Könnte ich mich infiziert haben?

    Hallo zusammen,


    vorab ich werde Montag direkt den Test machen, weil ich nur so zur Ruhe kommen werde.


    Kurze Schilderung meines Problems: ich bin 20 Jahre alt und habe bereits seit ca. 5-7 Wochen so einen Hautausschlag am Bauch und an der unteren Rückenpartie. Er ist mir aufgefallen, bis jetzt allerdings nicht weggegangen. Mein Hausarzt spekulierte auf eine Unverträglichkeit und schickte mich rasant wieder nach Hause. Dies ist bereits an die 2-3 Wochen her und er ist immer noch da. Gestern war ich nun beim Hautarzt der meinen Ausschlag genau definieren und betiteln konnte und verschrieb mir eine Salbe, durch die er nun Weggehen sollte.


    Durch Zufall kam ich nun gestern auf das Thema HIV, was mich zum nachdenken brachte. Ich hatte nämlich vor zwei Monaten einen kleinen Magen-Darm-Infekt, wo ich ständig erbrechen musste und Nachts mit so höllischen Schmerzen aufgewacht bin, dass ich noch in der Nacht ins Krankenhaus gefahren bin. Habe eine Infusion bekommen und meine Schmerzen gingen nach Beginn ca wieder nach 12 Stunsen weg, hatte am Abend noch minimal Fieber, aber auch der war am nächsten morgen weg und es ging mir wieder gut. Danach irgendwann kam zeitnah auch der Ausschlag. Ich habe keine wechselnden Geschlechtspartner, nur habe seit zwei Jahren eine gute Freundin mit der schön seit zwei Jahren immer wieder was lief. Wir hatten davor zwei mal ungeschützten Geschlechtsverkehr, sie hat auch schon ein paar wenige Freunde gehabt und davon weiß ich auch, war aber immer davon ausgegangen, dass sie gesund ist. Betont sie auch immer, also dass sie keinerlei Krankheiten hat.


    Natürlich macht mich nun diese Kombination aus zweitägigem Magendarminfekt zu schaffen, mit dem bereits seit Wochen bestehenden Hautausschlag, der gestern als harmlos beschrieben wurde.. Habe die letzten Monate auch ziemlich viel stress gehabt auf der Arbeit und alles.


    Nun habe ich natürlich panische Angst..


    Kann auch ein Bild vom Ausschlag hinzufügen.


    Montag gehts zum Test


    LG

  • 7 Antworten

    Was haben deine Beschwerden mit HIV zu tun?< ":/


    Es gibt keine HIV Symptome, egal was Google anzeigt.


    Mit HIV kann man Heutzutage alt werden, das ist kein Todesurteil mehr.


    Man nimmt einmal am Tag Medikamente, kann seiner Arbeit nachgehen und eine Familie gründen.

    Meines Erschtens gibt es die schon, sie ähneln einer Grippe und werden oftmals nicht als Anzeichen für die Invizierung gedeutet. Deshalb leben doch auch zehntausende von Menschen in der Bundesrepublik mit dem Virus ohne es zu wissen.

    Fakt ist, es gibt keine Symptome, egal was du erachtest.


    Woher hast du die Info dass 10 000 Menschen mit dem Virus herumlaufen, ohne es zu wissen? ":/


    Grippeähnliche Symptome deuten nicht auf eine HIV Infektion hin.


    Ich hüte seit 3 Tagen das Bett mit Grippeähnlichen Symptomen, kann aber eine HIV Infektion gänzlich ausschließen.


    [...]

    Hallo Plüschbiest:


    "Woher hast du die Info dass 10 000 Menschen mit dem Virus herumlaufen, ohne es zu wissen? ":/"


    Zum Beispiel vom Robert Koch Institut.


    [(...) Zitat entfernt]


    Oder sind von Ihrem Partner betrogen worden, waren einmal im Leben unvorsichtig, haben eine Bluttransfusion bekommen etc.


    Dass Du allen damit allen Verantwortungslosigkeit unterstellst ist vorsichtig gesagt nicht hilfreich. Anders gesagt, Du erweist denen einen Bärendienst, anders gesagt Du schürst Vorurteile, anders gesagt das ist verantwortungslos.

    Ja, und das ist auch gut so. Wenigstens in den entwickelten Ländern.


    Ich denke, Du hast schon verstanden was ich meinte, gelle?


    Denn auch die Menschen, die (damals) dadurch infiziert wurden haben unter den Vorurteilen zu leiden, daher sind sie ein Teil der (unvollständigen) Aufzählung.