Tripper und HIV

    Hallo Zusammen,


    ich grüble schon das ganze Wochenende über meine Situation und bin sehr beunruhigt. Am 08.05.10 hatte ich (m, 28) mit einer Prostituierten recht lange (ca 20 Minuten) ungeschützten Oralverkehr. Aus "HIV Panik Erlebnissen" aus der Vergangenheit kenne ich mich eigentlich recht gut mit dem ganzen Thema aus, und weiß eigentlich auch, dass beim ungeschützten Oralverkehr nur ein (minimales) theoretisches HIV Infektionsrisiko besteht (Vor allem wenn man selbst "nur" der passive Part ist).


    Nun ist es aber leider so, dass ich am Freitag morgen (14.05.10) erste Anzeichen einer Tripper Infektion bemerkt habe. (Die Inkubatonszeit ist zwar etwas lang, aber noch im Rahmen des Möglichen; alle anderen Symptome sprechen nach gründlicher Recherche eindeutig für eine Tripper Infektion) Morgen werde ich zum Hautarzt gehen und mich diesbzgl. untersuchen lassen.


    Die Tatsache, dass ich mich wohl bei der Dame mit Tripper infiziert habe ist schon ärgerlich genug, aber nun steigt die Panik in mir auf, dass ich mich möglicherweise neben dem Tripper auch noch mit HIV infiziert haben könnte. Es heißt zwar, dass Oralverkehr risikofrei sei, aber bei vorliegen einer weiteren Geschlechtskrankheit (In diesem Fall müssen ja die Rachenschleimhäute der Dame mit Tripper infiziert gewesen sein) bin ich mir da nicht mehr so sicher und habe echt Angst. Glaubt ihr, dass es sich um einen RK gehandelt hat? Hat jemand diesbzgl. ähnliche Erfahrungen gesammelt?


    Ausserdem ließt man immer wieder von Resistenzen bei den Tripper Bakterien. Sind solche Reistenten Bakterien überhaupt noch bezwingbar (z.B., durch einen simplen Wechsel des Antibiotikums) oder hat man dann mehr oder weniger "Pech gehabt"?


    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand bei meinen Fragen helfen könnte.


    (PS: Habe extra einen neuen Thread eröffnet, weil es mir Sinnvoller erschien, als an den bereits bestehenden "Tripper und HIV Threat " anzuknüpfen.)


    LG Sven

  • 54 Antworten

    Tripper wird eher selten oral weiter gegeben... und HIV erst recht nicht.


    Aber Dein Arzt wird Dir da dann sicher weiter helfen.

    Zitat

    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand bei meinen Fragen helfen könnte.

    gehören die nicht eher in ein anders Unterforum als das HiV Forum ?


    Du hast dir deinen Eumel blasen lassen und dir eine gängige leicht übertragbare Geschlechtskrankheit eingefangen ? .. nicht unbedingt ne seltenheit. Hat aber NIX mit Hiv zu tun... es sei den du hast der Dame vorher die Visage mit deinen Fäusten runderneuert .. und sie dadurch deinen Eumel beim verwöhnen vollgeblutet.


    Sollte das der Fall sein, wende dich bitte an die nächste Polizeidienststelle. Sollte das nicht der Fall sein.. ab zum Arzt und deinen Tripper behandeln lassen und aufhören immer HiV ins spiel zu bringen.

    Danke für eure Hilfe. Ich war wegen des Trippers heute beim Urologen. Dieser hat allerdings nicht einen Blick auf den Ort des Geschehens geworfen (was ich sehr ungewöhnlich und merkwürdig, ja fast schon schlampig und arrogant fand) Ich musste nur eine Urinprobe abgeben und die Blase wurde per Ultraschall gecheckt. Habe dann Antibiotikum verschrieben bekommen. Fand das alles etwas komisch da...


    Naja, was mich jetzt noch ein wenig beunruihgt, ist die Tatsache, dass meine Lyphknoten in der Leistengegend beim berühren etwas schmerzen. Eine Schwellung kann ich nicht sehen. Bin jetzt wieder verunsichert, weil geschwollene Lymphknoten ja auch ein Symptom einer HIV Infektion sind. Zwar liegt es nahe (näher), dass das durch die Tripper Infektion hervorgerufen wird, allerdings habe ich im Zusammenhang mit einer Tripper Infektion noch nie etwas von geschwollen Lymphknoten gelesen...Was meint Ihr dazu?


    LG

    Du babbelst die ganze Zeit vom Tripper... hat ihn der Arzt diagnostiziert oder ist es eine Selbstdiagnose? Eine Urinkontrolle ist sehr sinnvoll.... kann auch eine andere Entzündung sein und Erreger kann man im Urin nachweisen. Ein AB wird er gegeben haben nachdem er Erreger im Urin nachweisen konnte.


    Komm endlich vom HIV-Trip runter.... jedes Wehwechen immer auf HIV beziehen. :=o


    Logisch schwellen die LKs bei einem Infekt im Blasenbereich auch dort an.

    das geht ja schnell hier... :)^


    ja, es ist eine selbstdiagnose. die Symptome passen perfekt. Der Arzt hat sich ja auch nix angeguckt. Wüsste auch nicht was das sonst sein soll. Die Ulraschalluntersuchung hat eine Arzthelferin (?) durchgeführt um die Blase zu untersuchen. Diese sei OK. Auch hat der Arzt das AB schon vor dem Urintest (geschweige denn vor einem entsprechenden Ergebnis) verschrieben...Urinuntersuchung wundert mich insofern, dass man bei solchen Symptomen ständig was von einem Abstrich liest. Hoffe trotzdem sehr, dass es jetzt mit der AB Einnahme bald abgehakt werden kann...

    Zitat

    ja, es ist eine selbstdiagnose. Habe dann Antibiotikum verschrieben bekommen.

    und dann wundert sich die Menschheit das wegen heulbojen wie dir unsere Bakterien und Bazillen imun gegen das zeug werden.

    Zitat

    Urinuntersuchung wundert mich insofern, dass man bei solchen Symptomen ständig was von einem Abstrich liest.

    was meinst den was der Dok mit dem Urin gemacht hat ? .. bestimmt nicht getrunken oder ?

    Zitat

    Naja, was mich jetzt noch ein wenig beunruihgt, ist die Tatsache, dass meine Lyphknoten in der Leistengegend beim berühren etwas schmerzen.

    vieleicht mal weniger hart dran rumgrabschen ?

    Zitat

    Hoffe trotzdem sehr, dass es jetzt mit der AB Einnahme bald abgehakt werden kann...

    Ich stell mal ne Ferndiagnose.. und sage NEIN .. deine Symptome kannst du hier: http://www.hivleitfaden.de/cms/index.asp?inst=hivleitfaden&snr=2284 ansehen.

    Tripper in Eigendiagnose. :=o :|N Dir ist aber schon bekannt, dass es sich um eine meldepflichte Krankheit handelt?


    Wenn Du berunruhigt bist such nen zweiten Arzt auf.... aber hör mit diesen Eigendiagnosen auf.

    Habe heute beim Urologen angerufen und nach dem Ergebnis des Urintests gefragt. Dort sagte man mir, dass zwar keine Bakterien gefunden wurden, ich das AB zuende nehmen solle. Wenn es keine Bakterien sind, was ist es denn dann? Und wofür das AB? Hat hier jemand eine Idee? Oft liest man ja auch, dass Tripper nur wirklich sicher über einen Abstrich nachgewiesen werden kann - der bei mir ja nicht gemacht wurde. Weiß echt nicht mehr weiter...


    Ausserdem nehme ich jetzt seit Montag jeden Tag verordnungsgemäß 2 AB´s (Hab grade die Sechste eingeworfen) habe aber immer noch diesen gelblichen Ausfluss. Allerdings würde ich sagen, dass er sich etwas verringert hat und auch etwas wässriger geworden ist. Beim Wasserlassen hab ich immer noch Schmerzen, allerdings haben die sich auch etwas gebessert...Der Druckschmerz der Lymphknoten in der Leistengegend hat auch etwas abgenommen, aber von einer signifikanten Verbesserung der Gesamtsituation kann man eigentlich noch nicht sprechen. Ausserdem hab ich das Gefühl, dass es am Damm (in der Region der Prostata) etwas drückt bzw unangenehm ist. Schmerzen allerding (noch?) keine.


    Habe jetzt Angst, dass das AB nicht wirkt (Resistenzen) oder komplett überflüssig ist/war. Ausserdem graut es mir davor, wenn das AB am Sonntag aufgebraucht sein wird und sich die Symptome dann allmählich wieder voll ausprägen.


    Habe natürlich schon ne menge zu dem ganzen Thema nachgegoogelt, aber ne wirklich vernünftige Erklärung bzw Ursache für meine Probleme habe ich nicht finden können.


    Hat hier vielleicht noch jemand ne Idee was ich mir da geholt haben könnte? War nach dem vermeintlichen RK übrigens auch noch im Hallenbad. Da kann man sich ja auch immer ne Menge übles Zeug einhandeln (liest man zumindest hier und da)


    PS: Vielleicht kann ein netter Admin das Thema aus dem HIV und Aids Threat nehmen, da es langsam abdriftet und in ein anderes Forum verfrachten.


    Obwohl: Habe gestern morgen sone Kondom Werbung gesehen, die auch vor Tripper warnte. Natürlich hab ich mir da mal das Kleingedruckte angeguckt, und entsetzt lesen müssen, dass ein HIV+ bei gleichzeitig vorliegender Tripper Infektion das HI Virus ebenfalls viel leichter übertagen kann. (Hoffe aber mal, dass sich das in erster Linie auf GV/ AV bezieht und dass auch noch eine ordentliche Portion Marketing (Angst fördern --> Absatz/ Umsatz steigern) dabei ist.

    Noch eine Frage: Glaubt ihr, dass es in meinem Zustand ratsam/ unschädlich ist (natürlich Geschützten) GV zu haben bzw "selbst hand anzulegen"?

    such dir mal einen zweiten Urologen auf und lass es nochmal genauer abklären. Und im Gesundheitsamt gibts HIV-Tests + Beratung. Würde mal einen machen lassen! Danach hast du die Gewissheit und brauchst keine Eigendiagnosen zu stellen.


    Ich kenne mich da jetzt nicht aus, aber es wäre gut vorstellbar das diese Prostituierte vielleicht kurz vor dir einen Freier hatte, von dem sie sich oral was weggefangen hat, d.h. viell. infiziertes Sperma und Bakterien im Mund. Anders könnte ich mir sonst nicht erklären wie das passieren konnte. Oder es gibt Geschlechtskrankheiten die sich ohne Behandlung auch irgendwann im Speichel wiederfinden.


    Wenn du dich von der Dame angesteckt hast, dann ist dein Körper viell. anfälliger für weitere Krankheiten welche du dir dann durch einen Hallenbadbesuch noch zusätzlich eingefangen hast.


    Aber das sind nur Theorien. Werte sie nicht als Diagnose! Lass dein Blut untersuchen! Abstrich machen lassen! ggf. Arzt drauf ansprechen oder anderen Arzt suchen! Und die Prostata auch mal durchchecken lassen. Ich stell mir das voll unangenehm vor, aber danach haste endlich Frieden. ;-D

    vergiss hiv. gonorrhoe ist eine möglichkeit.... aber auch eine chlamydien, trichomonaden oder staphylokokken infektion wäre möglich. verursachen alle ähnliche beschwerden, müssen aber vollkommen unterschiedlich behandelt werden.daher erstmal ab therapie fortsetzen. wenn keine besserung eintritt, nochmal beim arzt vorstellig werden.

    Zitat

    Obwohl: Habe gestern morgen sone Kondom Werbung gesehen, die auch vor Tripper warnte. Natürlich hab ich mir da mal das Kleingedruckte angeguckt, und entsetzt lesen müssen, dass ein HIV+ bei gleichzeitig vorliegender Tripper Infektion das HI Virus ebenfalls viel leichter übertagen kann. (Hoffe aber mal, dass sich das in erster Linie auf GV/ AV bezieht und dass auch noch eine ordentliche Portion Marketing (Angst fördern – > Absatz/ Umsatz steigern) dabei ist.

    betrifft ungeschützten gv/av und aktiven ov mit spermaaufnahme. die durch die bakterielle infektion hervorgerufene schleimhautreizung bzw schleimhautentzündung kann eine hiv infektion begünstigen. kondome schützen aber nicht nur vor hiv... hättest du ein kondom verwendet, hättest du jetzt vermutlich keine beschwerden :=o

    Zitat

    Noch eine Frage: Glaubt ihr, dass es in meinem Zustand ratsam/ unschädlich ist (natürlich Geschützten) GV zu haben bzw "selbst hand anzulegen"?

    schädlich ist es nicht... sollten da irgendwo bakterien sein, werden einige durch den orgasmus quasi "rausgespült". viel helfen wird es vermutlich aber nicht und ob es ratsam ist :=o wenn gv dann aber bitte nur geschützt.

    Ich war jetzt mit der ganzen Sache grade beim Hautarzt, weil sich die Symptome wieder stärker gezeigt haben. Ich möchte den ganzen Verlauf mal chronologisch zusammenfassen:


    DO, 06.05: Vermeintlicher HIV RK/ Tripper Infektion


    FR, 14.05: Erstes Brennen beim Wasserlassen und geringe Mengen Ausfluss festgestellt. Habe sofort vermutet mir einen Tripper eingefangen zu haben. Googlen bestätigte diesen Verdacht zunächst. HIV Angst kroch in mir hoch.


    SA, SO, 15.05, 16.05: Brennen beim Wasserlassen wurde Schlimmer, Ausfluss wurde wesentlich mehr


    MO, 17.05: Besuch beim Urologen. Dieser Verschrieb mir (auf Verdacht) folgendes AB:Ciprofloxacin AL 500 mg. Einnahe sollte folgendermaßen aussehen: Die ersten Drei Tage morgens und abends jeweils eine ganze Tablette, danach jeweils morgens und abends eine halbe Tablette.


    Einnahme der ersten beiden Tabletten


    DI, 18.05: Minimale Besserung der Symptome. Einnahme der nächsten beiden AB´s.


    MI, 19.05: Minimale Besserung der Symptome. Einnahme der nächsten beiden AB´s. Ergebnis der Urinprobe erfragt. Angeblich keine Bakterien gefunden. Wobei mich von Anfang an irritierte, dass kein Abstrich gemacht wurde, sondern nur eine Urinprobe genommen wurde.


    DO, 20.05: Morgens einnahe einer halben AB Tablette. Tagsüber wieder mehr Ausfluss als am Tag zuvor. Gefühl, dass "irgendetwas mit der Prostata nicht stimmt". Sonst keine Veränderungen. Abends Einnahme der anderen Hälfte des AB´s.


    FR, 21.05: Morgens: Einnahme der halben AB Tablette. Über nacht wieder viel Ausfluss, Brennen beim Wasserlassen hat wieder zugenommen. Ausfluss ist wieder gelblicher geworden. (Zwischenzeitlich war er etwas wässriger)


    Vermutung: AB wirkt nicht, weil Symptome zurückkehrten/ sich nicht signifikat verbesserten. Vor allem vor dem Hintergrund, dass die AB Dosis heruntergefahren wurde.


    --> Bin also grade zum Hautarzt gefahren (Der wesentlich kompetenter und freundlicher Erschien als der Urologe)


    Diesem habe ich die Situation geschieldert, woraufhin er mir (wegen vermutlicher Resistenzen)Folgende Tabletten Verschrieben hat (Er war sich sehr Sicher, dass es sich um eine Geschlechtskrankheit - also Bakterien- handelt):


    Ofloxacin als Einmaldosis und Doxyhexal (Letzteres soll ich eine Woche lang einnehmen) Einen Abstrich wollte er eigentlich auch machen, er vermutete aber, dass dies nichts nutzen würde, da dass Labor am langen Woe nicht arbeiten würde)


    Soweit so gut. Leider gibt es noch zwei Sachen, die mich beunruhigen: Der Arzt hat mir nahegelegt mich auch auf HIV untersuchen zu lassen (auch wenn es nur ein oraler Kontakt war). Natürlich ist solch eine Empfehlung aus dem Mund eines Arztes nicht besonders förderlich für meine Gemütslage. Ich hoffe, sehr, dass solch eine Empfehlung immer - quasi als allgemeine Sorgfaltspflicht- ausgesprochen werden muss, und dass ich mir für meinen konkreten Fall nicht so viele Sorgen machen muss. Trotzdem bin ich am Verzweifeln. Das ist alles noch so lange hin (werde mich testen lassen) bis ich Gewissheit habe... Könnte echt kotzen.


    Zweites Problem: Die erste AB Therapie die der Urologe verordnet hat ist ja noch nicht abgeschlossen. Eigentlich sollte man eine AB Therapie ja immer gründlich abschließen. Ich weiß leider nicht mehr, ob ich dies beim Hautarzt grade richtig kommuniziert habe. Ich hatte den Eindruck, dass er davon ausgeht die erste Therapie sei bereits (erfolglos) abgeschlossen. Wie auch immer; meint ihr, ich soll die Erste AB Therapie noch bis Sonntag zuende durchführen und dann erst mit den neuen Tabletten anfangen, oder ruhig jetzt schon mit den neuen anfangen. Wenn ich jetzt schon die neuen nehme, soll ich dann die alten parallel weiternehmen? Habe da keine Ahnung ob das irgendwie schädlich/ kontraproduktiv ist. Einerseits habe ich Angst, dass sich dann irgendwelche Resistenzen bilden wenn ich die alte Threapie abbreche, andererseits habe ich auch Bedenken, dass sich dieser Mist ausbreitet und bsplw. die Prostata in Mitleidenschaft gezogen wird. Auf sowas habe ich nämlich auch keinen Bock...


    Bin grade echt am verzweifeln und weiß nicht mehr weiter... würde mich über jeden Vorchlag etc sehr freuen.


    LG

    Ich fang mich bei Dir langsam ernsthaft zu fragen ob Dir klar ist womit Du hier antanzt.


    Ruf Deinen Arzt an der Dir das neue Medi gab und frag nach wie einnehmen bzw. ob gleich und dann erst das andere.


    Und hör endlich mit HIV auf.... lies den Leitfaden.

    ich habe den leitfaden schon etliche male gelesen. ich weiß auch, dass bei oralverkehr nur ein theoretisches risiko (insbesondere bei spermaaufnahme in den Mund - was bei mir ja nicht der fall war) besteht; bzw für meinen fall gar kein Risiko (die quellen gehen hier minimal auseinander) trotzdem liest man immer wieder, dass bei vorliegen einer weiteren GK ( hier wahrscheinlich Tripper und oder Chlamyden?) das Risiko erhöht ist. Und genau das beunruhigt mich. Selbst wenn sich dieses Erhöhte Risiko nur auf GV / AV beziehen sollte macht es mich fertig. Natürlich ist das Risiko verschwindend gering. Wahrscheinlich sollte man nichtmals von einem Risiko sprechen. Noch wahrscheinlicher ist es, dass ich mich wegen dem Stress mit diesem ganzen Shit totrauche, aber trotzdem!


    Beim Arzt habe ich angerufen. Der Anrufbeantworter verriet mir, dass ich ab Dienstag wieder vorstellig werden kann.


    Ich werde es jetzt so machen, dass ich die ursprüglichen AB´s noch bis einschließlich morgen einnehme. Wenn sich dann nix getan hat werde ich auf die Einnahme am Sonntag verzichten und mit der Einnahme des neuen AB´s beginnen. Hoffe, dass die diesen mist jetzt endgültig ausrotten.