Tripper und HIV

    Hallo,


    Ich glaube ich habe was Dummes angestellt: Ich war kürzlich bei einer Beratungsstelle, da ich den Verdacht hatte, Rachentripper zu haben. Dort haben Sie mir eine Einmaldosis Antibiotika gegen Tripper und Chlamydien gegeben und gesagt, nach 72 Stunden sollten die Beschwerden (Halsschmerzen) schon vorbei sein. So weit so gut. Ca. einer Woche später hatte ich immer noch Halskratzen und ein geschwollenes Halszäpfchen. Da aber die "Frist" schon vorbei war, habe ich nicht mehr wirklich darauf geachtet. Dann habe ich einen sexuellen Kontakt gehabt: Ich habe einen Typen ca. 15 Sekunden geblasen – wobei ich vorher geguckt habe, ob da irgend ein Sekret oder Lusttropfen aus dem Penis tritt. Sah alles ziemlich trocken aus. Hinterher hat er mich geblasen, und wollte, dass ich in seinem Mund komme. Tja.. und seither habe ich Panik, denn ich gehe nun davon aus, dass er Hiv+ war!


    Da mein Rachen auch jetzt noch (noch eine Woche später) leicht entzündet ist, könnte es doch sein, dass der Tripper nach der einmaligen Antibiotikakur nicht weggegangen ist... So gesehen habe ich mich – wie der Leitfaden bestätigt – einem erhöhten Risiko ausgesetzt. Weiß denn jemand, was "erhöhtes" Risiko in diesem Fall bedeutet? Ist denn Blasen wenn man Rachentripper hat (ohne Sperma im Mund) auch so gefährlich wie wenn man z.B. ungeschützen Analverkehr hat. Muss ich mir wirklich große Sorgen machen? Dann kommt noch hinzu, dass ich mir nicht sicher bin, ob ich wirklich Tripper hatte/habe (Halschmerzen ca. 3 Wochen lang, seither Halskratzen und geschwollenes Halszäpfchen), denn die auf der Hiv-Beratungsstelle haben mir die Tabletten gegeben, ohne vorher einen Abstrich zu machen (Blindtherapie). Und seit ein paar Tagen habe ich jetzt auch einen gelben Belag auf der Zunge (den ich mal mit den Antibiotika in Zusammenhang bringe...).


    Weiß jemand Rat? Vielen Dank im Voraus liebe Community... Ich weiß, dass ich hier auf Verständnis hoffen darf! ":/


    basti

  • 20 Antworten

    hmmm, soweit ich weiss, is die infektion nur dann wahrscheinlich, wenn man offene wunden hat.war es eine offene wunde im hals?und wenn du den verdacht auf tripper hast, wieso bläst du dann einem anderen einen?du könntest ihn doch dann mit dem tripper antsecken

    Na ja... ich habe halt gedacht, dass der Tripper nach 3 Tagen schon weg ist – wie mir gesagt wurde. Und ich habe den erneuten Kontakt ja erst danach gehabt...! ich weiß, dass ich da sehr naiv und dumm gehandelt habe... aber das sagen ja die meisten hier... und es hilft mir auch nicht wirklich weiter...

    Denk vielleicht erstmal nicht direkt an Hiv oder Tripper.


    Könnte alles zwar möglich sein, aber könnte es evtl auch sein, dass du dir eine einfache Pilzinfektion zugezogen hast?


    Warst du schon beim Hausarzt o.ä um dich mal durch checken zu lassen?

    du hast doch gesagt, du hattest noch beschwerden, also kannst du dir ja nicht sicher sein, das es weg ist?


    also richtige klärung gibt dir halt nur ein hiv test...leider.und vllt in zukunft verhüten,damit du keine angst mehr haben musst.


    aber wie gesagt, eine ansteckung is nur wahrscheinlich,wenn offene wunden vorhanden sind.

    Jo... war natürlich schon bei der Hausärztin. Die hat sich meinen Rachen angeschaut und gemeint, es könnte vielleicht eine Pollenallergie sein, oder halt irgendein Infekt. Aber das dauert jetzt halt auch schon so lange... Abstrich oder so hat sie nicht gemacht. Ich werde natürlich wieder zu ihr gehen, sobald die Wartezeit für den Hiv-Test durch ist. Scheint ja bei den heutigen Tests nur noch 2 Wochen zu sein... Es ist schon verrückt: Ich bin ja sonst wirklich ein sehr vorsichtiger Mensch, aber das mit dem erhöhten Risiko bei Geschlechtskrankheiten habe ich erst kürzlich erfahren...! In der Hiv-Aufklärung sieht man ja sonst immer diese plakativen Aussagen (GV nur mit Kondom / Oral ohne Sperma, Blut etc. im Mund). Und daran habe ich mich immer sowas von gehalten!

    Danke schonmal für eure bisherigen Kommentare! Es ist mir schon klar, dass ich nicht um einen Text herumkomme... Ich dachte halt, jemand hätte so was ähnliches schonmal erlebt...! Tja, und das mit dem Oralsex ist wirklich "immer so eine Sache". Was man da alles Widerpsrüchliches zu lesen kriegt...!

    ich habe früher oft ungeschützen sex gehabt...hatte einmal ne schleimhautverletzung und hatte oralverkehr, mit sperma.zum glück is mir nie was passiert.jetzt achte ich immer peinlich genau auf verhütung.und oralverkehr gibts auch nur noch beim partner(mit hiv test), will nie wieder so ne angst vor dem ergebnis des tests haben.


    drück dir die daumen, das alles ok ist.

    Hallo nochmal... habe gerade auf der hp der Uni Düsseldorf eine immerhin etwas beruhigende Information gefunden:


    Bezüglich dem Risiko, sich bei oralem Sex anzustecken findet man folgende Info:


    Oraler Sex: keine Wahrscheinlichkeit bekannt, jedoch sind Einzelfälle, insbesondere bei Aufnahme von Sperma in den Mund, beschrieben.


    Bezüglich ko-präsenter bakterieller Infektionen wird das Risiko als 2-5 Mal höher eingestuft:


    Vorliegen einer bakteriellen Geschlechtskrankheit (I/E) (z.B. Gonorrhoe, Lues, Trichomonaden, Chlamydien): 2-5


    Also... rein mathematisch: "keine Warscheinlichkeit bekannt" x 2-5 = "nach wie vor keine Wahrscheinlichkeit bekannt"


    Hier der vollständige Link für Interessierte: http://www.uni-duesseldorf.de/AWMF/ll/055-004d.htm


    Schön, mal eine weniger Panik orientierte Info zu lesen...!

    und außerdem verstehe ich nicht wie man dir da einfach mal locker flockig ne tablette gibt die du einschmeißen sollst ohne überhaupt einen beweis dafür zu haben,dass du dir da was eingefangen haben könntest.


    lass das testen dann bist du eh auf der sicheren seite und handle das nächste mal etwas schlauer bevor du da jemandem einen bläst

    Genau... das mit der Blindtherapie hat mich auch ein wenig überrascht. Und dein Rat mit dem schlauer Handeln ist natürlich richtig, da bin ich ja selber auch schon drauf gekommen. Also ein schlechtes Gewissen hab ich schon... falls es das ist, was du mir übermitteln wolltest. :-|

    Hm, die Blindtherapie kann durchaus nützlich sein.


    Wenn Du ohne Spermaaufnahme geblasen hast kannst Du den HIV-Test streichen. Und wenn Du einen machen willst dann mind. 8 Wochen nach der Sache einen Ak-Test. Eine teure PCR ist unsinnig wenn nicht mal ein Risiko vorhanden war.


    Hepatitis B und den Tripper könntest Du Dir trotzdem holen. Aber da solltest Du schon ein wenig Deiner Hausärztin vertrauen. Denn sie wird den Tripper kennen - er ist stark im Kommen und nicht selten. D.h. es wird wohl ein Krankheitsbild sein welches sie kennt.


    Meines Erachtens steigerst Du Dich da echt in was rein.