• Tripper und HIV

    Hallo Zusammen, ich grüble schon das ganze Wochenende über meine Situation und bin sehr beunruhigt. Am 08.05.10 hatte ich (m, 28) mit einer Prostituierten recht lange (ca 20 Minuten) ungeschützten Oralverkehr. Aus "HIV Panik Erlebnissen" aus der Vergangenheit kenne ich mich eigentlich recht gut mit dem ganzen Thema aus, und weiß eigentlich auch, dass…
  • 54 Antworten

    Ich hab es gelesen:


    Aufgrund einer Geschlechtskrankheit kann das Immunsystem geschwächt sein was zur Folge hat, dass sich im Körper die HI-Viren schneller vermehren. Aber in Körperflüssigkeiten die eh infektiös sind wie Sperma und Blut und nicht im Speichel. Lesen und verstehen.... wie Aquilia sagte. Dein OV ist und bleibt safe. Bei Google kann man es übrigens auch in Deutsch finden. :=o

    Hallo!


    Kleiner Zwischenstand von heute nachmittag: Habe im Labor angerufen und mitgeteilt bekommen, daß der HIV-Test 4.Generation Elisa + Ultrasensitve P24 Antigentest nach RK vor 14 Tagen negativ seien, wäre erstmal ein gutes Zeichen. Morgen nachmittag liegt dann auch das Ergebnis der PCR vor, in Kombination mit dem o.g. Test wäre das dann sehr sicher ein Ausschluß einer Infektion.


    Hoffen wir mal das Beste, bin aber schon etwas erleichtert, die Laborärztin sagte noch, daß man mit dem beschriebenen Vorfall und dem ersten Antigentest schon fast Entwarnung geben könnte, seht ihr das auch so??


    Vielen dank noch mal an alle, die sich die ganze sache von mir hier anhören bzw. lesen! @:)

    Nur so nebenbei. Tripper ist seit 2000 meines wissens nicht mehr meldepflichtig. Die Resistenzen sind noch relativ überschaubar. Wenn du unbedingt HIV haben willst, dann geh in 8 Wochen zu Test, dann weisst du es. Großartig was dagen tun kannst du im Moment eh nicht.

    Letzte Info: PCR nach 14 Tagen auch negativ, habe mich selber umsonst völlig fertig gemacht, nach dem Motto wer die Fakten beharrlich leugnet ist selbst schuld! Klassische Aids-Phobie! :-/


    Montag werde ich einen Termin beim Psychologen zwecks Angststörungen und Hypochondrie machen, mir ist sowas nicht zum ersten Mal passiert, dass ich mir Krankheiten felsenfest einbilde, die ich nicht habe!!!


    Ich denke 90 Prozent derjenigen, die in diesem Forum schreiben sind ähnlich veranlagt, die echten gewissenlosen Rumbumser sind hier nicht zu finden!!!

    stimmt schon, dass die meisten hier unbegründet panik schieben. allerdings ist nicht jeder hiv positive auch ein "gewissenloser rumbumser"... %-| :(v

    Ich hatte eigentlich nicht mehr vor mich hier unnötig zu melden aber was in den letzten 14 Tagen passiert ist, ist sicher so auch nicht oft passiert:


    Nachdem ich vor ca. 8 Wochen gegen den Tripper scheinbar erfolgreich (Kontrollabstrich nach 4 Tagen nach Therapieende war negativ) mit Cefixim behandelt worden bin war bis zum 16. Juli beschwerdemäßig total Ruhe.


    Nebenbei bemerkt hatte ich auch in dieser Zeit nur einmal vor 4 Wochen geschützten Sex mit einer mir gut bekannten Frau.


    Am 16. Juli ging es auf einmal wieder los: leichter Ausfluß, Brennen in der Harnröhre, allgemeines Krankheitsgefühl. Am 19. Juli gleich wieder zum Urologen, Abstrich und Azithromycin verschrieben bekommen, Abstrich wies wieder Gonokokken auf (Tripper)!!!! :-( Beschwerden wurden nicht besser die nächsten Tage, Kontrollabstrich noch während der AB-Einnahme 3 Tage später war aber negativ. Urologe war daraufhin im Urlaub seit letztem WE. Urolge gewechselt, neuer Abstrich am letzten Montag, Blut etc. Ciprofloxacin+Doxy verordnet bekommen, nehme ich seit gestern, keine Wirkung festzustellen! Abstrich soll wieder positiv sein, genaues Ergebnis und Antibiogramm bekomme ich morgen.


    Weiter habe ich die Dame mit der ich GV hatte informiert, Abstrich ist oben und unten bei ihr am Montag gemacht worden, alles negativ, keine Gonokokken etc.!!!


    Ich fühle mich z.Zt. total platt und habe immer Brennen in der Harnröhre!


    Was soll ich sonst noch tun, bin mittlerweile sämtliche ABs und Reservemittel bzgl Gonorrhoe durch?


    Kann mir einer den Verlauf mal plausibel erklären? Wahrscheinlich haben doch noch einige Gonokokken das Cefixim überlebt!!


    Hilfe :-( !!!!

    Noch eine kurze Ergänzung:


    Meiner Meinung nach erfolgte der Kontrollabstrich noch unter dem Einfluß des ABs Cefixim, war also fälschlich negativ.


    Es gibt Multiresistenzen, ich bin wohl einer der Betroffenen wo nichts mehr wirkt, Mist!


    Ich habe hier im Internet im Meyerlexikon von 1920 geschaut wie früher ein unbehandelter Tripper vor den ABs verlief, nach 4-6 Wochen heilt dieser in der Regel wohl von selbst ab, in einigen wenigen Fällen kann er aber auch länger dauern, chronisch werden, selten führt er zu Endorganschäden. Ich muss mich wohl echt mit dieser Lage auseinandersetzten wenn nichts mehr hilft!!! :-(

    Wenn Du Beschwerden hast geh zum Arzt. Ein Lexikon aus dem Jahre 1920 ist wohl nicht mehr so ganz aktuell... in der Zwischenzeit hat sich auch in Sachen Medikamente was getan.