Infektion durch Vaginalsekret...

    Hallo zusammen,


    ich befinde mich gerade im Urlaub in Thailand und konnte der Versuchung nicht widerstehen, bzw. habe mich in do einen Sloapymassage-Laden schleppen lassen. Dort kam es letztendlich zu geschütztem Geschlechtsverkehr. Das Vorspiel war allerdings ungeschützt. Es war sehr viel Wasser und Gleitgeel im Spiel. Ich habe die Lady intensiv mit der Hand befriedigt. Sie wurde dabei wirklich extrem feucht/nass. Ich habe mir ganz bestimmt auch zwischendurch mit den Penis mit Vaginalsekret-Gleitgeel-Gemisch gerieben. Auch habe ich sie geleckt und mein Glied aussen ungeschützt an ihrer Vagina gerieben. Ich bin aber ganz sicher nicht ungeschützt in die eingedrungen. Jetzt gilt ja eigentlich Hiv nicht als Schmierinfektion, weshalb ich mir auch bisher bezüglich einer Hiv-infektion keine Sorgen gemacht hatte. Seit gestern, ca. 9 Tage nach dem Ereignis, leide ich in unter Durchfall. In der letzten Nacht ist dann noch ein fiebriges Gefühl mit kurzzeitigem leichten Schüttelfrost und Gliederschmerzen hinzugekommen. Seit ca. 2-3 Stunden habe ich zusätzlich einen rot-fleckigen Ausschlag am Rumpf. Jetzt geht mir natürlich ziemlich das "Zäpfchen" auf Grundeis.


    Muss ich mir tatsächlich Sorgen machen?


    Ich lese zum Übertragungsweg über Vaginalsekret so viel unterschiedliches. Es wird immer von einer theoretischen Übertragungswahrscheinlichkeit geschrieben. Gibt es tatsächlich bekannte Fälle?

  • 47 Antworten

    Hallo Panatip,


    hier gibt es einige Leute, die dir sicher besser weiterhelfen können als ich. Ich wollte mich nur zum Durchfall / Fieber und Schüttelfrost äußern. Das muss nichts zwingend mit HiV zu tun haben, sondern kann auch an der Tatsache liegen, dass du in Thailand bist ;-D .Ich saß in meinen Flitterwochen in Nepal 4 Tage auf der Toilette und lag fiebrig im Bett. ;-D ;-D


    Liebe Grüße @:)

    Hallo Frau Müller,


    bezüglich Essen und Trinken bin ich hier sehr vorsichtig. Eigentlich nur Junkfood, abgepacktes vom 24h 7/11 und Trinken aus verschlossenen Flaschen. Vorgestern hatte ich allerdings eine Pizza mit Salat von Pizza-Company. Im Hotel bin ich beim Frühstück auch sehr vorsichtig.


    Ich drehe mittlerweile fast durch. Den Urlaub habe ich mir durch diese Dummheit ruiniert.

    Durchfall äußert sich nicht erst 9 Tage nach dem Kontakt mit einem Auslöser.


    Sollte der Durchfall länger als 3 Tage anhalten würde ich von einer Infektion mit Salmonellen ausgehen.


    Hiv würde Ich erstmal nicht in Betracht ziehen.

    Hallo Plüschbiest, bei allem was ich jetzt bisher gelesen habe wird bei einer HIV-Infektion immer von 7 sieben Tage gesprochen, ab wann erste Symptome auftreten können. Da liege ich mit meinen ca. 9 Tagen somit voll drin.


    Mein blassroter Ausschlag hat sich über Nacht weiter verschlimmert und umfasst jetzt die Rumpfvorder- und Rückseite, teilweise auch Arme und Hals. Ich meine auch einzelne Lymphknoten ertasten zu können. Richtiges Fieber hatte ich gestern Abend mit 37,7 rektal eigentlich. Ich fühle mich aber extrem "matschig", so wie bei einem echten grippalem Infekt mit Fieber. Habe die letzte Nacht auch kaum geschlafen.


    Ich versuche ständig das "Ereignis" nochmal zu rekonstruieren. Ich lese immer, dass Hiv keine Schmierinfektion sei. Die Dame war wirklich sehr nass und ich hatte definitiv eine grössere Menge Scheidensekret an meiner Fingern und meiner Hand, mit welcher ich dann auch meinen Penis "berührt", bzw. masturbiert habe. Der HI-Virus wäre im Scheidensekret ausserhalb der Vagina nicht lange überlebensfähig, da der Luft ausgesetzt. Das Scheidensekret war in meinem Fall aber ja noch sehr frisch und nicht eingetrocknet. Zudem dauert die Bewegung von Vagina zu Penis maximal eine Sekunde. Das dürften die Viren ja leicht überleben. Ich bin wegen meiner vorherigen Eichelentzündung extrem verunsichert. Wie gesagt ist die Entzündung optisch abgeklungen. Aber vielleicht hat die Schleimhaut noch immer Schäden, welcher bei mechanischer Reizung dem Virus Tür und Tor öffnen.


    Was soll ich jetzt bloss tun. Kann mir keiner etwas zum Thema sagen? Ist eine Übertragung von HIV durch Scheidensekret von Vagina zu Penis überhaupt schonmal vorgekommen.


    Ich bin noch bis Januar in Thailand. Wie soll ich das psychisch nur überstehen? In Deutschland würde ich nach >10 Tagen einen PCR-Test machen. Aber hier?

    Entschuldigt bitte die viele Rechtschreibfehler. Ich tippe hier mit dem Schmartphone.


    Heute hat sich mein Ausschlag ein ganzes Stück zurückgebildet, ist aber nach wie vor vorhanden. Der Durchfall wäre noch immer da, wären noch nennenswerte Mengen im Darm. Ausser trockenes Weiss-/Toastbrot habe ich heute nichts gegessen. Mir ist Hundeelend, sprich Übel. Ich habe Angst mich übergeben zu müssen. Tastbare Lymphknoten am Hals und der Nacken ist steif. Ich habe heute wieder viel gegoogelt, finde allerdings nicht die passende Antwort auf meine spezielle (?) Situation.


    Vielleicht findet heute noch einer der Experten hier im Forum ein paar Minuten, um eine grobe Einschätzung zu geben. Mir ist natürlich klar, dass heute Weihnachten ist und es an diesem Tag besseres zu tun gibt, als einem Idioten wie mir zu sntworten.

    Lass das googlen sein und wenn es dir schlechter geht ab ins Thailändische Krankenhaus.


    Die haben sicher öfters Touristen dort. Eine Hiv Infektion über Vaginalsekret ist sehr unwahrscheinlich.

    Hallo Plüschbiest,


    Ich befinde mich gerade im Landesinneren. Da sind Touristen eher selten. Nach Bangkok komme ich erst wieder in der zweiten Januarwoche.


    Momentan sitze ich mal wieder auf der Toillette. In Dachen Durchfall somit keine Besserung.

    Ich habe so etwas auch mal gehabt. Ich habe damals viel in amerikanischen Foren gelesen, und da war auch von STD Ärzten, die leider nicht mehr dort schreiben (Hunter Handsfield, Edward Hook) die einhellige Meinung, dass bei "hand to genital" Kontakten kein Risko besteht, sondern eben nur bei eindringendem ungeschützten Verkehr, was HIV betrifft. Ich glaube somit, dass da nichts war. Die beschriebenen Symptome, gerade in Thailand, können von allen möglichen Erregern kommen.

    Hallo Maier301, das hört sich doch schonmal gut an. Du denkst, dass diese Aussage auch auf meinen Fall zutrifft? Also "frisches" Vaginalsekret auf Finger/Hand und dann direkt auf Eichel?

    So, habe mich mittlerweile durch ein paar nordamerikanische Webseiten/Foren gelesen. Dort wird von Professoren tatsächlich die Aussage getroffen, dass eine Übertragung von Hiv über Vaginalsekret über Hand zuf Eichel nicht möglich ist, bzw. bisher noch nie dokumentiert wurde. So habe ich das mit meinen Englischkentissen zumindest verstanden. Warum sind die deutschen Leitlinien hier andersrt? Deshalb, weil eine Übertragung theoretisch möglich wäre?


    Mein Ausschlag ist weiter zurück gegangen. Durchfall nach wie vor vorhanden. Ich besorge mir heute mal Imodium akut.

    Hallo. Ich schreibe einfach mal weiter. Ausschlag ist zu 99% weg. Temperatur rektal bei etwa 37,6°C, was mir etwas hoch erscheint. Könnte aber auch an den hohen Aussentemperaturen liegen. Durchfall mit Imodium erstmal in den Griff bekommen.


    Auf US-amerikanischen und kanadischen Seiten habe ich jetzt wiederholt die Aussage gefunden, dass bei zu meiner vergleichbaren Situationen von keinem oder ausserst geringem Risiko gesprochen. Es gäbe überhaupt keine dokumtierten Fälle für einen Übertragungsweg wie von mir beschrieben. Zur Übertragung ist zwingend ein eindringender Verkehr erforderlich. Die von Maier zitierten Professoren sehen teilweise sogar einen HIV-Test als unnötig an. Was mir aber nicht gefällt ist die Sache, dass die zwei Ärzte sich ihre Antworten auf den Webseiten bezahlen lassen. Ist dass in den USA so üblich? Anderseits sind die zwei Herren wohl hochdekoriert und scheinbar echt Spezialisten.