No Angel im Gefängnis?

    Hallo zusammen!


    Bin gerade beim Internet surfen auf folgendes gestossen:


    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,618928,00.html und hab mich drüber ziemlich aufgeregt.


    Mal abgesehen davon, dass ich bisher nicht wusste dass Nadja Benaissa HIV+ ist (wieso auch) find ich das eigentlich einfach nur eine Frechheit.


    Ich kenn mich mit der Rechtslage zugegebenermaßen nicht so gut aus, aber seit wann ist man (gesetzlich) dazu verpflichtet jemandem zu sagen dass man positiv ist? Die Frage meine ich ernst, weil mir das neu ist...


    Vor allem regt mich auf, dass 1. keiner weiß ob der Mann sich wirklich erst bei ihr angesteckt hat und 2. weiß der ja wohl auch, dass es Kondome und HIV gibt? Im wahrsten Sinne des Wortes die alleinige Schuld auf sie abzuwälzen find ich jetzt...arm. Selber denken ist wohl out?


    (Auch, wenn ich an ihrer Stelle vielleicht anders gehandelt hätte...aber das kann ich nicht 100%ig wissen, ohne in der Situation zu sein.)


    Irgendwie hoff ich ja fast, dass das eine Falschmeldung ist aber ich vermute mal dass das eher nicht der Fall ist. %-| Oder? ???

  • 371 Antworten

    Wenn Du HIV positiv bist und dies weißt und dennoch ungeschützten Geschlechtsverkehr mit jemanden hast, dann kannst Du den Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung erfüllen.


    Du bist bei Kenntnis der Infektion verpflichtet, dies Deinem Partner mitzuteilen.


    So ist einfach die Rechtslage.


    Und bei dringendem Tatverdacht und einem Haftgrund unter Berücksichtigung der Verhältnismäßigkeit kann Untersuchungshaft verhängt werden.


    Außerdem sind alle Menschen vor dem Gesetz gleich, so dass auch "Prominente" in U-Haft müssen.

    Hm ok, das wusst ich nicht.


    Und dass das für 'Prominente' genauso gilt wie für jeden anderen ist mir schon klar...ich bin halt da drüber gestolpert und war irritiert. Nicht wegen der Person, sondern weil ich eben wie gesagt nicht wusste dass das so ist.


    Danke jedenfalls für die Information @:)

    Ich find das Verhalten echt obermies. So darf man mit einer HIV Infektion einfach nicht agieren. Bin mal gespannt wie lange sie einsitzt - so lange bis man einen Test bei dem Opfer machen kann ??

    Sehr gerne.


    Es gab sogar großen juristischen Streit darüber, ob der ungeschützte Geschlechtsverkehr in einem solchen Fall sogar ein versuchtes Tötungsdelikt sei...


    Übrigens kannst Du Dir sehr sicher sein, dass an den Anschuldigungen schon etwas dran ist... So schnell wird in Deutschland normalerweise nicht U-Haft verhängt. Da wird in der Regel sehr gründlich geprüft, ob Tatverdacht besteht und weniger einschneidene Maßnahmen zur Verfügung stehen...

    Also ich weiß nicht .... sicher ist es moralisch nicht ok, und ich könnt an ihrer stelle net ruhig schlafen wenn ich das wissentlich mach. Aber die Männer sind doch eidneutig auch sehr dämlich wenn sie ihren Schwanz überall reinstecken und keine Gummis verwenden oder eben vorher einen HIV Test. Jeder ist für sich selbst verantwortlich ...

    Zitat

    Ich kenn mich mit der Rechtslage zugegebenermaßen nicht so gut aus, aber seit wann ist man (gesetzlich) dazu verpflichtet jemandem zu sagen dass man positiv ist? Die Frage meine ich ernst, weil mir das neu ist...

    Es ist Körperverletzung, wenn man weiß, dass man HIV+ ist und ungeschützt mit jemandem GV hat ohne ihm das zu sagen.

    Zitat

    Vor allem regt mich auf, dass 1. keiner weiß ob der Mann sich wirklich erst bei ihr angesteckt hat und 2. weiß der ja wohl auch, dass es Kondome und HIV gibt?

    1. Das kann man inzwischen wohl medizinisch nachweisen. Es gibt ja viele Virusstämme.


    2. Sicher war das doof, aber es rechtfertigt nicht jemanden wissentlich anzustecken.

    Zitat

    (Auch, wenn ich an ihrer Stelle vielleicht anders gehandelt hätte...aber das kann ich nicht 100%ig wissen, ohne in der Situation zu sein.)

    Das ist doch hoffentlich nicht dein Ernst...


    Wenn man HIV+ ist hat man die Verpflichtung andere nicht zu gefährden.

    Zitat

    Du bist bei Kenntnis der Infektion verpflichtet, dies Deinem Partner mitzuteilen.

    Das ist wohl eher eine Frage der eigenen Moral, ob man dem Partner dies mitteilen würde.

    Zitat

    Wenn Du HIV positiv bist und dies weißt und dennoch ungeschützten Geschlechtsverkehr mit jemanden hast, dann kannst Du den Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung erfüllen.

    So gesehen ist das schon richtig. Allerdings ist ein Nachweis einer vorsätzlichen Infizierung nicht möglich.


    Der Partner der NoAngels-Sängerin könnte durchaus schon infiziert gewesen sein, bevor er mit ihr Kontakt hatte.


    Eine Einteilung in "Täter" und "Opfer" finde ich hierbei generell nicht in Ordnung. Jeder ist für sich und seine Gesundheit selbst verantwortlich. Und wer das Risiko eingeht und sich nicht schützt muss, so hart es klingt, auch die Konsequenzen dafür tragen.


    Nicht umsonst wird seit Jahrzehnten gepredigt: "KONDOME SCHÜTZEN!".

    Klar, dass er sich nicht geschützt hat, ist schlicht und ergreifend dumm. Aber es ist wohl tatsächlich so, dass man verpflichtet ist darüber zu informieren wenn man erkrankt ist. Find ich auch richtig so. Ich meine sogar mal was gehört zu haben, dass man auch im gegenseitigen einverständnis niemanden geplant anstecken darf. und lach nun nicht, sowas gibt es tatsächlich. Guck mal hier:


    http://www.michael-stich-stiftung.org/fileadmin/user_upload/Welt_am_Sonntag_Ich_liebe_Dich_zu_Tode.pdf

    Zitat

    Wenn man HIV+ ist hat man die Verpflichtung andere nicht zu gefährden.

    Und wenn man Sex hat, dann hat man die Verpflichtung, sich selbst zu schützen!

    Heftig finde ich ja, dass diese Gerüchte schon ein paar Jahre im Internet herumschwirren und sich jetzt als wahr herausstellen. Damals hielt man es für eine üble Kampagne gegen Nadja Benaissa.

    Die Verantwortung für den Schutz an HIV-Positive Menschen abzugeben, ist ja wohl eine sehr beschränkte Einstellung. Am Besten jedem Menschen noch ein Schild umhängen, damit man gleich sieht, wer positiv und wer negativ ist... Mann oh mann... :|N

    zum sex ohne kondom gehören zwei menschen .. und ich sag mal sie hätte was sagen können und ihr sex- partner hätte vlt auch mitdenken können .. klar ist es nicht super dass die dame kein wort gesagt hat .. nur jetzt raunzt der mann , naja warum hat er denn nicht selbst zum kondom gegriffen ?? .. also sorry ich finds von beiden net grad intelligent .


    ach ja ich vergas verhütung ist ja nur frauensache ;-)


    tut mir leid aber meiner meinung nach gehören da zwei menschen dazu ..

    Zitat

    Und wenn man Sex hat, dann hat man die Verpflichtung, sich selbst zu schützen!

    Möglicherweise hat sie gelogen und der Mann hat ihr vertraut. Zumindest einer der 3 scheint ja kein ONS, sondern eine längere Beziehung gewesen zu sein. Man sollt natürlich trotzdem ein Kondom nehmen bis ein Test da ist. Aber Leichtsinn ist eine Sache, bewußtes Inkaufnehmen der Ansteckung des Partners ist eine ganze Nummer heftiger.


    Man kann nur hoffen, dass dieser Fall die Menschen ein wenig mehr über die Thematik aufklärt. Wenn sogar die Bild groß darüber berichtet.