Schweine Angst das ich eine Akute hiv infektion habe!!!

    Hallo zusammen, ich habe eine schweine Angst das ich zur Zeit ein Akute Hiv infektion habe!!! Ich hatte am 20.01.09, 23 und 25.01.09 Geschlechtverkehr mit Kondom, habe aber beim Akt und auch voher an der Scheide und dem Kitzler rumgefummelt und habe wenn ich mich auch recht erinnere meine Finger am bzw im Mund von mir gehabt damit es besser flutsch am Kitzler. Also kann man sagen ich hatte mit der Scheidenflüssigkeit oralen Kontakt! Direkt in der Nacht vom 20 auf den 21.0.09 hatte ich Schüttelfrost und Schweiß ausbrüche mit Fieber ( 12 stunden nach dem ersten Kontakt)... War dann direkt am 21.09.09 bei Arzt weil ich am Morgen wie gelähmt war und hat Fieber Schüttelfrost ,Gelenkscherzen, Gliederscherzen Halsschmerzen,husten und erhöten Puls (hatte der Doc festgestellt war am Ekg ca.100-110)! Der Artzt sagte es wäre wohl ein Virus infekt weil ich aber auch zusätzlich gelben Schleim hatte hatt er mir zu sicherheitzhalber Antibiotika und Schleimlöser verschrieben. Zu dem Zeitpunkt habe ich noch nich an Hiv gedacht...! Dann erstmal eine woche das ganz Zeug genommen und es wurde besser.


    Dann ca. am 01 oder 02.02.09 bekamm ich aufeinmal Herpes an der Oberlippe (hatt erst einmalm im leben Herpes sei dazu gesagt das war das 2 mal) und meine Lippe ist noch nicht ganz verheilt. Seit ca.04 oder 05.02.09 habe ich wahrscheinlich noch eine Bindehautentzündug ( alles Symptome sprechen dafür, hatte ich auch noch nie ). Seit dem 06.02.09 etwas husten und Halsschmerzen mit seit 2 Tagen etwas gelben Schleim ( komischerweise heute keine Halsschmerzen mehr dabei )! Habe seit einer Woche auch ca. immer Hautjucken und seit heute habe ich so ein komisches Brennen unter dem rechten Arm der auch etwas schemrzt, ist auch was angeschwollen aber ob es die Lymphknoten sind kann ich net sagen da ich net 100 pro weiß wo die Sitzen...! Hunger gefühl ist seit ca. 10 Tagen kaum vorhanden und esse auch sehr wenig ( habe schon 3 oder 4 kilo abgenommen)!


    Zur Dame mit der ich Gv hatte kann ich sagen, das Sie seit ungefähr einem 3/4 Jahr immer wieder mal länger anhaltenden Durchfall hat mitunter auch bis vor einem Monat mit Blut ( Darmspieglung ergab nichts )! Sonst auch 4 Kilo abgenommen und hin und wieder Kopfschmerzen...!


    Nun habe ich seit dem ich mal über die akute Hiv infektion gelesen habe, also ca. 10 Tage ne Sau große Angst weil sie einen Unerklärlichen Durchfall seit längerem hat und ich die ganzen komischen Symptome :-(


    Ich schiebe mir seit dem jeden Tag tierische Paranoia, und habe echt ne Todesangst das ich seit dem unter unglaublichen Psychischem Stress und verzweiflung leide...


    Kann mir bitte einer sagen ob ich mir echt sorgen machen sollte oder ob ich nur Paranoia habe...


    Wie man am Datum sehen kann hatte ich die anderen 2 mal Gv wo ich noch antibiotika genommen habe!


    Was ich vergaß die Dame ist 25 und ich 27, für den Fall das das ein Rolle spielt!


    Gruß dono

  • 23 Antworten

    Die Diskussion gabs vor ein paar Tagen schon mal. Hier steht alles drin, was du zu der Thematik wissen mußt:http://www.med1.de/Forum/HIV/445802/

    Naja das Selbe ist es ja net, an der Hand oder direkter Oraler kontakt wie er bei mir wohl der fall war... ( Scheidenflüssigket an der Hand und dann im Mund )


    gruß dono

    Was ist eine akute HIV Infektion.???:-/


    Eine Ansteckung halte ich für unwahrscheinlich jedoch nicht unmöglich.


    Ich drücke dir die Daumen. Und vergiss die Zeit der Ungewißheit nicht. Der Lerneffekt soll dann ja Anhalten:=o

    Nirgens !!!


    Deshalb hab ich auch die alte Diskussion verlinkt. Ist wieder mal ein Panik-Macher. Symbtome treten nicht in der gleichen NAcht auf - das kann garnicht sein. Wirst wohl ne Erkältung haben - und Lippenbläschen nach AB sind keine Seltenheit !!!


    Wenn Du schon weißt, dass deine Sex-Partnterin gesundheutlich nicht auf dem Damm ist, dann würd ich mit deiner Panik schon gar keinen ungeschützten Sex praktizieren.

    Ersten gilt diese Minimenge Scheidensekret- wenn überhaupt noch welche vorhanden war und nicht schon eingetrocknet - als nicht infektiös. Denn die kommt ja nicht aus der Klitoris und wenn du ihr daran rumgefummelt hast, war ja kaum was vorhanden.


    2. Gilt selbst "richtiger" OV als safe, wenn kein Blut ( Menstruation oder Verletzung) vorhanden war. Oder wieviel Werbeplakate haste schon gesehen, wo steht : "Dental Dams schützen vor HIV!" Bei Kondomen wird das immer gesagt, dass man nicht den Sabber schlucken soll.


    3. GV war mit Kondom - also war o.g. alles Aafer Sex


    4. WENN ÜBERHAUPT Symptome auftreten, dann nicht schon in der selben Nacht. Denn der Virus muss ja erstmal in den Körper eindringen, sich verbreiten ( und dabei entstehen die "Symptome" ).

    Zitat

    hatt erst einmalm im leben Herpes

    Jeder Mensch hat nur einmal im leben Herpes. Denn anstecken tut man sich pro Herpesart nur einmal und diese Herpesviren bleiben dann ein leben lang in deinem Körper. Machste Panik( also Stress), Heizungsluft, Winterwetter, Erkältung, bei Frauen der zyklus - alles Dinge wo der Herpes wieder zum Vorschein kommen kann.

    Zitat

    das Sie seit ungefähr einem 3/4 Jahr immer wieder mal länger anhaltenden Durchfall hat mitunter auch bis vor einem Monat mit Blut ( Darmspieglung ergab nichts )! Sonst auch 4 Kilo abgenommen und hin und wieder Kopfschmerzen...!

    Selbst wenn das bei der Frau AIDSsymptome wären (!) - dein Kontakt war safe. Also kein Grund Panik zu machen.


    Aber bei ner Darmspiegelung kann man chronisch entzündl. Darmerkrankung, Polypen oder Krebs erkennen, auch ganz schlimme Hämmoriden ( das sind eigentlich Dinge IM Darm und nicht das davor, was gern als H. abgetan wird). Aber die Dame kann ja ( erst recht wenn du sie jetzt mit der Pnaik ansteckst) einen Reizdarm haben. Haben viele Leute und dann enormen Durchfall und Blut kann vom Pressen kommen.


    Fakt ist : da gibts kein HIV-Risiko.


    Und jetzt irgendwas zu konstruieren, nur damit deine Symptome erklärt werden ist Schwachsinn.


    Schüttelfrost, Fieber und danach Herpes : typische Anzeichen für ne Erkältung. Und wenn man diesen Anfängen wehrt muss nicht mal Husten und Rotznase dazukommen ( falls du mir jetzt schreiben willst, dass du nicht geniest hast).

    Zitat

    Der Artzt sagte es wäre wohl ein Virus infekt weil ich aber auch zusätzlich gelben Schleim hatte hatt er mir zu sicherheitzhalber Antibiotika

    Hat der wirklich gesagt, das sei ein VIRUS und hat Antibiotika verschrieben ? Gegen Viren gibts Virostatika und Antibiotika ist gegen Bakterien. Kein Wunder, wenn du "Symptome" wie Juckreiz hast....Nebenwirkungen schlimmer als Nutzen....und auf Dauer schädlich.

    ach zu dem gelbenm Schleim : wenn du das wieder hast _ dann schluck nicht wieder Antibiotika ( erst recht nicht, wenn man nicht weiß, was es ist), denn irgendwann bildeste Resistenzen, wirst anfälliger für Pilze und bekommst Juckreiz. Koch dir lieber nen Sud aus Zwiebel und Knoblauch. Das desinfiziert und ist ein natürliches Antibiotikum. Billiger und ohne Nebenwirkungen ( naja, außer dass dich 3 Tage niemand küssen will) ist es allemal

    boh ne echt, immer wieder das selbe...


    hattest du denn überhaupt blutige, offene wunden?


    wenn man mal krank wird, hat man immer gleich angst vor hiv, nur weil man zuvor mal sex hatte:|N

    Hallo Damjana


    Die Behandlung mit AB war hier richtig. Den Schleimlöser und das AB sind notwendig. Denn grüner Schleim legt sich dann auf den Bronchien fest. Das Hauptproblem waren aber eher die Nasennebenhölen und Co. Und um dort eine beginnende Vereiterung zu bremsen braucht es das AB.


    Asonsten sehe ich wie Du hier in Sachen HIV nicht den geringsten Verdacht bzw. das geringste Risiko. Aber in Sachen Erkältung ist da anscheinend noch nicht alles ausgestanden. Und, dass Herpes kommt erstaunt mich genauso wenig wie die tränenden Augen.


    Gruss


    Alexandra

    Hallo Alexandra,


    ja, bei dem Schleim AB ist ja okay ( obwohl ich persönlich auch Natur vorziehen würde, hab noch nie AB genommen und lebe immer noch).


    Aber die Aussage " es ist ein Virus, er verschrieb AB" das nervt mich. Und das hört/liest man hier ja dauernd. Entweder hören die Patienten nicht richtig hin und kennen den Unterschied nicht zwischen Viren und Bakterien. Oder es gibt ( und das schrieben ja auch schon mehrere) tatsächlich Ärzte, die immer gleich bei jedem Nieser AB verschreiben.

    ach nochwas : und er schrieb ja gelber Schleim und nicht grüner. Und gelben habe ich auch öfters mal gehabt früher ( gerade wenn man noch so schön "hochzieht" -jetzt wirds eklig ]:D ). Und Zwiebel-Knoblauch ist da einfach Schleimlösend und Auswurffördernd und desinfiziert.


    Das meinte ich damit.

    Hi Damjana


    Die Aussage die Du kritisierst kann man so natürlich nicht stehen lassen. Ich nehme auch lieber Naturmedizin... musste aber nach 2 Monaten Husten und Erkältung auch zu Schleimlöser und AB greifen. Dies ebenso weil grünlicher Schleim "hinten im Hals runterlief". Und dies ist ein Anzeichen für Bakterien welche dann mit dem AB bekämpft werden. Aber Du hast Recht: AB wirkt nur bei Bakterien und nicht bei Viren.


    Und in noch einem hast Du Recht: Die Patienten hören oft nicht richtig zu und fragen nicht nach wenn sie was nicht verstehen. Dabei darf man immer fragen. Soviel Zeit muss sein, dass der Patient klar versteht an was er erkrankt ist und warum er die Medis nehmen muss. Dann brechen sie auch nicht einfach irgendwelche Behandlungen ab und am Ende hat man die grössere Scheisse als zuvor.


    Es gibt auch Aerzte die man durchaus auf den Mond schiessen könnte (Einfacher Flug). Denen geht es darum viele Patienten schnell durchzuschleusen und viele Medis zu verkaufen damit sie vom Pharmavertreter wieder was bekommen.

    Auch ein Ps.


    Mein Schleim war auch erst gelblich und wurde dann grünlich. Man kann natürlich warten und dann erst behandeln wenn notwendig oder man will es gleich aus der Welt schaffen und gibt das AB. Was man macht muss der Arzt entscheiden mit dem Patienten. Und wie Du sagst sollte man AB nur dann verschreiben wenn sie notwendig sind.

    :)^ Hihi, wir sind uns wieder einig. Ja, man sollte schon zuhören, nachfragen und notfalls auch mal eine 2. meinung einholen. Und ich bin immer noch dafür, dass man ein mündiger Patient ist, der auch mal sagt, nein, dies und jenes nehm ich nicht oder schlaf mal ne Nacht drüber ( OP oder IgeL-Leistung oder so).


    Aber nicht dem Arzt alles glauben ( oder so zu tun) und UNS dann hier zu fragen, was es sein kann.


    Klar ist es auch nicht richtig eine behandlung ewig hinauszuzögern und dann wird es nur noch schlimmer als wenn gleich mit AB behandelt worden wäre. Ich habe nur was gegen das - ohne nachzufragen bzw nicht wissen, was die "Erkältungssymptome" verursacht - schlucken ohne nachzudenken. Und wenn ich ein Medikament nehmen würde, würde ich Beipackzettel oder sonstige Infos lesen. Und dann wüßte man z.b. dass durch AB Juckreiz, Pilzerkrankung etc auftreten kann.


    Und dann müsste man nicht im Forum rumheulen über Symptome und med. Laien fragen, was man den Arzt hätte fragen müssen.

    Zitat

    Mein Schleim war auch erst gelblich und wurde dann grünlich

    Dem beuge ich seit Jahren vor : Herbst bis Frühjahr täglich eine zwiebel pur gegessen ( außer ich muss am nächsten tag zum Zahnarzt ]:D ), seit 10 Jahren kein Schleim mehr.


    Ein Rezept aus Zeiten vorm Antibiotika ;-D


    Manchmal ist vorbeugen besser als heilen müssen *:)