Hiv durch Handjob

    Hallo, ich war vor einigen Tagen bei einer Dame die es für geld macht.


    Sie wollte es mit Gummi machen (würde es sowieso nicht ihne machen).


    Sie hat mir einen Handjob gegeben und sich eine gefingert (und ab und zu sich das hintertürchen gefingert). |-o


    Sie hat sich die Handabgewechselt, somit, könnte es sein das sie scheidenflüssigkeit auf den fingern gehabt hat.


    Vorgestern war ich Schwimmen und seit 2 Tagen Halsschmerzen.


    Bestand ansteckungsrisiko oder nicht?


    {:(

  • 27 Antworten
    Zitat

    Bestand ansteckungsrisiko oder nicht?

    Dadurch, dass sie dir mit Kondom einen von der Palme gewedelt hat? Nein, kein Ansteckungsrisiko.

    Zitat

    Vorgestern war ich Schwimmen und seit 2 Tagen Halsschmerzen.

    Es ist verdammt noch mal Herbst, viele Menschen haben Halsweh. Mein Hals kratzt auch und ich war nicht mal schwimmen. Wickle dir vielleicht einen Schal um den Hals und trinke ausreichend Flüssigkeit. Kräutertee mit Honig und Ingwer zum Beispiel. Gute Besserung!

    Zitat

    Sie hat es beim handjob abgenommen, also das kondom....:(

    Ändert nichts am Sachverhalt:

    Zitat

    Besteht ein Risiko, wenn mich eine Frau mit der Hand befriedigt und Scheidensekret auf ihren Händen klebt?


    Nein, denn im Scheidensekret ist die Virenkonzentration von HIV nur dünn, weswegen Mengen an Scheidensekret, die indirekt von der Scheide auf die Hand auf die Penisschleimhaut gelangen für eine HIV-Infektion nicht ausreichen. Die Eichel müsste schon feucht vor Sekret werden, damit ein Risiko bestünde, was aber indirekt praktisch nicht gut möglich ist.


    http://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/besteht-risiko-wenn-mich-frau-mit-hand-befriedigt-und-scheidensekret-auf-ihren-händen-klebt

    Was heisst genau die Eichel müsste schon feuchtvor Sekret werden?


    Und kann Hiv übertrageb werden wenn Sperma beim herauslaufen mit blut oder anderem in berühung kommt?


    Und machen Lusttropfen auf der oder in der Eichel, das Infektionsrisiko höher?

    Speilt es eine rolle wie groß eine offene wunde ist? Oder ist es egal? Und wie viel speichel bräuchte man um infeziert werden zu können? Weil im speichel ist doch ebenfalls virenanteile und sehr wenig.

    Zitat

    Speilt es eine rolle wie groß eine offene wunde ist? Oder ist es egal? Und wie viel speichel bräuchte man um infeziert werden zu können? Weil im speichel ist doch ebenfalls virenanteile und sehr wenig.

    Meingott, schau doch mal in den hier im Unterforum angepinnten Leitfaden rein. Warum zur Hölle bist du so verdammt hysterisch?

    Halsschmerzen können doch anzeichen sein. Wann treten in der regel anzeichen auf(generell).


    Und was sind das denn für anzeichen die häufig auftreten, sind halsschmerzen üblich?


    Vielen Dank für euer schnellen antworten :)

    Lies dir doch bitte einfach mal den Leitfaden durch ! Dieser sollte dich sehr beruhigen und danach sollten eigentlich keine weiteren Nachfragen mehr nötig sein.


    Anzeichen solcher Art gibt es nicht wirklich.

    Um ein Ansteckungsrisiko durch Speichel zu haben, brauchst Du 1 Badewanne voll Speichel. IN DER Theorie UND der Praksis.


    Anzeichen einer HIV-Infektion hast Du frühestens nach 6-15 JAHREN. Und das sind dann: häufig wiederkehrende Lungenentzündungen, Tuberkulose, chronischer Pilzbefall des gesamten Körpers.... Halsschmerzen hast du, weil Herbst ist.