Ja ja, wahrscheinlich unnötige Panik

    Hallihallo,


    ich lese schon so eine Weile in diesem Forum(toll!) herum und hab mich jetzt dazu entschlossen auch meine Geschichte zu erzählen, wahrscheinlich einfach nur um mir das von der Seele zu reden, das hilft ja oft schon bei Panikattacken.


    ich bin Student(22) und habe vor kurzem ein Mädel, auch Studentin(20) kennen gelernt. Wir haben uns ca. 2-3 Wochen öfter gesehen, sind dann abends weggegangen und dann ist es natürlich passiert: wir sind im bett gelandet. Und Kondom? Fehlanzeige. Saudumm. Ich weiß, ich bin mir darüber im Klaren dass das verantwortungslos war. Naja. Erst war alles in ordnung, dann kam ich auf die Idee dass sie ja Hiv+ sein könnte was in Panik ausartete. hab sie natürlich darauf angesprochen, und sie meinte, sie wäre vor mir 2 Jahre mit einem Kerl zusammen gewesen, hatte in dieser zeit keinen sex mit jmd anderem und vor mir auch niemanden. Vor ihrem letzten hatte sie noch mit 3 leuten Sex, einer war definitv hiv negativ, die andern beiden sind unbekannt. Dieser letzte Ex -Freund war nachdem die beiden ca drei monate zusammen waren beim bund und hat einen hiv test(wie das allerdings passiert ist hat sie nicht spezifiziert ob,zb durch blutspende) gemacht:negativ. Ok, alles cool, hab ich gedacht, nochmal glück gehabt. Dann sind wir nochmal im Bett gelandet. Kondom? fragt gar nicht erst. Ich dachte ja alles wäre in Ordnung. aber dann kamen doch Zweifel und ih hab das gemacht was jeder in so einer Situation tut: ich hab das liebe Internet befragt. Da hab ich dann gelesen dass es durchaus sein kann Ihr exfreund sich ja gar nicht zwangsläufig angesteckt haben muss.Und ob das wirklich ein hiv test war oder ob er einfach nur blut bagenommen bekommen hat. So und seitdem ist mein Leben in der Schwebe. Das erste mal ist ca 9 wochen her, das zweite ca 5 wochen. Machmal red ich mir ein es sei alles gut, die chance das ich mich angesteckt(falls sie es überhaupt hat) habe ist soooo gering, und manchmal hab ich solche Panikattacken dass ich kaum stehen bleiben kann. Ich muss dann daran denken wie mein Leben sich verändern würde wenn ich + wär, wie sehr ich meine eltern und auch mich entäuschen würde, wenn ich wegen einem Fehltritt mein leben so weggeworfen hätte, was mit meinen freunden passieren würde. Klar , und natürlich interpretier ich jetzt allerhand akute anfangssymptome. zb Hatte ich 3 Tage nach dem ersten Verkehr, ne kleine Erkältung, wahrscheinlich Fieber, war aber keine Woche später wieder gut. Und das mit dem hautauschlag natürlich. Gerade im moment kränkel ich auch ein wenig, schon siet ein paar tagen, schlecht gehts mir nicht, allerdings ist glaub ich ein Lymphknoten dick und mein hals kratzt. Und Meine Gesichtshaut kommt mir unnatürlich rot und pickelig vor und meine knie fühlen sich komisch an und und und...


    Naja, ich weiß dass ihr mir eigentlich nix sagen könnt. ihr könnt weder hellsehen noch ferndiagnosen stellen. Ich muss nen Test machen. Am donnerstag werd ich zum Gesundheitsamt gehen. Zu früh, aber ein vorläufiges Testegebnis wird mir hoffentlich diese ätzende Paranoia und die ständige Frage "was wenn doch?" nehmen.


    Über Meinungen, antworten etc. würde ich mich freuen.


    liebe grüße


    muede

  • 15 Antworten

    Meines Wissens werden beim Bund wirklich HIV-Tests gemacht. Ob er sich infiziert hätte an ihr weiss die Kristallkugel. Kann vorkommen, dass sich Partner auch nach jahrelanger Beziehung nicht infiziert haben - aber eher die Ausnahme.


    Ich hoffe, Du weisst in Zukunft wofür es Kondome gibt. ;-)


    9 Wochen her? Mach doch mal nen Test. Und dann in ein paar Wochen halt noch einen.... dann ist alles abgedeckt. Aber wenn der Test neg. ist kannst Du es als recht unwahrscheinlich ansehen, dass Du pos. bist.


    Vergiss nicht, dass man sich bei ungeschütztem Sex mit vielen anderen Krankheiten infizieren kann. Kondome schützen... auch davor ungewollt Papa zu werden.

    Zitat

    Ich muss nen Test machen.

    wenn du absolute sicherheit haben willst.. ja.

    Zitat

    Am donnerstag werd ich zum Gesundheitsamt gehen. Zu früh, aber ein vorläufiges Testegebnis wird mir hoffentlich diese ätzende Paranoia und die ständige Frage "was wenn doch?" nehmen.

    Ich wette dagegen.. also warte bis zur 12 Woche und du sparst Nerven und Geld.

    Ein HIV-Test wird beim Bund gemacht. Wenn sie also ehrlich zu dir wahr, bist du safe.


    ... und ich wette sogar drauf, dass dein Test negativ ausfällt. Um dein Gewissen zu beruhigen, mach demnächst einen Test und lass es dir eine Lehre sein. :)*

    Wow,vielen Dank für die schnellen antworten.


    sie verhütet mit der Pille.


    Es kann schon sein dass der Test mich nicht ruhiger macht. Aber das Risiko geh ich ein. Ich bin so durch den Wind, meine dämliche, fleckige gesichtshaut....schlimmer kanns nicht werden, glaub ich zumindest, und wenn doch muss ich mir was einfallen lassen. Und der test ist ja umsonst.

    Testen würde ich auf jeden Fall weil du sonst eh keine Ruhe bekommst. Die Symptome kannst du auch vergessen. Wie hier schon viele gesagt haben, über die symptome erkennst du nichts und schon gar kein HIV. Lass dich testen und gut ist die Sache sonst fängst du bei jedem kleinen Wehwehchen an an HIV zu denken (wie es mir mal wieder geht, trotz 5 Tests).


    By the way, wenn auch Off-Topic. Hat jemand eine Ahnung von was man Blutblasen im Mund bekomen kann ? Habe zuerst gedacht es sind Aphten, sind es aber definitv nicht da sie einfach zu schnell abheilen und nicht schmerzen. Will einfach nicht wieder in letzter Instanz zum GA um mich total bekloppt zu machen. Diverse Ärzte sehen sich die Sache zwar an, eine Diagnose bekomme ich trotzdem nicht... :)^

    Zitat

    sonst fängst du bei jedem kleinen Wehwehchen an an HIV zu denken (wie es mir mal wieder geht, trotz 5 Tests).

    Nach 5 Tests würd ich nich an nen Hiv Test denken.. sondern mir sorgen machen das ich einen an der Klatsche habe.

    Zitat

    Hat jemand eine Ahnung von was man Blutblasen im Mund bekomen kann ?

    Schlechte Mundhygiene ? zu doll auf dem zahnfleisch kauen ? Nägel futtern ?


    Hiv kann es nach 5 Tests ja nich sein :=o

    @ Steeve

    Die Frage ist nicht ob ich einen an der Klatsche habe, sondern wie lange es dauert bis ich das ganze im Griff habe. Meine Therapeutin ist aber ganz zuversichtlich dass wir fortschritte machen :)^


    Schlechte Mundhygiene kann es wohl nicht sein (kippe hier alles in mich rein um Bakterien zu töten, wenn denn überhaupt welche vorhanden sind). Vielleicht habe ich dadurch auch genau das Gegenteil bewirkt. Keine Ahnung.


    An HIV denke ich auch nur noch "passiv", jedoch kommen mir eben schin manchmal komische Gedanken weil ich vorher eben nichts hatte. Habe letztendlich mit dem Testen nach 5 Wochen aufgehört (habe den ersten RK mit einem Test nach 17 Wochen abgehackt), da ich mir noch nicht mal sicher war ob es überhaupt einen Kontakt gab. Wenn dann überhaupt nur Oral bei einem Mädel, aber selbst das glaube ich mittlerweile kaum. War eben so besoffen, dass ich nur noch sagen kann dass ich noch die Hose anhatte wodurch ein echter RK ausfällt. Wegen dem Kontakt (Riskio spare ich mir jetzt) wollte ich mich dann auch nicht mehr verrückt machen da wenn überhaupt nur Oral bei ihr und selbst davon bin ich nicht überzeugt.


    Habe mich dann eben dazu entschlossen nach 5 Wochen das Testen zu lassen da der Schnelltest negativ war und hey, es war wenn überhaupt Oral. Dazu muss ich nichts mehr sagen denke ich.


    Positiver Nebeneffekt: ich habe mit dem Saufen aufgehört und bin jetzt seit 7 Monaten ohne Alkohol auch gut unterwegs.


    Trotzdem nerven diese Blutblasen (schmerzen nicht, verschwinden recht schnell wieder) und ich habe gedacht dass hier vielleicht jemand einen Tipp hat.


    Mit dem Thema HIV bin ich also theoretisch durch, aber nicht so durch dass ich nicht manchmal darüber nachdenke.

    Was es ist weiss ich nicht.. aber sicherlich nichts bakterielles. Eher was virelles. Aber zeig es mal dem ZA oder dem HNO.

    Habe ich mir auch gedacht. Der Zahnarzt hat sich nicht dran gestört und mein Hausarzt sagt dass alles nicht so schlimm ist. Der hat gut reden. Irgendwas wird es schon sein, Hepatitis A+B kann ich wohl ausschließen, Boreliose auch, Blutbild ist auch ok (habe alles testen lassen). HIV dürfte eigentlich auch durch sein (nehme mir auf jeden Fall vor dies auch mal zu verinnerlichen), da der erste "RK" mit dem 17 Wochen-Test abgedeckt ist und die !angebliche! orale Eskapade habe ich nach dem 5 Wochen Test abgebrochen (sagt ja jeder inkl. meiner Person, dass da nichts passiert sein kann bzw. passiert sein dürfte). Im nachhinein Frage ich mich dann schon wie dumm Männer sind. Erst mache ich mir 12 Wochen in die Hose wegen HIV und dann habe ich nichts besseres zu tun als nach den zwölf Wochen sofort wieder mist zu bauen.


    Genug Off-Topic, möchte den ganzen Thread nicht zuspammen.


    Genau aus diesem Grund rate ich dem Thread-Ersteller eben auch dazu einen Test zu machen um mit der Sache abzuschließen und nicht bei jeder Sache immer sofort an HIV zu denken. Wünsche dir viel Glück mit dem Test, wird schon alles gut sein :)^

    So hab heute den Test beim Gesundheitsamt gemacht. jetzt heißt es eine Woche warten. Gerade im moment bin ich sehr optimistisch, auch wenn ich krank werde und ich muskelschmerzen habe (ist wahrscheinlich muskelkater vom sport). Falls der Test positiv ausfallen sollte weiß ich nicht was ich machen werde. aber darüber mach ich mir gedanken wenn es soweit ist. Man muss das Leben genießen so lang man kann, oder?


    Mein Kondomvorrat ist übrigens angelegt.

    heyhey,


    der Test war negativ, so ein Glück. ich weiß mein kopf ist noch nicht ganz aus der schlinge aber mir ist schon ein kleiner stein vom herzen gefallen. ich werde jetzt noch in ca. 6 wochen einen test machen um ganz sicher zu gehen.


    Danke auf jeden fall für die unterstützenden atworten; es hilft einfach seine geschichte leuten mitzuteilen die wissen was man durchmacht wenn man ungewiss ist, auch wenn der Risikokontakt vlt nicht mit so einem hohen Risiko behaftet war.


    Liebe grüße


    muede