Test beim Gesundheitsamt, darf jemand anderes mitkommen?

    Folgendes: würde gerne eine Sexbeziehung mit jemanden anfangen, der mir aber mitgeteilt hat, er kann mit Kondom keinen Sex haben. Und bei ihm klang es wirklich nicht nach "naja ist weniger schön", sondern, dass er psychisch keinen hoch bekommt und er das mehrfach erfolglos versucht hat. Trotzdem hat er nach einer gewissen Zeit dann doch Sex mit anderen Frauen (laut seiner Aussage aber selten, grade wegen diesem Problem).


    Natürlich bin ich nicht so leichtsinnig, dass ich jetzt einfach hinnehme und ihm vertraue. Genauso vertraue ich seinen anderen Sexpartnerinnen ja nicht. Allerdings wäre es ja trotz Test irgendwo gefährlich. Aber wäre es in jeder anderen Beziehung ja auch. Erzählen kann man viel wenn der Tag lang ist.


    Zur Frage: Wenn wir beide (würde ich dann natürlich auch machen) einen Test machen würden, beim Gesundheitsamt, ist dieser Test ja annonmy und man bekommt kein schriftliches Ergebnis. Auf einen Termin beim Hausarzt würde ich jetzt ungern 4 Monate warten... (als akuter Notfall dürfte das ja kaum gelten ]:D ). Nur kann er mir dann ja sagen, er hätte den Test gemacht, aber so sehr vertraue ich ihm nicht!


    Darf ich theoretisch beim Gesundheitsamt mit ins Zimmer und mir das Testergebnis anhören?

  • 21 Antworten

    Wenn er möchte, dass du mitkommst, ist das kein Problem.


    Aber wenn du ihm da schon nicht vertraust, kannst du ihm vertrauen, dass er neben dir nicht noch mit anderen Sex hat?

    Danke für die Antworten.


    Also wäre es vom Gesundheitsamt erlaubt? Oder würden die mich rausschmeißen?


    Was ihn betrifft: Er hat es zu erlauben. Ansonsten werde ich def. keinen ungeschützten Verkehr mit ihm haben. (und damit wohl leider gar nicht)


    Bingbing, deine Frage ist berechtigt. Es ist eine Art Risikoabwägung... ich kann leider nicht alles absichern. Aber möchte dann doch das absichern, was in meiner Macht steht. Würdest du anders handeln?

    Bzw. gibt es andere Wege wo man ein schriftliches Ergebnis bekommt als nur über den Hausarzt? (was ja keine Option darstellt..)

    Du kannst auch beim GA ein schriftliches Ergebnis bekommen, aber wenn er dein Beisein zustimmt, dann muss das GA das akzeptieren und du darfst dabei sein.

    Ich habe schon einmal einen guten Freund zu einem Test begleitet. Er musste mündlich denn Mitarbeitern zustimmen, dass ich mit rein darf.

    Zitat

    Bzw. gibt es andere Wege wo man ein schriftliches Ergebnis bekommt als nur über den Hausarzt? (was ja keine Option darstellt..)

    Direkt in ein Labor gehen und den Test dort machen lassen. Kostet ein paar Euros, man bekommt aber ein schriftliches Ergebnis.

    Ergebnis hat er damals telefonisch bekommen. Er kann ja dann anrufen, wenn du dabei ist und auf Lautsprecher stellen, dann hörst du es ja auch. ":/

    Telefonisch ist der größte Mist, sorry!!!


    Wie gesagt, ob GA oder Labor, du darfst bei Zustimmung dabei sein.


    Schriftlich geht auch bei beides.

    Ok danke, dann frag ich mal bei meinem örtlichen Gesundheitsamt nach wie das so ist. Ich hab den Test schon einmal machen lassen und da ging es nicht schriftlich (war woanders).

    Puh, Deine Bemühungen in Ehren, aber mir wäre das zu heikel. Der Test zeigt ja auch nur eine Momentaufnahme. Bis eine Infektion nachweisbar ist, geht einige Zeit ins Land.


    Wenn Du ihm schon nicht vertraust, ob er Dir das echte Ergebnis mitteilt – wer sagt Dir dann, dass er nicht kurz vor dem Test (wird noch nicht durch den Test abgedeckt) oder in der Zeit bis zum Ergebnis noch ungeschützen Sex mit jemand anderem hatte?


    Wenn es die große Liebe ist, dann sollte genügend Vertrauen da sein. Und wenn nicht genügend Vertrauen da ist, wäre mir mein Leben zu schade.


    Vielleicht sollte er lieber sein psychisches Problem mit Kondomen bearbeiten...

    Zitat

    Telefonisch ist der größte Mist, sorry!!!

    Ist eine Art der Kommunikation. Damit geht es am schnellsten, oder eben vorbei gehen.


    Schriftlich geht deshalb nicht, da es ja anonym ist

    Es ist nicht die große Liebe, sondern einfach eine Sexbeziehung, die gerne längerfristig sein sollte. Aber eben auch nicht so einfach austauschbar durch einen x-beliebigen anderen (warum tut hier nichts zur Sache ;-) )


    Würdet ihr vertrauen, wenn ihr einen anderen kaum kennt und er ein Problem mit Kondomen hat? Selbst wenn ich ihm vertraue, kann ich nicht den anderen Frauen vertrauen... vom Bauchgefühl würde ich bei ihm schon sagen, dass er nicht der Typ ist, der alle anlügt. Aber ich kenne ihn einfach zu wenig und HIV ist ja nunmal nichts wo man zu großzügig sein Vertrauen schenken sollte.


    Und was letzteres angeht: Laut seiner Aussage hat er das mehrfach versucht und ist gescheitert. Er meinte er würde das zwar immer wieder ausprobieren, hat aber keine Hoffnung. Es klappt bei ihm nicht mal, wenn keine Frau anwesend ist.


    Ich weiß einfach nicht wie ich mich verhalten sollte... deswegen erschien mir das mit dem "ich erfahre das Testergebnis" und vertraue auf den Rest noch als guter Kompromiss.

    Also ich bin ganz ehrlich. Egal wie sehr er mich anzieht. Wenn er nur ohne Kondom kann, dann gerne bei einer anderen Frau aber nicht bei mir. Da wäre mir selbst ein negativer HIV Test egal. Es gibt so viel mehr Krankheiten und wie schon geschrieben wurde, konnte er ja gestern zb. Sex mit einer Unbekannten haben, diese behauptet kein HIV zu haben, diese aber selbst vor 2 Tagen Sex mit einem Unbekannten hatte, der auch wieder...usw...mir wäre das zu heikel