HIV-Test: Falsch positiv durch Erkältung, Grippe?

    Hallo ihr Lieben..


    Ich habe mich nun endlich dazu durchgerungen einen Test zu machen.. Wahrscheinlich wurden einige sagen, dass es unnötig ist (mehrere stark blutende Wunden im Nagelstudio bei einer unfähigen Nageldesignerin, langjährige Beziehung mit vorherigem Test, danach nur einmal geschützter verkehr) aber ich denke, dass man es seinem neuen Partner heutzutage schuldig ist vor ungeschützten Verkehr Sicherheit zu haben. Also hab ich mir heute Blut abnehmen lassen. Hab schon drüber nachgedacht, dass eine starke Erkältung mit Schnupfen l bzw. leichte Gruppe evtl das Ergebnis verfälscht?! Ein falsch positives Ergebnis will ich auf keinen Fall riskieren, das schaffe ich psychisch gar nicht.. Weiß jemand genaueres?!


    Danke:)

  • 21 Antworten

    Ich schließe mich Aleonor an.

    Zitat

    aber ich denke, dass man es seinem neuen Partner heutzutage schuldig ist vor ungeschützten Verkehr Sicherheit zu haben.

    :)= Ich finde Deine Einstellung echt klasse.

    Danke :) Leider scheinen viele Leute da einfach leichtsinniger zu sein. Etwas weniger Gedanken-machen würde mir sicher auch gut tun , aber wenns um die Gesundheit geht.. Ich hab mich wegen dieser Aktion im Nagelstudio uber zwei Jahre vor nem Test gedrückt, hatte mein Examen und keinen Freund und wollte es einfach verdrängen.. Und heute war ich eh Beim Arzt und hab es endlich gemacht;) und nun habe ich gegoogelt und da steht eben, dass Virusinfektionen und Impfungen das Ergebnis verfälschen können.. Wisst ihr das denn vom Arzt oder so?! Nun mache ich mir doch wieder nen Kopf, dabei will ich nur ein Ergebnis und dass es endlich" vorbei" ist..

    also theoretisch wäre es schon möglich, dass der ak-test falsch reagiert, also ein grenzwertiges oder falsch positives ergebnis abliefert. ist aber eher unwahrscheinlich.


    sollte es dennoch der fall sein, wird dir das ergebnis vorerst nicht mitgeteilt. stattdessen wird automatisch ein weiterer, noch genauerer test (western blot methode bzw. immunoblot) durchgeführt. erst wenn dieser ebenfalls positiv ausfällt, wäre aufgrund eines grippalen infekts nicht zu erwarten, liegt zu 99,9999% eine hiv infektion vor.


    du brauchst dir also keine gedanken zu machen. so leicht gilt "frau" hierzulande nicht als hiv+.


    wenn du dennoch bedenken hast, einfach den arzt nochmals genau auf dieses thema ansprechen...

    Okay, danke. Das leuchtet mir ein.. :) Habe ja sowieso auch keine richtige Grippe.. Warum werden denn manchen Leuten angeblich falsch positive Ergebnisse mitgeteilt und dann wird ein zweiter Test gemacht und der ist dann negativ?!

    Weil der erste Test ein ELISA Suchtest ist und der 2. ein Westernblot.


    Der ELISA sucht Antikörper mit einer bestimmten Struktur. Das ist schön, aber der ELISA springt eben in dem Fall nicht nur auf HIV-AK an, sondern auch auf andere. Deswegen heißt er ja auch Suchtest.


    Wenn der Suchtest (also im Prinzip der Drogenhund) anschlägt wird weitergeschaut was es ist. Das macht man mit dem Westernblot (ist dann im Prinzip der Kontrolleur, der schaut obs Koks oder Heroin ist ;-) ).


    Wenn der negativ auf HIV ist, ist alles gut, aber die schauen dann vielleicht weiter warum der ELISA positiv war.


    Wenn aber der ELISA schon negativ ist, wäre ein Westernblot logischerweise rausgeschmissenes Geld. @:)

    Wieder was gelernt :) Super, dass es ein Forum gibt, in dem nicht nur was behauptet, sondern auch erklärt wird, warum etwas so ist :)= Dann muss ich jetzt nur noch die Woche rumkriegen. Ich hasse Warten.. Auch wenn ich mir immer sage, es wrd schon nichts sein, bei der Aktion im Nagelstudio hatte ich nunmal stark blutende Wunden und Geräte sowie Finger der nageldesignerin sind drangekommen.. Ach Mensch.. Ich fange schon wieder an mich verrückt zu machen..

    Ist doch noch was hängengeblieben aus dem Mikrobiologie-Kurs, obwohl ich immer fast eingeschlafen bin ]:D


    Die Woche kriegst du schon noch rum, ich denke aber nicht dass was ist. Übrigens: toll, dass du so konsequent bist

    :=o

    Zitat

    Warum werden denn manchen Leuten angeblich falsch positive Ergebnisse mitgeteilt und dann wird ein zweiter Test gemacht und der ist dann negativ?!

    sollte eigentlich nicht passieren. optimalerweise sollte der zweite test sozusagen unerkannt im hintergrund ablaufen.


    wenn du aber z.bsp. einen schnelltest machst, muss dir das ergebnis zwangsläufig mitgeteilt werden, da für den bestätigungstest eine erneute bzw. eine "richtige" blutprobe benötigt wird.

    Zitat

    bei der Aktion im Nagelstudio hatte ich nunmal stark blutende Wunden und Geräte sowie Finger der nageldesignerin sind drangekommen..

    ohne dir jetzt angst machen zu wollen, aber an deiner stelle würde ich mir eher wg einer möglichen hepatitis infektion gedanken machen. ist bei der von dir geschilderten geschichte deutlich wahrscheinlicher als hiv.

    Hepatitis?! :-o Darüber hab ich mir noch gar keine Gedanken gemacht.. Ist das wahrscheinlich?! Wie merke ich sowas? Ist ja schon über zwei Jahre her..

    Puh, man sollte sich google manchmal einfach verbieten.. Hab jetzt den ganzen Tag gesucht und beruhight hat's mich noch nicht direkt.. Auch wenn es nicht so wahrscheinlich ist, eine Ansteckung ist offensichtlich möglich .. Prima, wenigstns mache ich mir so keine gedanken mehr wegen HIV .. Werde morgen oder Montag wohl noch nen Test nachschieben.. Kann die Ungewissheit nicht mehr haben.. Leider bin ich pessimistisch veranlagt und hab nun das Gefühl, dass ich Hepatitis schon fast haben muss.. Neben der Sache im Nagelstudio hatte ich auch schon mehrere OPs, Magenspeogelungen und zum Zahnarzt geht man ja auch.. ich meine sogar, dass ich schonmal leicht erhöhte Leberwerte hatte, aber weiß nicht wann das war und es kann ja auch andere ursachen haben.. Hepatitis wird aber nicht zufällig beim Hiv Test mitgemacht oder?!