnehin niemandem.


    Zu dem anderen Thema (HIV vom fingern %-| ) äußere ich mich nicht weiter.

    Ich frage genau deswegen, weil die laborärztin mir gesagt dass ich damit nicht safe bin und hiv über kleinste Wunden übertragen wird...

    Apohis


    Lies bitte den Text den ich dir oben schon verlinkt habe von der Aidshilfe:

    Zitat

    Sind ein aufgekratzter Pickel, alltägliche Wunden, rissige Haut, eine Schürfwunde, eine kleine Verletzungen des Nagelbetts etc. als Eintrittspforten für HIV geeignet?


    Nein. Es gibt praktisch keine Möglichkeit, dass durch so kleine Wunden genug infektiöse Flüssigkeit in die Blutbahn gelangt, dass es zu einer HIV-Infektion kommen könnte.


    HIV kann somit im Alltag oder per Zufall gar nicht übertragen werden. D.h. eine Ansteckung wäre nur dann möglich, wenn fremdes infektiöses Blut in große, tiefe, schwere Verletzungen gelangt (z.B. Fleischwunden, stark blutende Wunden, tiefe Schnitte oder Cuts). Alle alltäglichen Wunden sind praktisch keine Eintrittspforten für das HI-Virus.

    Deine Antwort:

    Zitat

    Danke. Also kein Grund zur Sorge.

    Zitat

    laborärztin

    Und genau der darfst du deine Frage stellen. Hier wirst du keine anderen Antworten bekommen als die, die du eh schon bekommen hast...

    Es tut mir wirklich leid dass ich gefragt habe. Ich habe halt Angst. Und wenn mir auch eine Ärztin sagt dass man damit nicht sage ist, auch nachdem ich ihr mein Bild zeigte, kommt man halt ins grübeln. Ihr habt das her alle so eindeutig verneint - das scheint dann aber doch nicht so eindeutig zu sein...