Ich würde mir auch Pornos ansehen die mit Gummi gedreht sind. Gesundheit geht vor, da müsste man die Darsteller schon verstehen.

    @ Damjana

    Es tut mir echt Leid, daß Dein Freund HIV hat. Finde es toll daß Du zu ihm hälst, Respekt! Ich muß ehrlich zugeben daß mir mit keinem eine Partnerschaft vorstellen kann, der an HIV leidet. Hätte zu große Angst mich anzustecken. Verlange auch von jedem Freund einen Test.

    @ DamjanaM

    Ja, auf das Anschauen des Ergusses will dann die Zielgruppe doch nicht verzichten... Wenn es schon ins Gesicht geht, dann kenne ich es hauptsächlich mit halb weggedrehtem Gesicht, dass es Hals und Wange trifft... nun, das würde ich auch tun...


    In den Mund spritzen ist wirklich inkonsequent und eigentlich induskutabel... wobei es mich nicht so stört, wie ein nicht vorhandenes Gummi, im Gegenteil: ich finde es sogar geil, auch wenn ich es nicht machen würde. Ich bin da irgendwie schizophren.

    Zitat

    Ich bin selbst HIV+ ; aber nicht von ihm

    Seid ihr serokongruent? Oder ist das zu intim?

    marvin

    Auch wenn Du es vielleicht nicht glauben kannst, weil es so ungewöhnlich klingt : ich hatte mich bei meinem Ex infiziert ( schrieb ich in einem anderen Faden schon). Dieser hatte im Ausland 1984 ( da wurde noch nicht bei Blutspende auf HIv getestet) eine Bluttransfusion bekommen. Da gab es noch keine Therapien etc : er hat also einen Stamm der gegen nichts resistent ist. Selbst hat er nie Medikamente genommen - ich habe mich bei ihm infiziert, auch nie Medikamente genommen. Ich sags mal übertrieben : ich habe einen "jungfräulichen " Stamm ohne Resistenzen.


    Mein Partner hat sich bei Sex mit einem Mann infiziert, der vorher schon mehrere andere Sexpartner hatte. Ob die Infektion,die mein Partner hat schon eine "Kreuzinfektion" ist oder nicht, ob sein ehemaliger Sexpartner schon verschiedene Stämme hatte und mein Partner hat sich diese zugezogen : keine Ahnung.


    Fakt ist jedenfalls : ich bin nie krank, gehe deshalb nicht zum Arzt ( und lass mich auch nicht weiter untersuchen). Ich war aber vor einem halben/dreiviertel Jahr schwanger und da wurde mein Status geprüft. Ich muss sagen dass ich nach einem halben Jahr ungeschützten Sex mit meinem Partner mich mit seinem Stamm noch nicht infiziert hatte. Ich hatte immer noch meinen ohne jegliche Resistenzen und ein gutes Blutbild.


    Mein Partner verschließt die Augen, bemitleidet sich selber über sein ach so böses Schicksal , deshalb will er sich nicht untersuchen lassen bzw hat nicht weiter "nachgeforscht" und den Nachweis seines Testes damals nicht mehr, wie es mit seinem Stamm aussieht.


    Ich sag nur : selber schuld, wer ungeschützten Sex hat mit jemand den er kaum kennt, hat es nicht anders verdient ( entschuldigt meine krasse Haltung, aber wer ungeschützt in einer Risikogruppe Sex hat und eigentlichen die Folgen kennt, ist weltfremd oder vom Selbstmord nicht wiet entfernt. Und der sollte dann bitte auch nicht jammern,wenn er dem Selbstmord etwas näher ist ! )


    Vielleicht hälst Du mich auch für krank, weil ich Sex mit einem anderen Positiven habe, dessen Status ich nicht genau kenne.


    Nun, ich bin 27 Jahre und hatte im Leben erst 2 Sexpartner. Mein jetziger gibt mir halt, ich ihm, wir werden heiraten und sind beide absolut treu. Wir wollen den Sex zwischen uns beiden absolut geniesen ( wer weiß wieviel Zeit uns zum geniesen des Lebens noch bleibt) und deshalb benutzen wir keine Kondome. Haben wir am Anfang der Beziehung, etwa ein halbes Jahr lang, dann waren wir uns sicher, dass wir zusammen bleiben wollen.


    Und wenn wir uns mit dem jeweils anderen Stamm infizieren : er kann sich bei mir keine Resistenzen "holen" und mir ist es egal, weil ich eh keinerlei Medikamente nehme. Mir wurde währned der Schwangerschaft schon eine Therapie empfohlen,weil diese das Immunsystem herabsetzt ( die Schwangerschaft) aber aus Tierschutzgründen weigere ich mich. Sterben werde ich eh - und wenn nicht an AIDS, dann an was anderem. Aber mein Leben unnötig hinauszögern werde ich nicht.

    DamjanaM

    Zitat

    Vielleicht hälst Du mich auch für krank, weil ich Sex mit einem anderen Positiven habe, dessen Status ich nicht genau kenne.

    Ich urteile nicht über Menschen. Ich kann dich nicht für krank halten. Aber ich bin neugierig.


    Ehrlich gesagt, bin ich mir auch nicht sicher, ob ich im Fall der Fälle Medikamente nehmen würde. Die Beipackzettel sprechen eigentlich für sich.


    Und das Sex ohne Gummi schöner, weil intensiver ist, wissen wir ja eigentlich auch alle. Nur die damit verbundenen Gefahren sind für mich nicht tragbar. Aber das muss jeder für sich entscheiden.

    Das ist klar, dass man eigentlich Sex mit Kondom haben sollte, wenn man sich nicht sicher ist: aber vielleicht sollte ich noch zufügen : bei meinem Ex habe ich Kondome verwendet, weil ich von Anfang an wusste, dass er positiv ist. Irgendwann hatte ich erfahren, dass ich schwanger bin ( im 3. Monat) : war auch für mich ein Schock damals.


    Und jetzt bin ich mir einfach sicher, mit dem Mann möchte ich alt werden ( sagt man meist und dann gehts schief :-) ) und denke mir : mit was soll ich mich noch anstecken ? Okay, gäbe noch etwas ( andere Geschlechtskrankheiten), aber das Thema ist nun auch hinfällig, da wir beide nur miteinander Sex haben und nun 2 Jahre zusammen sind. Wäre da was anderes, hätten wir uns schon längst damit infiziert.


    Und ich hätte niemals - auch unter strikter Verwendung von Kondomen- Sex mit einem "Gesunden" Menschen haben können. Damit hätte ich nun wieder ein Problem.

    Auch ich finde, dass das jeder fuer sich entscheiden muss. Sobald das Immunsystem aber anfaengt zu schwaecheln, wuerde ich in jedem Fall die Meds vorziehen. Ich bin Optimist, und ich wuerde an mein Leben klammern, und hoffen, dass die Medies mein Leben bis zu einer Heilung verlaengern, die Forschung kommt zwar langsam aber doch voran. Aber das ist alles Theorie, gottseidank hat mich nur die Angst erwischt.

    Isildur

    mal abgesehen davon dass dieser Faden eigentlich ein anderes Thema hat als mich , möchte ich doch noch antworten.


    Zum einen habe ich schon gesagt, dass ich aus Tierschutzgründen jegliche Medikamente ablehne. Zum anderen ist es noch so, dass ich ausser HIV noch eine chronische Darmerkrankung habe. Als diese festgestellt wurde, wurde mir gesagt, dass ich mein Leben lang Medikamente nehmen muss, die das Immunsystem herabsetzen, da diese Darmerkrankung eine Autoimmunerkrankung sei. Jetzt überleg mal , ich würde das machen : dann ist es sch.... für die HIV-Infektion. Nehme ich Medikamente die mein Immunsystem hochleben lassen habe ich eine Dauerdurchfall und Blut im Stuhl...deswegen bin ich froh, dass ich so bin wie ich bin :-)