Könnte man sich so mit HIV infizieren

    Guten Tag Freunde


    Habe folgende Frage und zwar bin ich montags beim Fahrrad fahren hingefallen und habe mir mein Knie wirklich sehr stark aufgeschlagen die Wunde war sehr tief


    Samstags in der selben Woche war ich bei einer prostituierten im Eifer des Gefechts ging die Wunde wieder auf meine Frage ist nun könnte sekret sperma Blut etc. auf dem Bettlaken eine Infektion mit HIV möglich machen?


    Habe es direkt danach gesehen und die Wunde gut mit Seife Vorort noch ausgeschült


    Mach mir grad ein wenig Stress deswegen bin eh ein kleiner hypochonder


    Schonmal Danke für ere antworten

  • 3 Antworten

    Eine Infektion ist so nicht möglich. Warum denkst du denn, dass die Dame HIV+ ist?


    Du solltest die Moderation darum bitten, dass dein Faden ins HIV-Unterforum verschoben wird.

    Bist du schon so panisch, dass du deinen Beitrag binnen einer halben Stunde hier doppelst? ;-)

    Zitat

    könnte sekret sperma Blut etc. auf dem Bettlaken eine Infektion mit HIV möglich machen

    Du wirst ja wohl ein trockenes und sauberes Laken vorgefunden haben. Selbst wenn da mal was drauf gewesen wäre, ist es nach wenigen Minuten nicht mehr infektiös. Nach dem Trocknen schon gar nicht mehr.

  • Anzeige
    Zitat

    Samstags in der selben Woche war ich bei einer prostituierten im Eifer des Gefechts ging die Wunde wieder auf meine Frage ist nun könnte sekret sperma Blut etc. auf dem Bettlaken eine Infektion mit HIV möglich machen?

    Nein, es handelt sich nicht um einen Risikokontakt und du kannst hier ohne Sorge bleiben.


    Die Aidshilfe Salzburg schreibt dazu:

    Zitat

    Sind ein aufgekratzter Pickel, alltägliche Wunden, rissige Haut, eine Schürfwunde, eine kleine Verletzungen des Nagelbetts etc. als Eintrittspforten für HIV geeignet?


    Nein. Es gibt praktisch keine Möglichkeit, dass durch so kleine Wunden genug infektiöse Flüssigkeit in die Blutbahn gelangt, dass es zu einer HIV-Infektion kommen könnte.


    HIV kann somit im Alltag oder per Zufall gar nicht übertragen werden. D.h. eine Ansteckung wäre nur dann möglich, wenn fremdes infektiöses Blut in große, tiefe, schwere Verletzungen gelangt (z.B. Fleischwunden, stark blutende Wunden, tiefe Schnitte oder Cuts). Alle alltäglichen Wunden sind praktisch keine Eintrittspforten für das HI-Virus.