• Leben mit HIV

    Da in den letzten Beiträgen immer wieder hochkam, dass wirklich die wenigsten wissen, wie es wirklich mit HIV ist, möchte ich hier eine Lanze brechen! Scheinbar hat fast niemand, der hier schreibt, jemals erfahren, wie es heutzutage wirklich ist, mit diesem, ominösen, angsteinflößenden Virus zu leben. Also, aus zweiter Hand, ich selber bin negativ,…
  • 170 Antworten

    Hui, der Vampirclan hat sich wieder mal gemeldet !

    Liebe Grüße vom Siebenschläfer.

    Na, immerhin, ist karma-mäßig ja irgendwie wenigstens immerhin irgendwie gerecht,

    dass man für tägliche Pillen-schluckerei wenigstens ziemlich sicher rotzfrei durch die Rotz-Hust- Schnief- Perioden kommt.

    Außerdem, irgend jemand muss ja noch soweit geistig und körperlich so fit sein, Aspirin, Taschentücher und Suppe zu kaufen....alleine echt mal richtig krank sein ist soooo mies und anstrengend.....da macht das Anstehen im Supermarkt zwar aggressiv, wenn man net zu schwach wäre nur die drohend Faust zu schütteln und sich am liebsten aufs Förderband legen würde um weiter zu schlafen...


    Wie alt ist das Mini- Flederchen jetzt noch mal ? ^

    Räumt es schon Regale aus und liebt Küchenschubladen und Töpfe ? Und Ameisen und jedes Blümchen ?

    ich ha meiner Mutter immer Regenwürmer gebracht, angeblich.....sie fand das eher net sooooo aufregend. Vor allem net am Esstisch. ^^

    Geniest eure Freizeit, liebe Grüße, Zyda.

    Ich muss einfach wieder mal nach oben schubsen.

    Falls ein Vampir hier des nächtens auch nur still mitlesen sollte, wollte ich nur Ostergrüße da lassen, ich hoffe einfach, nix Neues heiß.... alle sind so beschäftigt mit den kleinen Flederchen und allem faden, öden, schnöden Kram wie einkaufen, kochen, Müll rausbringen, Schularbeiten und einem defektem Trockner, dass sie keinen Gedanken an die Phobiker hier verschwenden, sondern maximal in der frei geschaufelten Zeit Ostereier bemalen und das Jung- Flederchen vom Schubladen ausräumen und Couch klettern abhalten. Liebe Grüße jedenfalls allen Fledertieren und Vampierartigen.


    Ich stell ne Tasse Kaffee und nen Keks hin, vlt lockt der welche an....":/

    *:)

  • Anzeige

    Liebste Zyda immer wieder sooo lieb, dass du mir hilfst, diesen Faden oben zu halten! Ja, hier ist das Chaos des ersten Lebensjahres ausgebrochen, das Minifledertierchen räumt aus und um, der Job fordert heftigst und manchmal fragen sich der beste Mann von allen und ich uns, wie wir eigentlich drei davon produzieren konnten! Ansonsten ist hier alles ruhig, die Medis tun, was sie sollen, am 19.4. erreichen wir die zehn Jahre unter Nachweis!!!! Ohne Blubs! Wir sind grade in Feierlaune!

    Na , ist gar nicht Soooooo lieb.

    Ich hab halt einen Hau für kleine Tierchen und frag mich dann halt was die so treiben...^^

    Super, alles was ich wissen wollte ist, dass alle Flederchen so gesund wie möglich sind , dann schau und lauf bevor dein Nachwuchs was Neues zum Kauen/ runter ziehen/ ausräumen/ zerlegen/ anmalen/ drauf hauen entdeckt ! #

    Das gehört so ! Wenn alle annähernd Erwachsenen nicht ko und alle halb-flugfähigen net permanent am Rand einer kleinen Katastrophe sind, ist eh was verkehrt...

    Ich wollte schon eine Blutwurst -Spur auslegen....^^

    Weiter machen ! ;-D*:) :)*

    Ich würd dir ja virtuellen Kaffee reichen, aber erfahrungsgemäß verliert der je länger der Server braucht. Und um die Zeit, ist vlt eher ein Glas Wein abgebracht.

    Prost, Gute Nacht, Frohe Ostern und weiter machen !

    Und falls die mal die Höhlendecke auf den Kopf fällt, kannste dich ja immer noch hier aus- piepsen. LG. Zyda. *:)

  • Anzeige

    Und wenn ihr was zu feiern habt , na dann feiert gefälligst !
    Und wenn es mit Pizza ist, damit wenigstens niemand abwaschen muss, jawoll.

    vielen Lieben Dank, geschätzter Mitvampir! Ja es geht uns gerade wunderbar,,da die Kinder gestern und heute frei hatten, hat das Muttertier die Gelegenheit gehabt, einiges an Überstunden abzufeiern und den ganzen Vampirclan hat es ins Ferienhaus an der See getrieben. Heute Schnecken und Meeresgemüse gesammelt und am Strand mit Stockbrot genossen, herrlich! Die ganz kleine ist schon genauso schnell in Richtung Wasser unterwegs, wie ihre Mama in dem Alter!

  • Anzeige

    Hui, die Vampy war da !
    Das ist schön zu hören, dass ihr der schnöden Faulheit frönen könnt.

    klingt ´nach dem perfekten Ort zum "abhängen"...^^

    Sicher ganz toll für´s neueste Flederchen, da gibt's sicher viele Käfer und Blümchen und unglaublich viele andere spannende Sachen. Ich hab meine Mutter angeblich mit allerlei kriechendem Getier und jedem erreichbaren Unkraut aus dem Garten erfreut, als ich noch locker unter den Tisch gepasst hab....

    Dann schönes Wochenende, genieß die Sonne und Ruhe und die kleinen Geschenke, auch wenn´s bunte Käfer sind.^^ *:)

    Ach mei…Vampy du musst echt ein winzig kleines bissl masochistisch veranlagt sein, hier schon wieder mitzumischen...bei all den Hilfe- Threads, anstatt sich in jeder freien Minute nur auf der Couch zu räkeln und dem Mini zuzusehen, wie es Taschenbücher zerfleddert und Kästen auszuräumt (wenn ich danach gehe, was ich und meine Cousine in dem Alter angeblich präferiert haben, laut den Erzählungen meiner leidgeprüften Mutter...^^)

    Hach ja, meine Hochachtung dafür.... ]:D

    Gruß. *:)

    Ach, geht schon! Und ja, Käfer und Kisten ausräumen stehen hier auch sehr hoch im Kurs, aber es gibt auch zwei hingebungsvolle große Schwestern, die mir von dem Zwerg kaum was überlassen. Da kann man hin und wieder schon mal versuchen, den ein oder anderen Herzinfarkt zu verhindern ;-)

    Der Vampirclan ist heil wieder im Alltag gelandet, der jetzt noch ein bisschen vor sich hin plätschert, bis es Freitag nach Leipzig geht. Auch mal wieder schön, besonders, da es diesmal auch in den Zoo geht, da sind die Flöhe Abends im Hotel wenigstens anständig ausgepowert.

  • Anzeige

    Der Vampirclan meldet sich mal wieder, nachdem wir das Wochenende wirklich in der Großfamilie verbracht haben, vier Generationen! Herrlich, nur das, seit heute extrem schwüle Wetter macht allen zu schaffen! Immer noch besteht die Möglichkeit, hier Fragen zu stellen, es gibt halt grade über das Virus einfach nichts zu schreiben, so unspektakulär ist der Alltag und das Leben mit HIV halt. Die derzeitige Generation Medis ist inzwischen so gut, dass es nichts zu berichten gibt, blöd für diesen Faden, genial für alle Betroffenen! Also, schmeißt Fragen raus, keine ist blöd, keine wird von mir/uns als unangemessen qualifiziert, helft mir einfach, diesen Faden weiter mit Leben zu füllen!

    Also hier endlich das lange versprochene Update aus dem Vampirclan. Aktuell ist es leicht chaotisch, weil die Fledermama vor Arbeit kaum aus den Augen gucken kann, wird aber langsam besser.

    Hier stehen große Ereignisse an, mein kleiner Bruder traut sich, finde ich toll, ich mag das Mädel, Problem ist nur, dass ganze findet in Kanada statt! Also, Meine Eltern plus Schwiemu ( gehört, seit sie Witwe ist endgültig komplett zur Familie), drei Kinder zwischen 9 und etwas mehr als eins zusammen mit dem HIV Positiven Ehemann nach Kanada einschleusen! Jiha, die Eltern, alle knapp 80 obliegen mir, weil sie bei mir wohnen, waren meine anderen beiden Brüder gut aus dem Schneider und ich hab ja nichts zu tun, meinen Mann da rein zu bringen....

    Lange Rede, kurzer Sinn, eigentlich dürfte es mit einem Touristenvisun kein Theater geben, auf die Medis könnte der Zoll aber sensibel reagieren, deswegen wird der Flederpapa in der Zeit darauf, nach Absprache mit den behandelnden Ärzten in den 10 Tagen darauf verzichten, also "Back to the Roots"

    Ehrlich gesagt, mir graust es mehr vor dem ewig langen Flug mit Oldies und Kleinkind, aber wird schon werden.

    Im September sind wir dann am Bodensee, weil die alle gerade Hochzeiten, ich halte euch, die ihr noch mitlest, auf dem Laufenden.

    Auf deine herzliche Einladung hin, schreibe ich euch ein paar Zeilen, um den Faden mit am laufen zu halten.


    Das Thema HIV hat mich selber vor knapp 14 Jahren beschäftigt, als ich frisch verliebt und unvorsichtig meinen eigenen Status wissen wollte. Ich hatte damals 2x hintereinander (im Abstand von 4 Monaten) nen reaktiven Elisa und darauf nen negativen Westernblot. Warum der Elisa 2x positiv war, konnte mir keiner sagen. Dass ich HIV-negativ bin traute ich mich kaum zu glauben. Ohne zu wollen fand ich mich plötzlich in dieser fiesen Gedankenspirale. Mein Hausarzt hat mir immer wieder versichert, der Westernblot ist wichtig, da er viel genauer ist.


    Zehn Jahre hat die "dunkle Wolke" mit der Angst irgendwo in meinem Kopf weiter existiert. Bis ich 2015 endlich schwanger wurde, der Routine Test beim Frauenarzt bevor stand und ich plötzlich wieder mittendrin war in der Panik. Ganz nebenbei erwähnte die Ärztin dann, dass der Test negativ sei. Auf Nachfrage ganz unspektakulär und völlig ohne Besonderheiten. Einfach negativ. Dann legte sich der Sturm etwas. Aber die Angst im Hintergrund wirft noch kleine Schatten.


    Euren Faden hier kenne ich seit Beginn, habe immer mal drin gelesen. Und ich finde, dass er unheimlich Mut macht und Perspektiven verändert. Ich muss gestehen, damals hätte eine HIV+ Diagnose für mich nahezu Grund zum Suizid sein können. Auf dem Land, wo jeder jeden kennt, gebrandmarkt. Und ja, wie eingangs von dir beschrieben, man denkt an Freddy Mercury. Und an "Streets of Philadelphia"...


    Euer Faden, der Einblick in ein Familienleben dass nicht normaler und vom Alltag geprägter sein könnte, mit all den kleinen und großen lustigen und auch nachdenklichen Geschichten, die so rein gar nix damit zu tun haben, wie der Status ist, der Faden ist einfach großartig. Mir hat er die Angst endgültig genommen, dass HIV+ ein Todes Urteil wäre.


    Ich wünsche euch beiden einfach ne supertolle Zeit mit den 2 großen und dem kleinen Fledermäuschen. Macht weiter so :)^:)^:)^

  • Anzeige