• Im Mutterpass stand HIV (AK) 1,2 positiv

    Erst einmal ein gesundes neues Jahr euch allen und danke, daß ihr euch die Zeit nehmt mir helfen zu wollen. Ich habe da ein Problem. Und zwar habe ich seit einiger Zeit eine Freundin, die bereits einmal schwanger war. Leider konnte sie das Kind nicht austragen, da sie es verloren hat. Nun möchte sie unbedingt ein Kind und schwelgt sehr oft in der Zeit…
  • 16 Antworten

    Das habe ich dazu gefunden


    LSR = Lues-Such-Reaktion


    Es handelt sich hierbei um die Geschlechtskrankheit Syphillis - eine meldepflichtige Erkrankung, die ausschließlich über den Geschlechtsverkehr übertragen werden kann. Im Mutterpass wird aus datenschutzrechtlichen Gründen nur die Durchführung bestätigt, das Ergebnis wird nicht bekannt gegeben - übrigens gilt dieses Vorgehen auch bei einer Untersuchung auf HIV. Eine unerkannte und damit auch nicht therapierte Lues kann zu schweren Erkrankungen des Babys führen.


    quelle: http://www.babywelt.de/beratung/116.html


    Aber einen test, würde ich schon vorher machen lassen


    Schon wegen den wechselnden partnern vorher ;-)

    Hallo du,


    im Mutterpass darf das Ergebnis des HIV-Tests, wenn einer durchgeführt wurde nicht stehen. Normalerweise ist nur vermerkt, dass eine Beratung gemacht wurde. Falls eine Frau positiv getestet wird bringt sie einen verschlossenen Umschlag mit in den Kreißsaal, in dem ihr Testergebnis steht, damit optimale Maßnahmen für das Baby getroffen werden können.