• Infektion durch Vaginalsekret...

    Hallo zusammen, ich befinde mich gerade im Urlaub in Thailand und konnte der Versuchung nicht widerstehen, bzw. habe mich in do einen Sloapymassage-Laden schleppen lassen. Dort kam es letztendlich zu geschütztem Geschlechtsverkehr. Das Vorspiel war allerdings ungeschützt. Es war sehr viel Wasser und Gleitgeel im Spiel. Ich habe die Lady intensiv mit der…
  • 47 Antworten

    Schade, dass bisher so wenig Resonanz auf meinen Thread gekommen ist. Ich verstehe aber natürlich, dass an alle an Weihnachten mit anderen Dingen beschäftigt sind.


    Ausschlag ist jetzt komplett weg. Temperatur war heute morgen bei 36,6°C. Im Darm rumort es weiter, auch wenn bisher kein erneuter Durchfall aufgekommen ist. Lediglich sehr weicher Stuhl. Die einmalige Einnahme von zwei Imodium hat wohl ihre Wirkung.


    Ich sehe das Ganze mittlerweile etwas entspannter, bin aber nach wie vor extrem angespannt und verunsichert. Ich kann die unterschiedliche Aussagen zwischen manchen nordamerikanischen Ärzten und den deutschen Leitlinien (?) einfach nicht einordnen. Deshalb bin ich nach wie vor an euren Meinungen und Einschätzungen interessiert.

    Wieso sollte da auch Resonanz kommen?


    Du googelst lieber als auf die Aussagen der Mitglieder zu hören - dass dann keiner mehr antwortet ist doch logisch. Lies dir einfach mal ein paar Fäden hier durch.


    HIV ist keine Grippe - es gibt KEINE Symptome wenn du dir das Virus eingefangen hast.


    Du hattest keinen Risikokontakt. Du bist in Thailand, da holt man sich eher alles andere weg als HIV ... Fängt ja beim Wasser aus dem Hahn an.

    Hallo Maziken, danke für Deine Rückmeldung. Ich bin noch neu hier. Dass ich derzeit so viel wie möglich an Informationen sammle, ist doch bestimmt nachvollziehbar. Die Rückmeldung von Maier301 hat mir schonmal sehr viel geholfen. Ich versuche das jetzt aber noch einzuordnen. Ich denke auch das ist normal. Deshalb wäre ich über weitere Rückmeldung anderer User sehr dankbar. Ist die Medizin, speziell in DE einfach zu vorsichtigt/konservativ, weil theoretisch eine Übertragung auf dem von mir beschriebenen Weg möglich wäre, in der Realität aber noch nie vorgekommen ist, bzw. dokumentiert/erfasst wurde?

    Zitat

    HIV ist keine Grippe - es gibt KEINE Symptome wenn du dir das Virus eingefangen hast.

    Man kann es nicht oft genug sagen: das ist falsch, falsch und noch mal falsch, auch wenn es irgendwie med1-Konsens geworden ist (fällt das eigentlich unter postfaktisch?).


    Richtig ist, dass es keine spezifischen Symptome gibt (soviel Zeit, dieses kleine Wörtchen dazu zu schreiben, sollte dann aber auch sein).


    Richtig ist auch, dass nicht bei allen Neuinfektionen diese grippeähnlichen Symptome auftreten (manch einer merkt auch gar nichts).


    Aber zu behaupten, es gäbe keine Symptome bei Neuinfektionen (was ja hieße, dass es ausnahmslos nie zu Symptomen kommt), ist falsch. Jede Aidsberatung, jedes Gesundheitsamt, jede einigermaßen seriöse Quelle der STD-Aufklärung spricht von diesen möglichen (!!!) unspezifischen (!!!) Symptomen, die auftreten können (!!!).


    Hier: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_HIV_AIDS.html#doc2374480bodyText8


    Hier: https://www.internisten-im-netz.de/de_hiv-aids-symptome-stadien_573.html


    Hier: https://www.aidshilfe.de/infektionsverlauf-0


    Hier: http://www.geschlechtskrankheiten.de/hiv-infektion-aids/symptome/


    Ich ziehe mal einen Vergleich:


    Symptome eines Hirntumors können Kopfschmerzen, Sehstörungen und Schwindel sein.


    Alles unspezifische Symptome, denn die kannst du auch haben, wenn du dir den Nacken verspannt hast oder der Kreislauf mal spinnt. Demnach müsste man jetzt, obiger Logik folgend, sagen, dass ein Hirntumor keine Symptome verursache.


    Also bitte verbreitet nicht immer diese Irrlehre, es gäbe bei HIV-Infektionen keine Symptome.


    So ausgedrückt ist das nämlich....ihr ahnt es schon....falsch und für die Betroffenen auch wenig hilfreich.

    Panatip

    Keine Angst, damit will ich nicht sagen, dass deine Symptome verdächtig sind (Ausschlag und Durchfall in exotischen Ländern sind nun nicht gerade sehr ungewöhnlich), es ging mir nur darum, diese hier wieder und wieder anzutreffende Falschbehauptung zu korrigieren.

    Hallo zusammen,


    an das Thema "Vaginalsekret über Hand zu Eichel" wagt sich niemand heran? Das mit den Symptomen hatte ich bereits richtig verstanden. Es geht hier ja in erster Linie lediglich um Begrifflichkeiten und darum, dass anhand möglicher Symptome keine Diagnose möglich ist. Das geht ausschliesslich per Antikörpertest, bzw. in anderen Ländern auch per PCR.

    @Stalfyr. Das ist richtig. Ich habe auch einmal ein sehr gutes Interview in einer seriösen Tageszeitung eines Schwerpunktarztes - bekannt - gelesen, in dessen Praxis ja - leider - viele Patienten ein- und ausgehen. Er schätzt das Verhältnis zwischen echt bemerkbaren Primärinfektionen (und da heftig) und den leider symptomlosen Ansteckungen 70:30 ein.


    Threadstarter: Ich bin da gleich wie du, ich bin auch sehr starker Phobiker, leider auch durch pay sex Erlebnisse. Immer und immer wieder lesen und überdenken, aber das bringt nichts. Versuchen wegzustecken, aber ich weiß, das geht nicht. Foren werden dir keine Absolution erteilen, das kann nur der Test, den du machen solltest.


    Inhaltlich sage ich noch abschließend, dass es zB den Handsfield gibt und der auch Meriten hat, also als Klinikleiter bekannt ist. Er sagt, theoretically possible, aber in der Praxis eben noch nie vorgekommen, mehr Info wird es nicht geben. Und das egal, ob Eichel, entzündete Stellen etc...


    Es gibt zudem durchaus bekannte Seiten, die apodiktisch sagen, Übertragung nur bei ungeschütztem Eindringen im sexuellen Kontext. Mehr kann ich dazu nicht mehr sagen

    Hallo Panatip, ich war auch mal vor wenigen Jahren in Thailand und habe dort eine Rundreise von 10 Tagen zusammen mit meiner Frau gemacht. Schon wenige Tage nach Einreise in Bangkok (ein Top Hotel) habe ich regelmäßig Durchfall bekommen. Möglicherweise von dem Frühstücksbuffet, was sehr stark gewürzt war. Sex hatte ich außer mit meiner Frau mit niemandem anderen. Insofern war dies kein Grund für meine Beschwerden. Die gingen erst wieder weg, nachdem ich nach Deutschland zurück kam. Mein Arzt meinte, daß es sehr wahrscheinlich an dem für mich ungewohnten Essen liegen könnte. Später habe ich mal einen Bericht über Essen in Urlaubshotels in südlichen Ländern gehört, daß dort vielfach die Speisen zu lange in den Buffet-Schalen liegen, und sich dadurch Keime bzw. Bakterien bilden könnten mit einem mehr oder weniger starken "durchschlagenden Erfolg". Eine ähnliche, jedoch nicht so starke Erfahrung habe ich während einer Kuba-Rundreise gemacht.


    Das möchte ich zu Deinem Problem schreiben. Vielleicht als kleiner Trost.


    Gruß Pedro5

    Also bisher würde ich meine "Symptönchen" nicht als heftig bezeichnen. Der Ausschlag ist verschwunden. Ich kontrolliere aber stündlich, ob er denn nicht wiederkommt...


    Der Magen-Darm-Trakt macht noch immer Probleme, aber zumindest keine wässriger Durchfall mehr. Es ist eher so ein Gefühl des Unwohlseins. Hier könnte ich mir jetzt aber auch psychosomatische Ursachen vorstellen.


    Kleine Lymphknoten am Hals links sind tastbar, waren zuvor mit Sicherkeit noch nicht da, bzw. tastbar.


    Die Aussagen des Professor Dr. Handsfield beruhigen mich ungemein. Hoffentlich hält das weiter an.


    Über weitere aufmunternde Worte aus dem Forum würde ich mich dennoch sehr freuen.

    Hallo zusammen,


    ich schreibe mal wieder...


    Zwischzeitlich konnte ich mich etwas hochrappeln und die ganze Geschichte etwas entspannter sehen. Momentan geht es mir psychisch und physisch aber wieder schlecht. Der Durchfall ist zurück. Ich habe bereits mehrere Kilogramm an Gewicht verloren. Wegen der LK's bin ich mir nach wie vor unsicher. Links am Hals kann ich aber definitiv zwei Stück ertasten. Axilar sind auch welche vorhanden, welche aber schon lange Zeit tastbar sind. Ich meine diese jetzt aber zu spüren, was bisher eigentlich nicht der Fall war. In der Leiste spüre ich zwar etwas, kann aber keine Veränderung ertasten.


    Mir ist übel, ich fühle mich erschöpft und kraftlos.


    Schlafen konnte ich die letzten Nächte nur dank Hoggar. Nachtschweiss habe ich nicht.


    Ich konnte das Durchsuchen des Internets einfach nicht lassen. Zum Teil haben mir die Informationen aber auch psychisch sehr geholfen.


    Was ich hier bisher nicht geschrieben hatte ist, dass ich innerhalb einer Woche dreimal bei der selben Dame war. Das "Programm" lief bei jedem Mal ungefähr gleich ab.


    Ich hatte bei meiner Aktion ja drei Themen gehabt: Vaginalsekret über Hand zum Penis/zur Eichel, Lecken/Cunninglingous und dem Reiben meines Glieds an der äusseren Scheide. Ich bin mir eigentlich sicher, dass ich nicht ungeschützt eingedrungen bin. Das hätte ich doch sicherlich gemerkt. Der spätere Verkehr war dann mit Kondom, welches augenscheinlich am Schluss unversehrt war (habe das Sperma im Kondom gesehen). Ein bisschen kaputt gibt es doch auch nicht? Wenn kaputt, dann reisst es doch komplett, oder täusche ich mich da?


    Über amerikanische Seiten lese ich immer, dass alle von mir beschriebenen Praktiken mit "low risk" oder gar "zero risk" eingestuft werden und das es keinen nachgewiesenen Fall gäbe, bei dem sich ein Mann bei einer Frau auf diese Weise mit HIV infiziert wurde. Übersehe ich etwas? Meine eventuell zum Zeitpunkt des Ereignisses noch nicht hundertprozentig abgeklungene Eichelentzündung? Ich meine, dass ich immer eine etwas rissige und belegte Zunge habe. Ich habe auch die Angewohnheit, immer mal wieder mit der Zunge an den oberen Vorderzähne entlangzustreifen, um den Belag von der Zunge zu entfernen. Dabei kommt es ab und zu zu leichten Blutungen auf der Zunge.


    Drehe ich langsam durch und meine ganzen Beschwerden sind nur psychisch bedingt?


    Achja, ich hatte mittlerweile auch in einem Nachbarforum geschrieben. Dort war man auch der Meinung, dass ich kein Risiko hatte.


    Was möchte ich mit meinem erneuten Posting erreichen? Keine Ahnung. Eventuell etwas Zuspruch und Aufmunterung.

    Hey Panatip,


    Anhaltende Durchfälle sehen für mich eher nach einem Darminfekt aus. [(...)...med. bedenklich]


    Außerdem würde ich mich auf mögliche SDIs testen lassen, denn diese übertragen sich sehr wohl auf dem von Dir beschriebenen Wege. Steht alles im Leitfaden.


    Zu HIV kann ich dir nicht viel sagen, außer dass Scheidenflüssigkeit enthält weniger Viren als Blut und Sperma. Auch generell ist die Übertragung von Mann zu Frau leichter als umgekehrt. Ich würde einfach aufhören zu Googlen, und nach 6 Wochen in Deutschland entsprechenden Test machen. Was getan ist ist getan, du kannst es nicht mehr ändern.


    Meine Schwester hatte übrigens vermutlich die Symptome der Erstinfektion, sie hatte eine schwere Grippe, die im Nachhinein vielleicht keine war. Danach merkte sie 12 Jahre lang überhaupt nichts.

    Hallo zusammen,


    ich habe die Dame heute nochmal aufgesucht. Nein, nicht nochmal...


    Ich habe sie direkt mit meinen Befürchtungen konfrontiert. Zum Glück spricht sie ganz gut englisch. Sie war recht belustigt von meiner Angst und meinte, dass ich mir keine Sorgen machen bräuchte. Sie müssen in dem Laden regelmässige Gesundheitsprüfungen machen. Das beruhigt erstmal. Mal schauen wie lange. Ich werde jetzt mal in den kommenden Tagen überlegen, ob ich sofort nach meiner Rückkehr nach Deutschland einen PCR und einen ersten Antikörpertest machen lasse. Vorher komme ich eh nicht zur Ruhe.

    https://www.hiv-symptome.de/pcr-test-hiv/


    Auch wenn die Seite einen Sch...namen hat, die Erlkarung ist ganz gut.


    Und wenn er 150-200€ den Abfluss runter spülen will, tja seine Entscheidung.

    Hallo,


    ich gehe anhand Deiner Symptomatik und Deinem beschriebenen Verlauf von einer bakteriellen Schmierinfektion oder Lebensmittelvergiftung aus:


    - Salmonellen/Paratyphus: dazu würden alle Deine Symptome passen (inkl. der anfängliche Hautausschlag) => Schmierinfektion durch den Oralverkehr (man kann auch Dauerausscheider sein ohne Symptome zu haben); Lebensmittel => behandelt wird eigentlich nur dann mit Antibiotika, wenn der Verlauf sehr schlimm ist => Antibiotika erhöhen das Risiko einer Dauerausscheidung => wenn es nicht besser wird, ab zum Arzt (Infusion; Elektrolytlösung; eventuell Antibiotika)


    - Thyphus: analog zu oben, nur mit viel schlimmeren Symptomen => halte ich für unwahrscheinlich


    - Yersiniose: zwar selten, aber durchaus möglich (Übertragung: Trinkwasser; verunreinigtes, nicht durchgegartes Fleisch; verunreinigtes Gemüse/Obst; Deine Symptome würde dazu durchaus passen => inkl. Lymphknotenschwellung); hast Du auch Gelenkschmerzen ?=> diese Erkrankung kann/muss mit Antibiotika behandelt werden => Arztbesuch zur Abklärung sinnvoll


    Ich würde zu einem Arzt gehen und ihm "alles" schildern, vor allem wenn es mit der Selbstmedikation nicht besser wird. So macht der Urlaub ja auch keinen Spass.


    Alles Gute.

    Für mich klingt das ganz klar nach einer Infektion des Darmes. Du kannst dir das auch bei der Frau selbst geholt haben, von ihr, oder der Massagematte etc. da werden auch genug Keime sein, wenn es von ihr selbst ist, muss sie ja nicht mal Symptome haben, manche übertragen das auch nur. Ich denke an alles andere als Aids. Die Keime könntest du dir ja ganz einfach über den Oralverkehr bei ihr eingefangen haben, vermutlich hat sie auch auf der Matte gelegen, gesessen etc. und so überträgt sich das eine zum anderen.