Risiken bei folgenden Situationen? Oder schon Phobie?

    Hallo zusammen!

    Ich habe drei Situationen, die ich hinsichtliches eines HIV Infektionsrisikos gerne von euch bewertet haben möchte.
    Vorab: Ich leide in letzter Zeit immer wieder an der Angst, mich im Alltag zu infizieren, obwohl dies ja eigentlich laut seriöser Quellen nicht möglich ist. Trotzdem habe ich immer wieder Momente, wo ich mir extreme Sorgen mache. Im Folgenden habe ich drei Situationen, die mir zu Denken geben, aufgelistet:

    1. Ein Arbeitskollege, der seit Kurzem Nichtraucher ist, kam in mein Büro und sah mein Zigarettenpäckchen auf dem Tisch liegen. Zum Spass nahm er dieses und steckte seine Nase rein um spaßeshalber daran zu "schnüffeln". Dabei steckte er die Nase richtig rein und berührte somit auch die wenigen Zigaretten die noch drin waren. Kurz darauf, als er weg war, ging ich eine eben dieser Zigartten rauchen. Jetzt meine Frage: Was ist wenn mein Kollege, und das hat er öfter, Nasenbluten etc hatte und somit Blut auf die Zigarette kam, die ich kurz darauf rauchte und somit in meinen Mund steckte?

    2. In meinem Mikrowellengericht (Reis mit dunkelbrauner Soße) hebte sich eine weitere Flüssigkeit ab, die deutlich roter war. Keine Ahnung was sie darin zu suchen hatte. Allerdings hatte ich so Hunger, dass ich trotzdem das Gericht gegessen habe. Und mir danach natürlich Gedanken gemacht habe. War es rötliches Öl? Oder was war es? Schließlich war davon eine ganze Menge drinne und quoll sozusagen unter dem Gericht hervor. Was, wenn es Blut war?

    3. An der Tankstelle holte ich mir per Selbstbedienung ein Croissant, ass dies mit meinen Fingern und stellte danach fest, dass ich rotes "Zeug" an einem der Finger hatte, mit welchem ich zuvor auch das Croissant hielt, als ich es mir in den Mund schob. Was wenn dies Blut an meiner Hand/Finger war? Ist dies ein Risiko?

    4. Ich achte penibel auf die Sauberkeit von Gläsern etc. Bei der Arbeit trank ich aus einem Glas und stellte danach fest, das sich auch dort am Rand rote Flüssigkeit befand. Falls es fremdes Blut war, gibt es hier ein Risiko?

    Danke im Vorraus für eventuelle Antworten mit Begründungen :)

  • 11 Antworten

    ist bisschen wie bei staffel 2 von discovery wo überall diese mysteriösen roten signale auftauchen.


    falls du die fragen wirklich ernst meinst, arbeite mal lieber an deiner psyche. das is ja schon bisserl paranoid.

  • Anzeige
    haivaupos schrieb:

    Im Alltag infiziert sich niemand mit HIV... %-|zzz

    Gut dann bitte noch zur folgenden Situation.
    Ich bin im "Alltag" ziemlich handwerklich beschäftigt, zudem habe ich 3 katzen die mich immer mal wieder bei spielen kratzen. meine handrücken sind daher wirklich übersät von kleinen wunden und blutigen kratzern. ist hier ein risiko gegeben, weil ich den tag über vielen menschen die hände schüttel?

    lonely86 schrieb:

    vielen menschen die hände schüttel?

    Tschuldige schon, aber deine Fragen sind sowas von 80er (des vorigen Jahrhunderts)...

    Weiß wirklich nicht, ob du bloß hier bist um die Leute zu veräppeln. Schwer einzuschätzen ":/


    Aber auch hierzu ein klares und ganz eindeutiges nein, niemals, unter keinen Umständen

  • Anzeige

    Nein, einfach nur nein! Glaube mir, wenn eine Wunde tief und frisch genug wäre, um sich zu infizieren, schüttelst du keine Hände mehr! Da bist du auf direktem Weg ins Krankenhaus!

    Ich finde es ja spannend, dass gerade bei den Paranoikern überall plötzlich Blut auftaucht. Wie geht das? Bluten da irgendwelche Leute ganz beiläufig ihre Umgebung voll, weil sie ständig ominöse Wunden an ihren Händen haben? Blutverschmierte Zeitgenossen wanken durch Restaurants und bluten Gläser und Croissants voll? Peter von Frosta hackt sich den Finger ab und blutet eine Runde ins Mikrowellengericht?

    lonely86 schrieb:

    2. In meinem Mikrowellengericht (Reis mit dunkelbrauner Soße) hebte sich eine weitere Flüssigkeit ab, die deutlich roter war. Keine Ahnung was sie darin zu suchen hatte. Allerdings hatte ich so Hunger, dass ich trotzdem das Gericht gegessen habe. Und mir danach natürlich Gedanken gemacht habe. War es rötliches Öl? Oder was war es? Schließlich war davon eine ganze Menge drinne und quoll sozusagen unter dem Gericht hervor. Was, wenn es Blut war?

    Erstmal ich Fühle mit dir bin genauso ein Angst Hase

    Aber das mit der Soße und das eine Stelle Roter ist als die Anderen Kenne ich noch aus meiner Kindheit weiß auch nicht genau was das sein kann aber ist voll normal

  • Anzeige
    haivaupos schrieb:
    Aquilia schrieb:

    Peter von Frosta hackt sich den Finger ab und blutet eine Runde ins Mikrowellengericht?

    ;-D:)=

    ;-D


    Lieber Lonley .. Deine Beiträge zeugen von ausgeprägter Paranoia ... aber nicht von einem HIV-Risiko.


    Such Dir Hilfe .. so kann man doch nicht leben .. wenn man immer und überall Blut sieht, was nicht da ist und jedes Mal Todesängste ausstehen muss.. aus reiner Einbildung heraus.

    Es ist erforderlich geworden, diesen Thread zu schließen. lonley86 hat hilfreiche Antworten bekommen. Weitere Diskussionen sind nicht geeignet lonley86 von der Harmlosigkeit der Situationen zu überzeugen.


    Hierfür braucht es einen Psychologen, dieses Forum kann hier nichts mehr ausrichten.

  • Anzeige
  • Hyperion

    Hat das Thema geschlossen