Hiv Heimtest

    Hallo,


    mittlerweile gibt es ja Heimtest in Apotheken und Drogerien zu kaufen.


    Ich frage mich aber, kann es hier auch zu einer "Verdunstungslinie" kommen?

    Ich habe einen solchen Test gemacht, allerdings schon nach 6 Wochen. Dass dieses Ergebnis noch nicht aussagekräftig ist, ist mir soweit klar. Werde in weiteren 6 Wochen einen weiteren Test machen.


    Die Kontrolllinie ist klar und kräftig, allerdings kam es nach einiger Zeit zu einer ganz schwachen zweiten Linie.

    Ich hab ja schon mitbekommen, dass es manchmal bei Schwangerschaftstests auch zu dieser schwachen Linie kommen kann und Frau dann tatsächlich schwanger ist. Liegt dann ja wohl daran, dass noch recht wenig vom Schwangerschaftshormon nachgewiesen werden kann.


    Ist das bei den HIV Tests auch der Fall?

    Also am Anfang der Antikörperbildung nur eine ganz schwache Linie?


    Und die Schnelltests beim Gesundheitsamt / Aidshilfe usw. funktionieren die nach dem gleichen Prinzip? Also nur Suche nach Antikörper und ohne Suche nach Antigen?

  • 14 Antworten

    Die Tests dürfen nur innerhalb eines bestimmten Zeitfensters abgelesen werden, danach sind sie ungültig, vermutlich genau aus diesem Grund. Ob danach irgendwelche Linien erscheinen ist erstmal irrelevant.


    Genau aus dem Grund finde ich Heimtests bei so einem sensiblen Thema wie HIV völlig fehl am Platz - man kann immer spekulieren ob man alles richtig gemacht hat, ob das Ergebnis richtig interpretiert wurde etc.

    Lass den Test doch lieber von Fachpersonal durchführen, dann bist Du auf der sicheren Seite!


    Welcher Art war denn der Risikokontakt?

    Ich hatte 3x ungeschützten GV mit ein und demselben Mann. Kondom kaputt unter anderem. Und sein Status laut ihm negativ, da regelmäßig Tests und auch Blutspender und seit Jahren kein GV mehr. Aber ob Mann die Wahrheit sagt, weiß ich ja nun nicht.

    Ich muss dazu sagen, dass ich eh immer leicht panisch bin und in der Vergangenheit schon zig Tests gemacht habe, weil ich im Nachhinein nach jeder Beziehung gegrübelt hab, ob das Gummi noch heil war, der Mann wirklich treu war und solche Sachen.

    Ihn um den Test bitten möchte ich nicht, da es auseinander gegangen ist und wir keinen Kontakt mehr haben.


    Der letzte Test beim Arzt war erst im Frühjahr. Daher hab ich gedacht, ich mach jetzt erstmal einen zu Hause. Und es sind ja eh erst 6 Wochen rum.

    Mir hat mal eine Ärztin gesagt, dass nach 4 Wochen die Tests zu xx % sicher sind usw. Und dann nach 12 Wochen bei 100 %.

    Daher jetzt um mich zu beruhigen, erstmal die Tests zu Hause, bevor ich schon wieder zum Arzt gehe.

    Die Schnelltests beim Gesundheitsamt sind auch sicher? Erst nach 12 Wochen oder?

  • Anzeige

    Geh direkt in ein Labor, dort machen sie einen Kombitest der nach 6 Wochen sicher ist. Dort mußt Du ihn selbst zahlen, brauchst aber nicht den Umweg zum Arzt.


    Gerade wenn Du eh schon fast zwanghaft Situationen analysierst, ist ein Heimtest nix für Dich, aus den oben genannten Gründen - Du wirst ihm nie vollkommen vertrauen.


    Schnelltests beim Gesundheitsamt sind offiziell nach 12 Wochen sicher, um auch die Fälle mit reduziertem Immunsystem (starke Alkoholiker, Drogensüchtige,...) abzudecken; falls dies alles nicht zutrifft, gilt für den Schnelltest inoffiziell eine Frist von 57 Tagen.

    Wenn Du schon den Tests beim GA nicht vertrauen willst, ist ein Heimtest schon gleich gar nichts für Dich. Aber ja, die Ergebnisse dort sind, im Gegensatz zu den Heimtests, sicher.


    Und Dir helfen auch keine Testergebnisse, weil nicht HIV Dein Problem ist, sondern Angst und Panik.


    Labortest 43 Tage, Schnelltest 56 Tage beim GA oder beim Arzt, Heimtest 12 Wochen

    Ich traue den Tests beim GA schon. Ich war mir nur nicht sicher, ob dafür auch die 12 Wochen Frist gilt oder der Test jetzt möglich wäre.

    Und ich hab mich gefragt, ob die Tests nach den gleichen Prinzip wie die Heimtests funktionieren, da bin ich im Internet nicht so ganz schlau geworden.


    Vor einiger Zeit habe ich mal beim Gesundheitsamt angerufen, da war es eher kompliziert, einen Termin zu bekommen, obwohl ich mich am Ende sogar an das Amt der nächsten größeren Stadt gewandt habe. Dort wurde mir bereits 2x gesagt, ich solle besser vor Ort zum Arzt gehen, das wäre einfacher. Und das mag ich grad nicht schon wieder. Und im Krankenhaus wurde mir gesagt, das Labor macht das nicht.


    Nun habe ich gesehen, dass 1 x monatlich anonym Schnelltests beim Gesundheitsamt angeboten werden, daher war meine Überlegung, ob ich das diese Woche nutze. Aber wenn da die 12 Wochen gelten, werde ich es noch abwarten.


    Im übrigen hat sich mittlerweile das komplette Testfeld rosa verfärbt, von daher kann ich wohl davon ausgehen, dass das Ablesen wirklich nur in dem angegebenen Zeitraum gemacht werden sollte.


    Warum sollten denn die Heimtests denn nicht sicher sein? Sie sind doch mittlerweile zugelassen und werden auch empfohlen, wenn man nicht zum Arzt gehen mag und so wie ich gelesen habe, sind sie genau so sicher, wie ein Test beim Arzt.


    Ich sehe das nämlich als gute Möglichkeit, wenn man einen neuen Partner hat, dass man dann zusammen nach ein paar Monaten solch einen Test macht, wenn man die Kondome weglassen möchte. Da würde ich mich ja auch auf das Ergebnis verlassen.


    Die schwache kaum erkennbare Linie erinnert mich halt an Schwangerschaftstests. Ich werde sonst mal direkt beim Hersteller fragen.

  • Anzeige
    Alias 961314 schrieb:

    Warum sollten denn die Heimtests denn nicht sicher sein? Sie sind doch mittlerweile zugelassen und werden auch empfohlen, wenn man nicht zum Arzt gehen mag und so wie ich gelesen habe, sind sie genau so sicher, wie ein Test beim Arzt.

    Sind sie ja auch, bei richtiger Anwendung. Allerdings kann halt nie ausgeschlossen werden, daß durch Nervosität etc. ein Anwenderfehler passiert und dann ein falsches Resultat rauskommt; wenn die Tests von Fachleuten durchgeführt werden, ist dieses Problem nicht gegeben

    Alias 961314 schrieb:

    Warum sollten denn die Heimtests denn nicht sicher sein? Sie sind doch mittlerweile zugelassen und werden auch empfohlen, wenn man nicht zum Arzt gehen mag und so wie ich gelesen habe, sind sie genau so sicher, wie ein Test beim Arzt.

    Wie Aquilia es bereits sagte, haben die Hersteller und auch die Befürworter dieser Heimtests den menschlichen Faktor ausser Acht gelassen und habern nur die Dollar-Zeichen in den Augen gehabt.


    Etwas so sensibles wie ein HIV-Test gehört in die Hände vom Medizinern oder ausgebildeten Laboranten und nicht in die Hände medizinischer Laien, die im schlechtesten Fall auch noch hochgradig panisch sind, allein zu Hause sind und sich zu einer Kurzschlußreaktion hinreißen lassen.


    Du bist ein ja schon ein Beispiel.. Angst und Unsicherheit, hab ich richtig abgelesen, ist da jetzt ein Strich oder ist da keiner, interpretier ich den Test richtig, bin ich jetzt positiv oder nicht ?


    Geh in ein Labor und lass das sein mit diesen Heimtests.

    Ja, wenn ich hier ein Labor finde, mache ich das. Aber das nächste hier in der Stadt bearbeitet glaube ich nur Aufträge von Ärzten.

    Ansonsten mache ich demnächst nochmal einen Test zu Hause. Habe gelesen, dass auch die Schnellteste vom Gesundheitsamt zu Hause gemacht werden können, von daher kann es ja eigentlich nicht sein, dass die so unsicher sind.

    Falls der dann auch undeutlich ist, werde ich mich wohl nochmal zum Testen zum Arzt begeben.

  • Anzeige

    Eigentlich bin ich mir recht sicher, dass nix ist. Ich weiß ja, dass es eben dieses blöde Gefühl ist, angelogen worden zu sein. Und die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung ist eben auch recht gering in meinem Fall. Von daher reichen mir vermutlich zwei negative Testergebnisse. Ich geh auch jetzt von negativ aus, da es eben keine zweite deutliche Linie gab.

    Von was ich gelesen habe, führt eine falsche Anwendung bei die Heimtests immer wieder zu ein falschpositiven Ergebnis und Panik. Vermutlich weil sie aus Angst zu spät abgelesen werden.

    also bei solchen heimtests bin ich skeptisch. habt ihr denn keine aids hilfe beratungsstelle in der nähe? die bieten kostengünstig solche tests an.

  • Anzeige

    Doch, die gibt es. Die machen die Schnelltests in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt. Aber da auch nicht kostenlos. Ansonsten frag ich da demnächst mal nach, falls noch Unsicherheit besteht, ob die auch Labortest machen. Die Schnellteste verkaufen die auch für die Heimanwendung, habe ich gelesen.

    Ich hab eh noch einen Heimtest hier, den ich dann in ein paar Wochen machen werde.


    Wieso skeptisch? Weil zuviel falsch positive Ergebnisse? Das wäre natürlich erstmal ein Schock, führt dann aber ja im Normalfall zu weiteren Tests.

    Wenn falsch negativ, wäre das ja wieder für alle ein Risiko. Dann gäbe es eventuell Menschen, die davon ausgehen, gesund zu sein und unwissend andere anstecken. Zumindest wird es so auf diversen Seiten geschrieben, korrekte Anwendung vorausgesetzt, sei bei 100 % Sensitivität der Test sicher und es würde keine Infektion übersehen. Und sobald die Kontrolllinie da ist und man sich exakt an die Anwendung gehalten hat, müsste es doch richtig sein.


    Ich mein, letztendlich könnte ja auch der Mensch im Labor einen Fehler machen oder die Proben vertauscht werden.


    Ich mach mich erstmal nicht mehr verrückt.... Einigermaßen realistisch bin ich mittlerweile.


    Es würde mich aber trotzdem mal interessieren, ob die Heimtests mittlerweile auch genutzt werden oder eher selten... Weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass sich viele garnicht testen lassen haben, obwohl ungeschützter GV mit einem oder mehreren Partnern stattgefunden hat. Und einige wirklich noch denken, dass bei einer normalen Blutuntersuchung ein Test auf HIV automatisch gemacht wird.


    Hat hier noch niemand solch einen Test selbst gemacht?

    Alias 961314 schrieb:

    Hat hier noch niemand solch einen Test selbst gemacht?

    bis jetzt nur beim blutspenden. wenn du wirklich gewissheit haben möchtest, musst du dich wohl den ärzten anvertrauen oder dir zumindest von dort einen schnelltest für die heimanwendung holen, wobei auch hier anwendungsfehler etc. nicht ausgeschlossen sind.

    Alias 961314 schrieb:

    falsch negativ

    Die Tests sind bei richtiger, fach- und sachgerechte Anwendung sicher. Falsch negative Ergebnisse gibt es nicht...

  • Anzeige