HIV Verlauf bei Mir

    So erstens als Positive muss ich mich echt aufregen , hattet Ihr noch nie eine aufklärung bez. HIV


    Die Fragen die hier gestellt werden absolut schlimm, die meisten hatten nicht mal ein Risiko (Finger,WC Kontakt und solche Sachen) also echt bitte informiert euch erstmal über die Krankheit, klar viele geben euch hier Tipps und Tricks aber bei soviel Unwissen stellts jedem mal ab.


    Das mit den Symptomen könnt Ihr getrost vergessen,ich wurde von einem Jahr HIV Positiv getestet und das bei nur einmaligen Sex mit einem Mann!


    Ich hatte und habe absolut keine Syptome, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen;lymphknotneschwellung,Angina,Halschmerzen Hautauschlag,etc.. hatte ich bisher noch nie vielleicht mal als kleiner 5 Jährige oder so aber ich HABE und HATTE noch nie körperliche Symptome oder Beschwerden , soviel zu dem Thema, HIV fühlt man nicht, merkt man nicht und schmeckt man nicht!!!!!!!!!!


    Das ist ja das Gefährliche an HIV man SPÜhRTS NICHT!


    Und bitte ,bitte klärt euch bez. HIV mal richtig auf!

  • 20 Antworten

    was

    meinst du denn warum wir uns hier informieren? zum spaß? wenn jemand angst hat, dass er sich auf toilette oder sonst wo infiziert hat und hie rim forum nachfragt, dann tut er das, weil er aufgeklärt werden möchte. ich kann das gut nachvollziehen weil man auf anderen seiten im internet ziemlich viel scheisse liest , die anscheinend vorne und hinten nicht stimmt! wären alle aufgeklärt, würde es dieses forum nicht geben, da es nicht nötig wäre!

    mit der gewissheit, dass du jetzt auch über mich lachen..

    wirst , frage ich dich jetzt trotzdem, ob beim oralverkehr bei der frau ein infektionsrisiko besteht. dazu finde ich nämlich im internet immer wieder unterschiedliche aussagen.

  • Anzeige

    @MrMorinoo

    Du hast die Frage ja nun schon ein paar mal gestellt.!


    siehe http://www.med1.de/Forum/Infektionen/126016/


    Im übrigen würde ich mich lieber auf Aussagen von Spezialisten verlassen, wie z.B. bei http:aidsaufklaerung.de, oder http:rki.de.


    Es ist schon klar, dass du dir Sorgen machst und das worst case Szenario in deinem Kopf anläuft. Aber hier in diesem Forum wirst du die Antwort nicht finden.


    NUR EIN TEST GIBT DIR DIE ANTWORT. Und wenn das dein einzigstes Risiko war....sollte dieser negativ ausfallen.


    Mach den Rechner aus, und lebe dein Leben weiter....!

    Ich finde das gut, dass auch eine Betroffene, mal Ihren Unmut über diese vielen Unsinnigen Fragen im Forum äussert.


    Es gibt überall eine Verhaltensregeln und eine Netiquette, darunter zählt auch, dass man die Suchfunktion benutzt und sich zunächst aufklärt. Viele der hier gestellten Fragen würden sich dann gleich erübrigen..

  • Anzeige

    Die google suche reicht vollkommen aus, wenn man ein bisschen rumprobiert. Kostet natürlich 30s mehr, als einen neuen Thread aufzumachen ....


    mfG

  • Anzeige

    Ich finde...

    ...es nicht fair die Leute zu verurteilen die Angst vor HIV haben - auch wenn es teilweise übertrieben ist - jedenfalls für den normalen Menschen. Lieber macht man sich zu viel Gedanken, als zu wenig.


    Ich finde es krass wie hier teilweise auf Mails von ängstlichen Menschen reagiert wird. Richtig aggressiv. Dabei kenne ich das Forum hier selbst als eines wo man Hilfe und Beistand bekommt. Ich habe auch 2 Jahre lang im Depressionsforum geschrieben und es hat mir sehr geholfen.


    Ich selbst scheine jetzt auch zur Phobikerin zu werden.


    Ich war mit meinem Ex Freund knapp 5 Monate zusammen. Zu Beginn haben wir Kondome benutzt, dann hab ich die Pille genommen und wir haben ohne Sex gehabt. Er war sich immer sicher das er gesund ist. Hatte etwa 2 jahre zuvor schon mal einen Test gemacht (der negativ war) weil er einmalig mit einer Frau ohne Kondom geschlafen hatte, dann 6 Monate Angst hatte und schließlich zum Test ging. Er hat auch sonst auf seine Gesundheit geachtet...hatte einmal lut im Stuhl und ist sofort zu einer Kontrolluntersuchung gegangen - mit Blutuntersuchung etc und Darmspieglung. Bei der Untersuchung war alles ok.


    Aber jetzt fang ich an mir Gedanken zu machen ob er vielleicht Positiv gewesen sein könnte.


    Ich hatte zwar nie irgendwelche Anzeichen, nur zwischendurch Erkältung und Blasenentzündung, aber trotzdem beginnt sich meine Angst zu steigern. Morgends wache ich schon panisch auf und Abends schlafe ich mit dem Gedanken bald sterben zu müssen ein. Vor ein paar Wochen wollte ich noch einen Test machen lassen, aber dann hab ich mich doch nicht getraut. Mittlerweile hab ich mich so in die Angst reingesteigert das ich den ganzen Tag an nichts anderes denken kann.


    Meien Eltern sind sicher das ich nichts habe, auch meine Freunde nehmen meine Ängste schon gar nicht mehr für voll. Wenn ich ihnen meine Fanatsien schildere (1000 verschiedene Versionen wie ich ein positives Ergebnis bekomme) lachen sie schon. Meine Mutter will unbedingt das ich den Test machen lasse, damit ich endlich aufhöre mir was einzureden.


    Ich weiß mir kann hier keine die Angst nehmen, aber ich wollte das trotzdem loswerden.

    Feigling

    Klar regen sich hier viele auf , nur ich denke die Aussagen hier sind teilweise schon eine Verletzung für "wirklich" Betroffene die HIV haben.


    2. So schnell stirbst du nicht, da du zu 100 % HIV Negativ bist ist die Sache für die gegessen, ABER ich sag dir noch eins ,HIV ist nicht mehr HIV wie vor 20 Jahren als man daran sofort mit dem Tod konfrontiert wurde, die Forschung hat sich enorm weiter entwickelt, selbst ohne MEdis hat man in Schnitt 10-15 Jahren gu zu Leben danach macht man die Therapie, nun ja sagen wir mal du hättest die jetzt angesteckt , was denkst du wie weit die Forschung mit HIV in 10,15 Jahren sein wird????


    und übrigens weiss ich gar nicht was diese Hysterie bez. HIV soll, scho mal jemand gekannt der Krebs hat??? Wenn du die Diagnose eines wirklich bösartigen Tumors erhälst heisst dann nicht SIe haben viele Jahre noch vor Ihnen sondern ein paar Monate.


    Heutzutage gibts weiss nicht verschissenere Krankheiten als HIV.


    (Klar in Afrika ,etc.. siehts anderst aus bez. HIV aber das ist ein anderes Thema)

    1.Klar regen sich hier viele auf , nur ich denke die Aussagen hier sind teilweise schon eine Verletzung für "wirklich" Betroffene die HIV haben.


    2. So schnell stirbst du nicht, da du zu 100 % HIV Negativ bist ist die Sache für die gegessen, ABER ich sag dir noch eins ,HIV ist nicht mehr HIV wie vor 20 Jahren als man daran sofort mit dem Tod konfrontiert wurde, die Forschung hat sich enorm weiter entwickelt, selbst ohne MEdis hat man in Schnitt 10-15 Jahren gut zu Leben danach macht man die Therapie, nun ja sagen wir mal du hättest die jetzt angesteckt , was denkst du wie weit die Forschung mit HIV in 10,15 Jahren sein wird????


    und übrigens weiss ich gar nicht was diese Hysterie bez. HIV soll, scho mal jemand gekannt der Krebs hat??? Wenn du die Diagnose eines wirklich bösartigen Tumors erhälst heisst dann nicht SIe haben viele Jahre noch vor Ihnen sondern ein paar Monate.


    Heutzutage gibts weiss nicht verschissenere Krankheiten als HIV.


    (Klar in Afrika ,etc.. siehts anderst aus bez. HIV aber das ist ein anderes Thema)

  • Anzeige

    Also jetzt mal ehrlich... Dein Text Zeugt nicht grad' von hellem Licht! Merkst du eigentlich den Widerspruch in denem Text??

    Regst dich auf über Leute mit unwissen bzgl. HIV!? Wenn du ja satt und genug aufgeklärt gewesen wärst hättest du dich nicht angesteckt, oder seh ich das falsch? Ich denke du bist aufgeklärt, weil du ja schon positiv bist! Vorher wie es scheint wohl auch nicht! Also hüte dich bitte vor so Aussagen

    Viele kennen ja noch nicht einmal den Unterschied von HIV und Aids, bei denen ist ja HIV gleich ein Todesurteil wonach man nach ein oder zwei Jahre in der Kiste landet, wie damals Rock Hudson oder Freddie Mercury.

  • Anzeige